Faszinierende Unterwasserwelt: Das sind die besten Schnorchel-Hotspots

Rotes Meer, Ägypten

Unterwasserwelt im Roten Meer

Wunderbare Korallenriffe und eine einzigartige Artenvielfalt machen die Küste des Roten Meeres vor Marsa Alam in Ägypten zu einem absoluten Schnorchel-Paradies. Schildkröten, Fische und Rochen tummeln sich hier im Riff. Man schwebt über regelrechte Seegrasweiden und unzählige farbenfrohe Korallen erwarten einen unter Wasser. Wer Glück hat, kann hier sogar auf Delfine treffen.

Yucatan

Vor Yucatan kann man auf Walhaie treffen

Vor der mexikanischen Halbinsel Yukatan kann man von Anfang Juni bis Mitte September Walhaie beobachten. Die gigantischen Meeresbewohner wirken auf den ersten Blick bedrohlich, tatsächlich aber sind Walhaie friedliche Riesen, die Plankton und Krill aus dem Wasser filtern. Aus Tierschutzgründen ist die Zahl der Schnorchler hier streng reglementiert. In der Nähe der gepunkteten Giganten zu schwimmen ist ein absolut einzigartiges Erlebnis.

Galapagos

Beim Schnorcheln auf den Galapagos-Inseln ist man immer in Gesellschaft

Genau wie an Land ist Galapagos auch unter Wasser schlicht und ergreifend phänomenal. Der einzige Wermutstropfen an der Geschichte: Alle anderen Schnorchel-Destinationen können einen nach einem Ausflug auf die Galapagos-Inseln nicht mehr so überwältigen wie es die Unterwasserwelt hier tut. Völlig angstfrei gleiten Schildkröten, bunte Fischschwärme und Rochen an einem vorbei, während Seelöwen und Pinguine pfeilschnell durch das Wasser schießen. Korallen findet man hier nicht, aber die würden ohnehin nur vom Rest des Spektakels ablenken.

Crystal River, Florida

Seekühe im Crystal River

Rundschwanzseekühe wirken auf den ersten Blick plump und behäbig. Wer die Tiere allerdings sieht, wie sie durch das Wasser gleiten, nimmt dieses Urteil schnell zurück. Die größte Population dieser Seekühe kann man im Crystal River in Florida beobachten, wohin sie sich von November bis April zum Überwintern zurückziehen. Wer hier schnorcheln geht, kann die gigantischen Säugetiere aus nächster Nähe beobachten. Wichtig ist allerdings, eine Tour bei einem lizensierten Anbieter zu buchen, der Wert auf das Tierwohl legt.

Grand Cayman Island

Stachelrochen

Vor der Grand Cayman Island in der Karibik liegt die “Stingray City”, ein Hotspot, an dem sich duzende von Stachelrochen versammeln. Hier zwischen den Rochen zu schnorcheln ist ein gigantisches Erlebnis. Grundsätzlich sollte man zwar beim Schnorcheln keine Tiere berühren, bei den Stachelrochen ist aufgrund ihres giftigen Stachels jedoch nochmal mehr Vorsicht geboten und Schnorchler sollten unbedingt einen gewissen Sicherheitsabstand einhalten.

Great Barrier Reef

Papageienfisch im Great Barrier Reef

Das als UNESCO-Weltnaturerbe geltende Great Barrier Reef vor Australiens Westküste ist natürlich ein absoluter Hotspot für alle Schnorchel-Fans! Das gigantische Ökosystem und größte Korallenriff der Welt beheimatet tausende unterschiedlicher Arten von Meeresbewohnern. Das Wasser ist glasklar und offenbart eine Unterwasserwelt wie aus einem Bilderbuch: Korallen, Anemonen, unzählige bunte Fischarten, Riffhaie und Schildkröten tummeln sich in diesem Meeresparadies.

Vava’u, Tonga

Buckelwale kann man vor Vava’u beobachten

Wer einmal neben Buckelwalen schwimmen will, der muss sich aufmachen zur Inselgruppe Vava’u, die zu Tonga gehört. Von Juli bis Oktober kann man mit kleinen Booten hinaus zu den Giganten fahren und sie in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Auch wenn man aus Rücksicht auf die Tiere einen gewissen Abstand zu ihnen halten muss, bietet dieses Erlebnis Gänsehautgarantie!

