10 absolut außergewöhnliche Strände

Jökulsárlón, Island

Eisblöcke am Strand am Jökulsárlón auf Island

Pechschwarz ist der Strand am Jökulsárlón in Island. Der schwarze Basaltsand bildet dabei den markanten Kontrast zum Weiß der Eisblöcke, die aus dem Gletschersee Jökulsárlón ins Meer und an den Strand geschwemmt werden. Zum Baden eignet sich dieser Strand vielleicht nicht, aber die Atmosphäre an diesem rauen Ort, ist nahezu magisch.

Shell Beach, Australien

Zahlreiche Muscheln am Shell Beach in Australien

Der gut 40 Kilometer lange Shell Beach an der westaustralischen Shark Bay ist bedeckt von Abermillionen kleinen weißen Muscheln. Zum Teil geht die Muschelschicht zehn Meter tief. Das Meer schwemmt die kleinen herzförmigen Muscheln, bereits seit rund 6.000 Jahren an den Strand. Dieser einzigartige Strand ist ein absolutes Muss für jeden Australien-Reisenden.

Pink Sand Beach, Bahamas

Rosa Sand auf den Bahamas

Der Pink Sand Beach auf Harbour Island, einer der kleineren Inseln der Bahamas, ist der perfekte Ort zum (Sonnen)Baden: Das Wasser ist kristallklar und nahezu ohne Wellengang. Doch das wirklich besondere dieses Strandes ist der rosa-schimmernde Sand. Die Farbe des Strandes wird durch rote Korallen verursacht, die sich mit dem ansonsten weißen Sand mischen.

Papakolea, Hawaii

Der grüne Sand vom Papakolea Beach auf Hawaii

Eine einzigartige Färbung hat auch der Papakolea Green Sand Beach auf Hawaii. Ursache der grünen Färbung des Sandes ist das Mineral Olivin, das aus den umliegenden Lavasteinen an den Strand gespült wird. Der grüne Strand ist für die Einheimischen ein ganz besonderer Ort, der Kraft gibt und Mut macht. Und auch, wenn der Papakolea Green Sand Beach nur schwer zu erreichen ist, lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall!

Glitzernde Strände, Malediven

Glitzern des Meers und Strandes auf den Malediven

Es wirkt fast wie aus einem Science-Fiction-Film: In der Nacht glitzern Strand und Meer mancherorts auf den Malediven in einem zauberhaften Blau. Verantwortlich für dieses Naturspektakel ist Biolumineszenz – Kleinstlebewesen im Wasser senden Signale in Form von Licht aus. Werden diese an den Strand gespült, glitzert auch der Strand wie verzaubert. Am besten beobachten lassen sich die glitzernden Strände von Juli bis Februar.

Hyams Beach, Australien

Strahlend weißer Hymas Beach in Australien

In der Jervis Bay, in New South Wales liegt der Hyams Beach – der offiziell weißeste Sandstrand der Welt. Der Quarzsand dort ist unglaublich fein und tatsächlich blendend weiß. Das strahlende Weiß des Strandes ist ein wunderbarer Kontrast zum satten Blau des Meeres. Und die oft starke Brandung macht den Strand auch für Surfer zu einem Traumstrand.

Glass Beach, USA

Glas-Steine vom Glass Beach in Kalifornien

Müll am Strand muss wirklich nicht sein. Etwas anders, ist das allerdings am Glass Beach in Kalifornien. In Fort Bragg wurde früher über Jahre Abfall in einer Deponie am Wasser entsorgt. Nach der Schließung der Deponie und zahlreichen Aufräumaktionen hat das Meer aus den verbleibenden Abfällen (vor allem Glas) zahlreiche, kleine Glassteine geschliffen, die weiß, rot und grün glitzern und den Strand zu einem ganz besonderen Ort machen.

Koekohe Beach, Neuseeland

Moeraki Boulders in Neuseeland

Steinerne Halbkugeln liegen am Koekohe Beach: die Moeraki Boulders. Diese runden ein bis zwei Metern hohen grauen Felskugeln erscheinen nur bei Ebbe am Strand, wo sie vereinzelt oder in Gruppen im Wasser und Sand liegen. Entstanden sind sie vor 65 Millionen Jahren und heute von dieser langen Zeit deutlich gezeichnet – viele weisen Risse auf oder sind schon zersprungen. Diesen einmaligen Strand dürfen sich Neuseelandreisende nicht entgehen lassen.

