10 Gründe für eine Reise nach China

Eisfestival in Harbin

Eisgebäude beim Eisfestival

Es ist ein Winter-Märchenland, das nationale und internationale Künstler seit 1963 jedes Jahr in der chinesischen Stadt Harbin erschaffen. Aus Eis und Schnee werden zauberschöne Figuren geschaffen und monumentale Gebäude. Dabei gibt es immer unterschiedliche Themenwelten wie klassische chinesische Kunst, Märchengestalten oder berühmte Gebäude. Inzwischen gilt das Eisfestival in Harbin weltweit als das größte seiner Art.

Der rote Strand von Panjin

Der rote Strand von Panjin

Jeden Herbst erstrahlt der Strand von Panjin leuchtend rot. Dank einer Pflanze, der Strand-Sode, verwandeln sich 26 Kilometer Küstenstreifen gegen Ende des Sommers in einen Strand mit unglaublicher Farbe. Seit Ende der 80er-Jahre liegt der rote Strand im Naturschutzgebiet. Ein kleiner Teil jedoch ist über besondere Brücken auch für Besucher zugänglich.

Die Farben des Zhangye-Danxia-Geoparks

Zhangye-Danxia-Geopark

Bei diesem bunten Gebirge kann man wahrlich von einem Naturwunder sprechen. Die Felsen aus bunt gestreiftem Sandstein sind weltweit bekannt und werden auch Regenbogen-Berge genannt. Wer sie einmal gesehen hat, wird verstehen warum. Etwa vor 24 Millionen Jahren entstanden die Felsen durch eine Verschiebung der Erdplatten und die unterschiedlichen Erdschichten wurden freigelegt.

Eine Bootstour auf dem Li Jang

Li Jang

Berühmtheit hat der Li Jang vor allem wegen seiner unglaublichen Natur erhalten. Eine Bootsfahrt auf dem Fluss in der Guangxi-Region ist eines der Highlights bei einem China-Besuch. Am faszinierendsten ist die Landschaft südlich von Guilin. Hier wird das Fluss-Mäander von Bergkegeln gesäumt, die aufgrund des häufigen Nebels „Misty Mountains“ heißen. Unzählige Flöße fahren hier Touristen den grünen Fluss hinab.

Das Himmelstor am Tianmen Shan

Himmelstor

1.519 Meter ist der Tianmen hoch und gilt als einer der schönsten Berge der Welt. Zum Himmelstor – einem 30 Meter hohen Loch in der Felswand, das durch Wassermassen gebildet wurde – führen 999 Stufen. Wer starke Nerven hat, kann sich auch auf den „Walk of Faith“ wagen, eine gläserne Aussichtsplattform, die sich in einer Höhe von 1.430 Metern einmal rund um den Tianmen windet.

Ein Spaziergang auf der Mauer

Chinesische Mauer

Natürlich darf die Chinesische Mauer nicht fehlen, wenn es darum geht, welche Orte man in China besuchen muss. Der Bau der historischen Grenzbefestigung begann bereits im siebten Jahrhundert. Die Mauer selbst ist fast 9.000 Kilometer lang. Rechnet man natürliche Barrieren wie Flüsse und Berge mit ein, erstreckt sich die historische Grenze über 21.000 Kilometer. Früher als Schutzwall gegen nomadische Reiter, ist die Mauer heute eine der größten Touristenattraktionen Chinas.

Fenghuang – die schönste Stadt Chinas

Fenghuang

Mitten in den Bergen liegt der Kreis Fenghuan. Da durch das Herz der Stadt ein Fluss verläuft, sind Ruderboote hier die wichtigsten Fortbewegungsmittel. Die historische Stadt Fenghuan strotzt nur so vor Kultur, hier finden sich ethnische Bräuche und Sprachen, faszinierende Kunst und Architektur. Während man sich am Tage mehrere hundert Jahre in die Vergangenheit versetzt fühlt, wenn man durch die Gassen mit den restaurierten Häusern spaziert, verwandelt sich die Stadt nachts zu einer wahren Partymeile.

Romantisches Huanglong

Nationalpark Huanglong

Der Huanglong-Nationalpark ist vor allem bekannt für seine zauberhaften Kalksteinbecken. Die terrassenförmigen Teiche liegen inmitten einer traumhaften Berglandschaft. Am besten verbindet man einen Besuch der Becken mit einer Wanderung durch den Nationalpark, denn die Landschaft dort ist einzigartig und man möchte am liebsten nach jeder Kurve stehenbleiben und staunen.

