8 geniale Aktivitäten für den Stopover

Stopover Dubai

Flughafen Dubai

Wer auf die Malediven, nach Thailand oder Neuseeland fliegt, der sollte sich am besten ein bis zwei Tage Zeit für einen Stopover in Dubai gönnen. Das Praktische ist: Für den Aufenthalt in Dubai muss vorher kein Visum beantragt werden – man kann sich direkt an der Passkontrolle mit seinem Reisepass ein Besuchervisum ausstellen lassen, das 30 Tage gültig ist.

Sightseeing in Dubai

Skyline von Dubai

Eine gute Möglichkeit Dubai zu erkunden, wenn man nur wenig Zeit hat, ist eine Tour mit der Metro. Tagestickets sind günstig zu haben und man kommt an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorbei und kann überall aussteigen, wo es einem gefällt. Sein Gepäck kann man derweil recht preiswert am Flughafen an Terminal 1 oder 3 zur Gepäckaufbewahrung geben.

Old Dubai

Bastakia bei Nacht

Dubais Altstadt – Old Dubai – liegt in unmittelbarer Nähe zum Flughafen und ist damit ein ideales Ziel bei einem Stopover. Auf dem traditionellen Markt „Deira Gold Souk“ verkaufen über 300 Händler ausschließlich eines: Schmuck. Eine Tour über diesen Markt fühlt sich an, wie der Weg durch ein goldenes Labyrinth und ist ein absolutes Muss beim Dubai-Besuch. Ebenfalls sehenswert ist das Bastakia Viertel mit seinen engen Gassen, traditionellen Gebäuden und Türmen.

Green Planet

Tukan bei tropischer Expedition

Wer Lust auf ein tropisches Erlebnis hat, kann im „Green Planet“ eine ausgiebige Expedition durch die faszinierende Flora und Fauna der Tropen machen. Über 3.000 Pflanzen- und Tierarten kann man in diesem geschlossenen Ökosystem antreffen und einen künstlich angelegten Regenwald erkunden. Besondere Highlight für Kinder: Einige der Tiere dürfen sogar gestreichelt werden.

Dubai Fountains

Dubai Fountains

Ein wunderbares Spektakel in den Abendstunden sind die Dubai Fountains, das größte Springbrunnen-System der Welt mit einer eigenen Choreographie. Ab 18 Uhr gibt es am Buri Khalifa jeden Abend ein Wasserschauspiel der Extraklasse, denn dann beginnen die Fontänen des riesigen Springbrunnens im Takt der Musik zu tanzen. Und das ganze vor der einzigartigen Kulisse der Stadt, die im Abendlich zu glitzern und zu glänzen scheint.

Stopover in Singapur

Skyline von Singapur

Ebenso wie Dubai ist auch Singapur ein häufiges Zwischenziel bei Flügen zu exotischen Reisezielen wie Südostasien oder Australien. Eine ausgedehnte Pause in dem faszinierenden Stadtstaat sollte man sich keinesfalls entgehen lassen. Auch in Singapur ist nicht extra ein Visum nötig, man kann sich auch hier ein Visum bei der Ankunft am Flughafen ausstellen lassen.

Sightseeing in der Löwenstadt

Blick auf Singapurs grüne Lunge: Gardens by the Bay

Ein absolutes Muss bei einem Stopover in Singapur ist eine Sightseeing-Tour durch diese Stadt der Superlative. Wer nur einige Stunden bleibt, und nicht in ein Hotel eincheckt, kann am Flughafen recht günstig sein Gepäck in die Gepäckaufbewahrung geben und sich dann ganz entspannt auf den Weg in die City machen. Die erreicht man innerhalb von einer halben Stunde recht günstig mit dem Taxi (umgerechnet etwa 15 Euro).

Sentosa Island

Sentosa Island

Wer seinen Stopover zur Entspannung nutzen will, der sollte sich in den Sky Train setzen und bis nach Sentosa Island fahren. Die kleine Insel vor Singapur ist das Naherholungsgebiet der Stadt und absolut paradiesisch! Hier kann man einfach am Strand entspannen, aber auch Mountainbike oder Kanu fahren oder ausgedehnte Spaziergänge machen, zum Beispiel über den Jungle-Trail. Eins ist auf jeden Fall sicher: Langweilig wird es hier nicht!