Malediven

Unterwasserwelt der Malediven

Die Malediven sind ein Schnorchelparadies par excellence! Auch die Malediven trumpfen mit einer unglaublichen Artenvielfalt unter Wasser auf. Muränen, Oktopusse und Kugelfische können Schnorchlern hier vor die Linse schwimmen. Ebenso wie etliche bunte Fische in leuchtenden Farben, weiter draußen am Riffhang kann man auf Großfische wie Haie stoßen.

Achtung: Naturschutz!

Grundregel beim Schnorcheln: Nie die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung bedrängen

Bei Schnorchel-Trips und -Urlauben sollte man sich an einige Regeln halten, damit die Unterwasserwelt so großartig erhalten bleibt, wie sie ist. Bei Buchungen gilt: immer darauf achten, dass die Anbieter zertifiziert sind und sich an Natur- und Tierschutzvorgaben halten. Am besten ein Unternehmen mit einem Eco-Label wählen. Grundsatz muss sein: Immer Abstand halten und keinesfalls anfassen! Das gilt sowohl für Tiere als auch für Korallen. Die Meeresbewohner sollen von Touristen niemals in ihrem natürlichen Lebensraum gestört werden.

Veröffentlicht am: 4 July 2018
Letzte aktualisierung: 4 July 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Tags: ,
Empfohlene Artikel:
Die berühmtesten Wahrzeichen der Welt
Jedes Land hat seine eigenen Wahrzeichen und die meisten von ihnen kennt man mit Sicherheit von Bildern und viele von ihnen wirken schon da imposant. Doch wenn man tatsächlich davor steht, sprühen viele von ihnen noch einmal einen ganz besonderen Zauber aus, der einen verstehen lässt, warum sie zu Wahrzeichen geworden sind. Wir verraten euch, welche Wahrzeichen in Wirklichkeit noch gigantischer sind, als sie auf Bildern erscheinen …
Städtereisen mit Kindern: Kopenhagen erleben
Städtereisen – für die meisten bedeutet das Tage vollgeladen mit Kultur, aufregendem Nachtleben und Shopping. Für Kinder sind solche anstrengenden Touren in der Regel nichts, denn die Kleinen sind selten für lange Nachmittage in Museen zu gewinnen oder für ausgedehnte Stadtführungen und Einkaufstouren. Aber wer seinen Fokus ein bisschen verändert, der kann auch mit Kindern großartige Städtereisen machen. Die ideale Stadt dafür ist Kopenhagen, wo es zahlreiche kinderfreundliche Angebote gibt.
Bar oder mit Karte? Bezahlung auf Reisen
Welches Zahlungsmittel ist auf Reisen das beste? Ob man lieber mit Bargeld, EC- oder Kreditkarte bezahlt, ist nicht nur eine Sache des eigenen Geschmacks, sondern vor allem des Urlaubsziels. Am weitesten kommt man sicherlich mit einer Kreditkarte, aber auch Bargeld sollte man nicht verachten. Travel-Tip verrät euch, wie ihr im Urlaub immer das richtige Zahlungsmittel parat habt.
Brauche ich eine Reiserücktrittsversicherung?
Immer wieder kommt es vor, dass man eine Reise nicht wie geplant antreten kann oder dass einen unerwartete Gründe dazu zwingen, den Urlaub abzubrechen. In einem solchen Fall drohen – je nach Anbieter – hohe Stornokosten. Diese lassen sich mit einer Reiserücktrittsversicherung umgehen. Aber: lohnt sich eine solche Versicherung auf jeden Fall?
Sri Lanka – vielfältig und atemberaubend
Schon seit Jahrhunderten verführt Sri Lanka Reisende und wird nicht selten als eine der schönsten Inseln der Erde gehandelt. Der Grund: Sri Lanka ist unglaublich vielfältig und man kann zahlreiche faszinierende Dinge erleben. Von beeindruckenden, uralten Ruinen, über malerische Orte, große Städte bis hin zu einem atemberaubenden Artenreichtum hat die Inselnation östlich von Indien alles zu bieten. Wir verraten euch, welche Sehenswürdigkeiten ihr euch nicht entgehen lassen dürft!
Die besten Low-Budget-Reiseziele
Urlaube sind nicht der günstigste Zeitvertreib. Aber die gute Nachricht ist: Auch mit einem kleinen Budget kann man großartige Urlaube machen! Rund um den Globus gibt es etliche Destinationen, an denen es sich günstig leben lässt und die zu erkunden sich wirklich lohnt. Wir verraten euch neun der besten Low-Budget-Reiseziele.
twitter linkedin xing mail facebook computer