Bar oder mit Karte? Bezahlung auf Reisen

Wo soll’s hingehen?

Welches Zahlungsmittel am besten ist, ist abhängig vom Reiseziel

Auch wenn die bargeldlose Zahlung und Kreditkarten weltweit auf dem Vormarsch sind, ist die Wahl des besten Zahlungsmittels für den Urlaub immer abhängig vom Reiseziel und der Dauer der Reise. Mancherorts kommt man bei einem Kurztrip gut mit Bargeld aus. Wer allerdings länger unterwegs ist, sollte immer auf mehrere Zahlungsmittel setzen. Vor allem in Sachen Bargeld gilt es im Voraus zu klären, wie und wo man an Nachschub kommt.

Bargeld

Immer etwas Bargeld im Gepäck haben

Seit der Einführung des Euros ist die Frage nach dem Wechselkurs zumindest in den meisten europäischen Ländern Geschichte. Geht die Reise in ein Land, in dem es keinen Euro gibt, ist es sinnvoll, bereits bei der Abreise zumindest einen Notgroschen in der Landeswährung des Zielortes bei sich zu tragen. Vor Ort kommt man dann in den allermeisten Fällen am Geldautomaten am günstigsten an Bares, Wechselstuben bieten selten den besten Kurs.

Kostenfalle Geldautomat

Vorsicht am Geldautomaten

In Nicht-Euro-Ländern ist beim Abheben am Geldautomaten Vorsicht geboten: Manch ein Automat bietet an, die Landeswährung direkt in Euro umzurechnen. Doch bei dieser „Sofortumrechnung“ oder „Dynamic Currency Conversion“ zahlt man in der Regel drauf, denn meist wird hierfür ein schlechterer Wechselkurs zugrunde gelegt, als ihn das eigene Kreditkartenunternehmen oder die Hausbank wählt. Das gilt auch für Kartenzahlungen im Geschäft.

Nur Bares ist Wahres

Bargeld ist vor allem für kleine Einkäufe sinnvoll

Das Schöne bei Bargeld ist, dass es im Grunde überall akzeptiert wird. Zahlungen mit Bargeld sind unkompliziert und man muss sich beim Verlust nicht um das Sperren von Karten und Konten kümmern. Egal also, ob man mit Giro- oder Kreditkarte unterwegs ist: grundsätzlich gehört in jede Reisegeldbörse etwas Bargeld. Allerdings nur so viel, dass das Verlustrisiko bei Taschendiebstahl möglichst gering bleibt.

Kartenzahlung

Kartenzahlung

Innerhalb Europas ist neben Bargeld die Girokarte eine gute Wahl. Mit ihr kann man Geld abheben und bargeldlos zahlen. Wichtig ist allerdings, dass die Girokarte auch im Ausland genutzt werden kann. Das erkennt man am „Maestro“- oder „V Pay“-Zeichen auf der Karte. Allerdings sind die Zeichen kein Garant dafür, dass sie Karten im Ausland auch akzeptiert werden. Vor allem V Pay-Karten stoßen oft an ihre Grenzen.

Kreditkarte

Zahlung mit der Kreditkarte

Mit einer Kreditkarte kommt man in nahezu allen Ländern der Welt gut zurecht, denn die Akzeptanz von Kreditkarten ist sehr hoch. Grundsätzlich sollte man sich vor Antritt der Reise allerdings informieren, zu welchen Konditionen man im Ausland bezahlen und Geld abheben kann, denn das variiert je nach Anbieter stark. Oft lohnt es sich sogar für die Reise noch eine Kreditkarte zu besorgen, die kostenfreies oder günstiges Geldabheben und Bezahlen ermöglicht.

Prepaid-Kreditkarte

Prepaid-Kreditkarte für die Reise

Wer seine Ausgaben gut im Auge behalten und einen bestimmten Rahmen nicht überschreiten will, für den sind Prepaid-Kreditkarten eine geeignete Alternative zu normalen Kreditkarten. Prepaid-Kreditkarten werden mit einem selbstgewählten Geldbetrag aufgeladen und so kann tatsächlich auch nur dieser Betrag ausgegeben werden.