Gardens by the Bay

Illuminierte Supertrees in Singapur

Die grüne Lunge Singapurs ist „Gardens by the Bay“. Der über 101 Hektar große Stadtpark liegt auf aufgeschüttetem Land und besteht aus drei Gärten. Hier stehen auch die Supertrees, eines der Wahrzeichen der Stadt. Diese baumförmigen vertikalen Gärten kann man auf einer Tour über Hängebrücken bestaunen. Dazu kommen künstliche Wasserfälle, eine gigantische Blumenpracht und faszinierende Illuminationen am Abend und in der Nacht. Tickets für die Gärten sind ab knapp 15 Euro zu haben.

Universal Studios

Universal Studios auf Sentosa Island

Wer mehr Lust auf einen Freizeitpark als auf Sightseeing hat, der sollte die Universal Studios auf Sentosa Island besuchen. Der Park ist in mehrere Themenbereiche mit zahlreichen Attraktionen und Fahrgeschäften aufgeteilt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene können hier gut einen ganzen Tag verbringen. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit die Studios zu besichtigen und hinter die Kulissen zu schauen. Der Eintritt liegt – je nach Ticket – zwischen 47 und 72 Euro.

Veröffentlicht am: 22 August 2018
Letzte aktualisierung: 22 August 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Empfohlene Artikel:
Urlaub mit Lerneffekt
Urlaub bedeutet für viele Sightseeing und Entspannung, einfach mal abschalten von Arbeit und Alltag. Dabei eignet sich ein Urlaub auch, um sich in einer entspannten Umgebung weiterzubilden und Neues zu lernen. Ob aus reiner Neugier, um den eigenen Horizont zu erweitern, oder aus beruflichen Gründen: Ein Bildungsurlaub eröffnet einem ganz neue Möglichkeiten und Ziele. Wir stellen euch einige spannende Urlaube mit Lerneffekt vor.
Abenteuer mit wilden Tieren – hier ist Vorsicht geboten
Kuscheln mit Löwenbabys, Krokodile streicheln oder mit Walhaien schwimmen – auf Urlaubsreisen in fernen Ländern lockt die exotische Tierwelt Touristen immer wieder zu Abenteuern mit wilden Tieren. Und es ist ein einzigartiges Erlebnis, wenn man ein wildes Tier so hautnah erleben kann. Doch solche Veranstaltungen sind mit Vorsicht zu genießen, denn nicht jede Organisation berücksichtigt dabei das Wohl der Tiere. Wir verraten euch, wie ihr seriöse von unseriösen Anbietern unterscheiden könnt.
Andre Länder, andre Sitten: Strandknigge fürs Mittelmeer
Der Sommer kommt und mit ihm die Zeit des Strandurlaubs. Jedes Jahr zieht es zahlreiche Sommerurlauber an die Strände des Mittelmeers zum Baden, Sonnen und Entspannen. Und wie jedes Jahr kommt die Frage auf: Wieviel Haut ist erlaubt? Wo ist Oben-ohne schon zu viel des Guten und wo kann man komplett die Hüllen fallen lassen? Und welche Strandregeln gelten sonst noch? Unser Strandknigge verrät euch, wo was erlaubt ist – damit es nicht zu teuer wird …
10 Sehenswürdigkeiten, die wirklich eine Reise wert sind
Rund um den Globus gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die als absolute Highlights angepriesen werden. Doch nicht jede Attraktion wird dem Hype um sie gerecht. Während einige von ihnen faktisch völlig überbewertet werden, gibt es allerdings andere, die man sich trotz der Touristenmassen, die dort täglich einfallen, nicht entgehen lassen sollte. Wir zeigen euch zehn Touristen-Attraktionen, die wirklich eine Reise wert sind.
Wellness-Urlaub – so wird er unvergesslich!
Als Ausgleich zum stressigen (Berufs)Alltag ist ein Wellness-Urlaub genau das richtige: Für ein paar Tage mal nur Zeit für sich haben und dem Körper und der Seele Gutes tun. Und damit ihr bei eurem Wellness- oder Spa-Urlaub auch wirklich auf eure Kosten kommt, verraten wir euch die wichtigsten Tipps und Tricks rund um den Wellness-Urlaub – so könnt ihr euch voll und ganz der Entspannung widmen.
Die genialsten Yoga-Hotspots
Katze, Hund oder Drehsitz – Yoga bietet die ultimative Erholung für Körper und Geist. Warum also nicht den Urlaub mit entspannenden Yoga-Einheiten verbinden? So wird der Traumurlaub erholsam wie nie zuvor. Passend zum internationalen Tag des Yogas am 21. Juni hat der Reiseveranstalter SeyVillas die schönsten Orte für einen unvergesslichen Yoga-Urlaub zusammengestellt, wir verraten sie euch.
twitter linkedin xing mail facebook computer