Die Panamericana: Von Alaska bis nach Feuerland

Eine Straße, zwei Kontinente

Die Idee zu einer Schnellstraße, die die Grenzen der Kontinente überwinden sollte, entstand bereits im Jahr 1923 – auf der Internationalen Konferenz der Amerikanischen Staaten. Am 23. Dezember 1936 wurde schließlich die “Konvention über die Carretera Panamericana” in Buenos Aires unterzeichnet, die den Ausbau einer solchen Strecke besiegelte.

Die Faszination der Panamericana ist ungebrochen. Immer wieder wagen Menschen das Abenteuer, über die Panamericana vom hohen Norden bis in den tiefsten Süden zu gelangen. Ob mit dem Oldtimer, Wohnmobil, Motorrad oder auf dem Fahrrad: Wenn Sie die Panamericana erleben wollen, brauchen Sie vor allem eins – sehr viel Zeit.

Yosemite National Park USA

Joshua Tree National Park

Vikuna in der Nähe von Himborazo Ecuador

Torres del Paine Nationalpark Chile

Pan American Highway

Entlang der Panamericana

Historisch gesehen liegt der Startpunkt der Panamericana an der Grenze der USA zu Mexiko, im texanischen Laredo. Wir empfehlen Ihnen aber, Ihre Panamericana-Tour im Norden zu starten, um dann die beiden amerikanischen Kontinente komplett durchqueren zu können. Vom südlichen Endpunkt des Alaska Highways aus – Dawson Creek in British Columbia – führt Sie die Interstate 5 an der Westküste der USA entlang nach San Diego. Die Grenze zu Mexiko überqueren Sie in Nogales (Arizona) und gelangen so nach Mexiko City. Von dort aus befahren Sie das mittelamerikanische Teilstück der Panamericana, die Carretera Centroamericana 1.

Das nun folgende, rund 90 Kilometer lange Teilstück zwischen dem Panamakanal und Nordwestkolumbien ist einer der wenigen Abschnitte der Panamericana, den Sie nicht befahren können. Allerdings ist geplant, auch dieses Teilstück der Panamericana, das durch den Isthmus von Darién, einen bergigen Urwald, führt, zu ergänzen. In Südamerika erwartet Sie schließlich ein richtiges Straßensystem. Die wohl bekannteste Strecke ist die Panamericana Pacífico Longitudinal, die Sie von Nordwest-Kolumbien bis nach Feuerland führt.

Ab Santiago de Chile können Sie sich zwischen zwei verschiedenen Streckenverläufen entscheiden: Entweder wählen Sie die Strecke über Puerto Montt in Chile, oder aber Sie nehmen die Strecke über Buenos Aires und genießen dort noch ein wenig argentinisches Lebensgefühl.

Auf Ihrer Panamericana-Tour können Sie die beiden amerikanischen Kontinente ganz neu erleben. Ob Sie nun einsam an der Pazifikküste entlangfahren und bei einer Rast die Weiten des Ozeans genießen oder sich für eine kleine Unterbrechung Ihrer Tour entscheiden, um eine der beeindruckenden Städte wie Mexico City oder Santiago de Chile kennenzulernen: Die Panamericana hält für jeden Geschmack etwas bereit – und ist eine Erfahrung, die man wohl nur einmal im Leben macht.

Veröffentlicht am: 13 February 2017
Letzte aktualisierung: 18 February 2017
Autor: Redaktion
twitter linkedin xing mail facebook computer