Auf zur WM! Die wichtigsten Tipps für die Reise nach Russland

Auf in die Stadt!

Aeroexpress Moskau

Die beste Verbindung vom Flughafen zur Stadt bietet der Schnellzug „Aeroexpress“, der an jedem großen Flughafen verkehrt und die Innenstadtbahnhöfe der Großstädte anfährt und das direkt oder mit nur wenigen Zwischenhalten. Eine andere Möglichkeit, in die Stadt zu kommen bieten „Marschrutkis“, große Taxen, die man sich mit mehreren anderen Gästen teilt. Normale Taxen sollte man am besten über Uber, Rutaxi oder Yandex Taxi rufen, da diese wesentlich günstiger sind.

Unterwegs in Russland

Metrostation in Moskau

In Russland gibt es gute öffentliche Verkehrsmittel. Die Stadien der WM kann man bequem mit Bussen oder U-Bahn erreichen. Wer weitere Strecken zurücklegen muss, ist mit dem Zug am besten beraten. Wer es besonders bequem haben will, kann sich natürlich auch einen Mietwagen nehmen. So umgeht man zwar das Gedränge in den öffentlichen Verkehrsmitteln, dafür sollte man sich allerdings auf Staus einstellen.

Unterkunft

Hotel in Sotschi

Wer bis jetzt noch keine Unterkunft gebucht hat, wird sich vermutlich schwertun, noch eine günstige Bleibe zu bekommen. Viele der Hotels in den Austragungsorten sind schnell ausgebucht. Eine günstigere Option als Hotels sind meist private Ferienwohnungen. Wer im Hotel übernachten möchte, aber nicht so viel Geld ausgeben will, kann in einem Nachbarort der Austragungsstätte nach einem Hotel suchen.

Surfen und Telefonieren

Telefonieren kann in Russland teuer werden

Da Russland kein EU-Land ist, können zum Teil immense Roamingkosten anfallen. Wer das Internet häufig braucht (z. B. für Übersetzungen oder Navigation) oder viel nach Deutschland telefonieren will, kann über den Kauf einer lokalen SIM-Karte nachdenken. Kostenfreies WLAN gibt es aber auch in Russland vielerorts, wie beispielsweise bei der Metro.Und sowohl für Übersetzung als auch für Navigation gibt es zahlreiche gute Programme, die Offline-Karten und -lexika anbieten.

Reisepass!

Immer dabei: der Reisepass

Was man in Russland immer bei sich tragen sollt, ist der Reisepass. Anders als bei uns gibt es in Russland deutlich häufiger Passkontrollen, zum Beispiel auch, wenn man Geld auf der Bank abheben möchte. Der Pass sollte daher nicht im Hotelsafe liegen bleiben, sondern man sollte ihn immer sicher verstaut bei sich haben.

Fan-ID

Eintritt ins Stadion nur mit Fan-ID

Um in Russland einzureisen, benötigt man normalerweise ein Visum. Wer allerdings eine Eintrittskarte zu den WM-Spielen in Russland hat, bekommt eine Fan-ID und darf damit in Russland einreisen. Die Fan-ID enthält die persönlichen Daten des Inhabers. Die Fan-ID kann man kostenfrei im Internet bestellen und darf sich damit für die Dauer der Spiele sowie zehn Tage vor und nach der WM in Russland aufhalten. Mit der Fan-ID kann man zudem den öffentlichen Nahverkehr in den Austragungsorten der Spiele und im Umkreis kostenfrei nutzen.

Bargeld

Russische Rubel

Bargeld kann man in Russland nur in Banken oder an offiziellen Stellen tauschen, der Geldwechsel auf der Straße ist illegal. Natürlich kann man auch am Automaten Geld abheben, hier sollte man aber auf die Gebühren achten, da diese unter Umständen enorm sein können. Vor der Abreise gilt es, sich zu vergewissern, dass die eigenen Bank- und Kreditkarte auch in Russland akzeptiert werden.