Peking erkunden

Menschenmenge in Peking

Und was wäre ein China-Urlaub ohne den Besuch einer der unglaublichen Metropolen, die mit keiner Stadt in Deutschland auch nur annähernd vergleichbar sind? Und auch, wenn ein Kulturschock vorprogrammiert ist – denn die Millionenmetropolen sind immer in Bewegung, immer voll und immer laut – wagen Sie sich zum Beispiel nach Peking. Die besonderen Highlights der Stadt sind die Verbotene Stadt, wo früher der chinesische Kaiser lebte und der Tian`anmen-Platz, der als der größte befestigte Platz der Erde gilt.

Veröffentlicht am: 18 October 2017
Letzte aktualisierung: 18 October 2017
Autor: Charlotte Bodinek
Tags: ,
Empfohlene Artikel:
Brauche ich eine Reiserücktrittsversicherung?
Immer wieder kommt es vor, dass man eine Reise nicht wie geplant antreten kann oder dass einen unerwartete Gründe dazu zwingen, den Urlaub abzubrechen. In einem solchen Fall drohen – je nach Anbieter – hohe Stornokosten. Diese lassen sich mit einer Reiserücktrittsversicherung umgehen. Aber: lohnt sich eine solche Versicherung auf jeden Fall?
Bar oder mit Karte? Bezahlung auf Reisen
Welches Zahlungsmittel ist auf Reisen das beste? Ob man lieber mit Bargeld, EC- oder Kreditkarte bezahlt, ist nicht nur eine Sache des eigenen Geschmacks, sondern vor allem des Urlaubsziels. Am weitesten kommt man sicherlich mit einer Kreditkarte, aber auch Bargeld sollte man nicht verachten. Travel-Tip verrät euch, wie ihr im Urlaub immer das richtige Zahlungsmittel parat habt.
Großartige Orte auf Mallorca, die nichts kosten
So schön Reisen nach Mallorca sind, günstig sind sie in der Regel nicht. Daher sieht es bei den meisten nach einem ausgedehnten Urlaub auf der beliebtesten Ferieninsel der Deutschen eher mau auf dem Konto aus. Doch das Gute ist: Es gibt zahlreiche Attraktionen und Aktivitäten, die nichts kosten und trotzdem einen unvergesslichen Urlaub versprechen. Wir stellen euch einige großartige Orte auf Mallorca vor, die ihr gratis genießen könnt.
Eine Reise in Europas Zwergstaaten
Ein ganzes Land an nur einem Wochenende oder gar Tag erleben? Unmöglich. Zumindest in den allermeisten Fällen. Doch wer sich zu einem der europäischen Zwergstaaten auf die Reise macht, hat die Chance auch mit wenig Zeit ein ganzes Land kennenzulernen. Wir verraten euch, warum ihr euch Europas kleinste Mitglieder nicht entgehen lassen dürft.
Richtig packen: Das könnt ihr zuhause lassen
In Zeiten der Billigairlines fliegen immer mehr Menschen nur noch mit Handgepäck – kein Wunder, denn die Kosten für aufgegebenes Gepäck machen in der Regel jedes Schnäppchen zunichte. Doch Handgepäck bedeutet: Kleiner Koffer, wenig Gewicht. Aber worauf kann man am besten verzichten? Gefühlt braucht man jedes Teil, das in den Koffer wandert. Zum Glück kann man tatsächlich auf einige Dinge verzichten. Wir verraten euch, was wirklich nicht in den Koffer muss!
Die großartigsten Erlebnisse am Matterhorn
Es ist der markanteste Berggipfel der Schweiz: Das Matterhorn. Die auffällige pyramidenförmige Spitze hat dank ihrer charakteristischen Form weltweite Berühmtheit erlangt und es bis in Freizeitparks wie das Disneyland oder den Europa-Park geschafft. Rund 4.478 Meter ragt der Gipfel in den Himmel und ist damit einer der höchsten Berge der Alpen. Und ob man ihn nun erklimmen, oder aus der Ferne genießen will: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Matterhorn zu erleben.
twitter linkedin xing mail facebook computer