Travellerschecks

Travellerschecks werden kaum noch genutzt

Travellerschecks oder Reiseschecks waren früher auf Reisen durchaus übliche Zahlungsmittel. Inzwischen werden sie kaum noch verwendet und haben auch nur noch eine sehr geringe Akzeptanz. Die Schecks sind zwar recht sichere Zahlungsmittel, da sich der Besitzer beim Einlösen authentifizieren muss, allerdings sind sie auch recht teuer und inzwischen fast komplett zugunsten der Kreditkarte vom Markt verschwunden.

Veröffentlicht am: 17 July 2018
Letzte aktualisierung: 17 July 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Empfohlene Artikel:
Welches Essen darf mit ins Handgepäck?
Dass Flüssigkeiten im Flugzeug nur sehr eingeschränkt erlaubt sind, ist inzwischen den meisten bekannt. Aber wie sieht es eigentlich mit Lebensmitteln aus? Diese Frage stellen sich vor allem Reisende, die mit Billig-Airlines in den Urlaub fliegen, bei denen unterwegs nur überteuerte Snacks angeboten werden. Die gute Nachricht ist: Man darf sich seine Verpflegung mit in den Flieger nehmen. Die schlechte: längst nicht alles ist erlaubt. Wir klären auf.
Urlaub mit Lerneffekt
Urlaub bedeutet für viele Sightseeing und Entspannung, einfach mal abschalten von Arbeit und Alltag. Dabei eignet sich ein Urlaub auch, um sich in einer entspannten Umgebung weiterzubilden und Neues zu lernen. Ob aus reiner Neugier, um den eigenen Horizont zu erweitern, oder aus beruflichen Gründen: Ein Bildungsurlaub eröffnet einem ganz neue Möglichkeiten und Ziele. Wir stellen euch einige spannende Urlaube mit Lerneffekt vor.
Val d’Orcia, Blaue Grotte und Scala dei Turchi: Italien und seine Naturwunder
Pizza, Pasta und Eis sind wohl mit das erste, woran man denkt, wenn es um Italien geht. Heerscharen von Touristen pilgern jedes Jahr nach Rom, Venedig oder Mailand, um Kunst, Kultur und das Dolce Vita zu genießen. Woran weniger gedacht wird, sind die atemberaubenden Berge mit den bizarren Felsformationen, die makellosen Bergseen oder feuerspeiende Vulkane, doch all das hat Italien auch zu bieten.
Explosiv – die schönsten Vulkane der Welt
Du bist ein Abenteuerurlauber? Wenn ja, dann ist eine Vulkan-Reise genau das Richtige für dich. Vulkanreisen sind sprichwörtlich Wanderungen auf schmalem Grat. Wer am Rand eines Kraters eines aktiven Vulkans steht, braucht starke Nerven und sollte auf jeden Fall schwindelfrei sein. Aber wer sich in das Abenteuer wagt, wird mit atemberaubenden Erlebnissen und Aussichten belohnt. Wir zeigen euch die schönsten Vulkane dieser Erde.
Atemberaubende Orte in Skandinavien
Skandinavien – die Länder weit im Norden Europas bieten eine atemberaubende Landschaft und Sehenswürdigkeiten der ganz besonderen Art – und damit sind nicht nur die Polarlichter gemeint! Schären, Fjorde, dichte Wälder oder gigantische Brücken: Wir verraten euch, welche Sehenswürdigkeiten in Skandinavien auf jede Bucket-List gehören.
Die berühmtesten Wahrzeichen der Welt
Jedes Land hat seine eigenen Wahrzeichen und die meisten von ihnen kennt man mit Sicherheit von Bildern und viele von ihnen wirken schon da imposant. Doch wenn man tatsächlich davor steht, sprühen viele von ihnen noch einmal einen ganz besonderen Zauber aus, der einen verstehen lässt, warum sie zu Wahrzeichen geworden sind. Wir verraten euch, welche Wahrzeichen in Wirklichkeit noch gigantischer sind, als sie auf Bildern erscheinen …
twitter linkedin xing mail facebook computer