Kaihalulu Beach, Hawaii

Roter Strand auf Hawaii

Der hohe Eisengehalt des Bodens färbt den Sand am Kaihalulu Beach auf der hawaiianischen Insel Maui tiefrot. Der Strand mit dem beeindruckenden rot-blauen Kontrast zwischen Strand und Meer liegt an der Ostküste der Insel und ist nur über einen kleinen Pfad zu erreichen, hat man diesen gemeistert, ist man an einem traumhaften Platz am Meer. Baden lässt sich an diesem zauberhaften Strand allerdings nur eingeschränkt empfehlen, da häufig gefährliche Strömungen herrschen.

Praia de Benagil, Portugal

Traumhafte Meerhöhle an der Algarve

Die Algarve ist für ihre bizarren Felsformationen und zahlreichen Höhen am Strand bekannt. Daher ist es auch kein Wunder, dass man hier einen Strand in einer Höhe findet. Die Meerhöhle ist nur über den Wasserweg erreichbar, durch ein Loch in der Decke fällt Sonnenlicht auf den feinen Sand – dieser Strand ist der absolute Hammer. Aber Vorsicht: Vor dem Besuch der Höhle unbedingt die Gezeiten beachten, denn die Höhle ist nur bei Ebbe begehbar und man sollte rechtzeitig vorm Anrollen der Flut wieder heraus.

Veröffentlicht am: 19 February 2018
Letzte aktualisierung: 19 February 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Tags: ,
Empfohlene Artikel:
Natur pur erleben
Der Trend ist eindeutig: Wir entwickeln uns immer mehr zu Stubenhockern und verbringen jeden Tag mehr Zeit am Smartphone als draußen und in der Natur. 80 bis 90 Prozent unserer Zeit halten wir uns, laut Umweltbundesamt, in geschlossenen Räumen auf. Und das, obwohl wir wissen, dass Aktivitäten an der frischen Luft sich deutlich auf unser Wohlbefinden auswirken und Stress und Depressionen reduzieren können. Zeit also, endlich mal wieder Natur pur zu erleben, an diesen zehn Orten gelingt das besonders gut …
Weihnachten mal anders: Weihnachtsbräuche aus aller Welt
Weihnachten ist ein Fest der Traditionen. Doch während bei uns der Weihnachtsmann oder das Christkind am Heiligen Abend die Geschenke bringt, läuft das Fest der Liebe in anderen Ländern ganz anders ab. Warum also nicht einfach mal den Koffer packen und Weihnachten woanders ganz neu erleben? Travel-Tip stellt euch acht Weihnachtsbräuche aus anderen Ländern vor.
Zu Fuß durchs Reich der Mitte – die besten Wanderungen in China
Wer nach China reist, denkt meist zuerst an die Chinesische Mauer und Millionenmetropolen wie Peking oder Shanghai. Woran die wenigsten denken, sind großartige Wandertouren. Dabei ist China mit seiner atemberaubenden Landschaft, Wäldern, wie wir sie hier nicht kennen, Schroffen Gebirgen und einzigartigen Gesteinsformationen eine absolute Traumdestination, wenn es ums Wandern geht.
Die großartigsten Erlebnisse am Matterhorn
Es ist der markanteste Berggipfel der Schweiz: Das Matterhorn. Die auffällige pyramidenförmige Spitze hat dank ihrer charakteristischen Form weltweite Berühmtheit erlangt und es bis in Freizeitparks wie das Disneyland oder den Europa-Park geschafft. Rund 4.478 Meter ragt der Gipfel in den Himmel und ist damit einer der höchsten Berge der Alpen. Und ob man ihn nun erklimmen, oder aus der Ferne genießen will: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Matterhorn zu erleben.
Finnland – Urlaub wie im Wintermärchen
In Finnland ist es im Winter dunkel und kalt – warum also sollte man dort Urlaub machen wollen? Ganz einfach: Finnland verwandelt sich in der kalten Jahreszeit in einen magischen Ort. Dann liegt über allem eine dicke weiße Schneedecke, die Sonne taucht den Himmel jeden Tag für wenige Stunden in ein traumhaft-schönes rot-oranges Licht, den dunklen Himmel schmücken die Polarlichter mit ihren bunten Bändern und brennenden Kerzen dekorieren jedes Fenster.
Die besten Reiseziele für Single-Reisen 2019
Die Welt im ganz eigenen Tempo bereisen und genau die Orte sehen, die einen am meisten interessieren – alleine zu reisen kann ein richtiges Vergnügen sein. Weder die Pläne, noch die Launen der anderen können einem dann einen Strich durch die Rechnung machen. Und zum Glück gibt es viele wunderschöne und sichere Orte, die man im Alleingang bereisen kann und die nur darauf warten, entdeckt zu werden.
twitter linkedin xing mail facebook computer