Rückreise

Vor dem Abflug sollte man genug Zeit einplanen

An russischen Flughäfen gibt es doppelte Sicherheitskontrollen: Einmal am Eingang des Flughafens und dann beim Check-In. Aus diesem Grund sollte man mindestens drei Stunden einplanen, um rechtzeitig am Gate zu sein. Besonders zu WM-Zeiten werden verstärkte Kontrollen stattfinden. Das Flugticket sollte man neben der digitalen Version auch ausgedruckt vorliegen haben, da die digitalen Tickets nicht immer akzeptiert bzw. gelesen werden können.

Veröffentlicht am: 30 May 2018
Letzte aktualisierung: 30 May 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Empfohlene Artikel:
Die besten Reiseziele für 2019
Wohin soll die Reise im nächsten Jahr gehen? Es gibt eine schier endlose Auswahl an einzigartigen Reisezielen – da fällt die Wahl nicht leicht. Travel-Tip hilft euch bei der Auswahl und verrät euch einige großartige Urlaubs-Destinationen für das kommende Jahr, von denen manche definitiv noch zu den absoluten Geheimtipps zählen. Lasst euch inspirieren!
Die schönsten Pilgerwege der Welt
Früher wurden Pilgerfahrten aus religiösen Gründen gemacht, heute gibt es zahlreiche Gründe, warum Menschen auf Pilgerwegen wandern gehen: Sei es der Aktivurlaub, das Kennenlernen fremder Länder auf eine ganz besondere Weise oder die Möglichkeit einfach mal Zeit für sich selbst zu haben und über das eigene Leben zu reflektieren und vielleicht auch noch einmal ganz von vorne anzufangen. Ebenso unterschiedlich wie die Gründe für eine Pilgerfahrt sind auch die Pilgerwege. Wir stellen euch einige der schönsten (und oft dennoch unbekannten) Wege rund um den Globus vor.
Die genialsten Yoga-Hotspots
Katze, Hund oder Drehsitz – Yoga bietet die ultimative Erholung für Körper und Geist. Warum also nicht den Urlaub mit entspannenden Yoga-Einheiten verbinden? So wird der Traumurlaub erholsam wie nie zuvor. Passend zum internationalen Tag des Yogas am 21. Juni hat der Reiseveranstalter SeyVillas die schönsten Orte für einen unvergesslichen Yoga-Urlaub zusammengestellt, wir verraten sie euch.
Abenteuer mit wilden Tieren – hier ist Vorsicht geboten
Kuscheln mit Löwenbabys, Krokodile streicheln oder mit Walhaien schwimmen – auf Urlaubsreisen in fernen Ländern lockt die exotische Tierwelt Touristen immer wieder zu Abenteuern mit wilden Tieren. Und es ist ein einzigartiges Erlebnis, wenn man ein wildes Tier so hautnah erleben kann. Doch solche Veranstaltungen sind mit Vorsicht zu genießen, denn nicht jede Organisation berücksichtigt dabei das Wohl der Tiere. Wir verraten euch, wie ihr seriöse von unseriösen Anbietern unterscheiden könnt.
Richtig packen: Das könnt ihr zuhause lassen
In Zeiten der Billigairlines fliegen immer mehr Menschen nur noch mit Handgepäck – kein Wunder, denn die Kosten für aufgegebenes Gepäck machen in der Regel jedes Schnäppchen zunichte. Doch Handgepäck bedeutet: Kleiner Koffer, wenig Gewicht. Aber worauf kann man am besten verzichten? Gefühlt braucht man jedes Teil, das in den Koffer wandert. Zum Glück kann man tatsächlich auf einige Dinge verzichten. Wir verraten euch, was wirklich nicht in den Koffer muss!
10 Dinge, die man in Tschechien machen muss
Essen im Tanzenden Haus Das Tanzende Haus in Prag ist ein wunderbares Meisterstück moderner Architektur. Es scheint, als würde sich eine Frau im Kleid an einen Herrn mit Hut kuscheln. Das dynamische Gebäude ist inzwischen ein Wahrzeichen der Stadt geworden und eines der am meisten fotografierten Objekte Prags. Oben im Haus kann man elegant essen... Read more »
twitter linkedin xing mail facebook computer