Die größten Klimasünden im Urlaub

Wie weit noch?

Muss es im Urlaub wirklich immer in ferne Länder gehen?

Ferne Länder, andere Kulturen – Länder auf anderen Kontinenten haben ihren ganz besonderen Reiz. Aber muss es jedes Mal ein Ziel in weiter Ferne sein? Je weniger Distanz wir für unseren Urlaub zurücklegen, umso besser für die Umwelt. Besonders für Kurztrips eignen sich Ziele in der näheren Umgebung. Und viele kennen die zauberhafte Landschaft in ihrer Umgebung nicht so gut wie manches Urlaubsland.

Passen Reisedauer und -entfernung zueinander?

Shoppingtrips mit dem Flieger – wirklich nötig?

Reisedauer und Reiseentfernung passen nicht immer zusammen. Natürlich ist ein Shopping-Wochenende in Mailand nett – aber ist es auch wirklich nötig dafür in den Flieger zu steigen? Und ganz ehrlich: Für eine Woche lohnt sich der lange Flug nach Australien oder Neuseeland auch nicht – letztlich bringt das alles mehr Stress als Erholung. Statt dreimal für einen Kurztrip ins Flugzeug zu steigen, ist es klimafreundlicher einmal für eine längere Zeit zu verreisen.

Nachhaltige Verkehrsmittel

Reisen mit der Bahn sind in einigen Fällen eine gute Alternative zu Flugzeug und Auto

Ob Bus, Bahn, Auto oder Flugzeug – für eine Urlaubsreise stehen mehrere Verkehrsmittel zur Verfügung. Das Flugzeug ist dabei unumstritten das umweltschädlichste. Natürlich lässt sich ein Flug bei vielen Urlauszielen gar nicht vermeiden, aber ist es wirklich nötig, sich für eine Reise nach Berlin oder an die Nordsee in den Flieger zu setzen? Gerade wenn es um kürzere Strecken geht, ist die Bahn eine gute und klimafreundlichere Alternative.

Mietwagen vs. Öffentliche Verkehrsmittel

Mit öffentlichen Verkehrsmittel kann man den Urlaubsort besonders authentisch erleben

Mit dem Flugzeug in den Urlaub und dann vor Ort einen Mietwagen nehmen – inzwischen ein gängiges Urlaubsmodell für viele. Doch Autos sind leider ein Problem in Sachen Umweltschutz. Es ist deutlich besser, vor Ort die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen, sofern das geht. Das hat auch den Vorteil, dass man einen viel intensiveren Eindruck vom Urlaubsland bekommt, als wenn man immer nur im eigenen Auto unterwegs ist.

Kreuzfahrt – gigantischer Klimakiller

Kreuzfahrtschiffe sind wahre Klimakiller

Kreuzfahrten werden immer beliebter und bringen ihre Gäste an besondere Ziele, wie die norwegischen Fjorde oder die Antarktis. Doch die Ozeanriesen sind inzwischen zu einem riesen Problem geworden: Das auf hoher See verbrannte Schweröl bläst hochgiftige Abgase in die Luft. Pro Tag werden von einem Kreuzfahrtschiff so viele Schadstoffe ausgestoßen wie von fünf Millionen Autos. Zudem werden Unmengen an Abwasser produziert und ins Meer entlassen. Auf Kreuzfahrten sollte man auf Klimagründen daher verzichten.

Abfälle vermeiden

Auch im Urlaub gilt es, Müll zu vermeiden

Auch im Urlaub sollte man darauf achten, möglichst viel Abfall zu vermeiden. Das fängt schon beim Packen zuhause an. Wer sein eigenes Shampoo und Duschgel einpackt, muss nicht auf die kleinen Packungen im Hotel zurückgreifen, die aufgrund ihrer Größe jede Menge Plastikmüll produzieren. Außerdem ist es sinnvoll eine Tasche für Einkäufe mitzunehmen und eine eigene Wasserflasche – so vermeidet man es Plastiktüten und Wasser in Plastikflaschen kaufen zu müssen.

CO2-neutral fliegen

Die CO2-Emissionen eines Fluges kann man kompensieren

Nicht immer lässt sich ein Flug vermeiden. Für solche Fälle gibt es die Möglichkeit seine CO2-Emissionen auszugleichen. Von Umweltverbänden gibt es Rechner, mit denen man den CO2-Ausstoss seiner Reise kalkulieren kann. Je nach Dauer des Fluges wird dann ein höherer Betrag fällig, der an eine Klimaschutzinitiative gespendet wird, um so die Emissionen auszugleichen. Bei manchen Fluglinien kann man sogar bereits klimaneutral buchen und zahlt entsprechend des CO2-Ausstosses mehr.

Umweltfreundliche Reiseunternehmen

Umweltfreundliche Reiseunternehmen helfen bei der Buchung nachhaltiger Reisen

Einige Reiseanbieter haben sich auf nachhaltige Reisen spezialisiert und bieten Urlaubsreisen an, die besonders umweltschonend sind. Die Partner, mit denen diese Anbieter zusammenarbeiten, müssen diverse Nachhaltigkeitskriterien erfüllen. Wer über solche Anbieter bucht, kann sicher sein, möglichst nachhaltig Urlaub zu machen. Wer selbst bucht, sollte auf die Siegel: TourCert, Viabono und Blaue Flagge achten – diese sind ein Hinweis für umweltverträglichen Urlaub.

Veröffentlicht am: 26 February 2018
Letzte aktualisierung: 26 February 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Tags:
Empfohlene Artikel:
Goldener Herbst – hier ist er am schönsten
Der Herbst ist eine wunderbare Zeit zum Reisen: Die Landschaft erstrahlt in einem spektakulären Farbenkleid und die Herbstsonne taucht das alles in ein einzigartiges Licht. Dazu kommt, dass auch die Touristenmassen des Sommers verschwunden sind und man an vielen Orten eine ganz besondere Ruhe genießen kann. Wir zeigen euch acht Orte, an denen ihr den Herbst besonders genießen könnt.
Die Highlights der Romantischen Straße
Vom Main bis zu den Alpen führt die beliebteste Urlaubsstraße Deutschlands – die Romantische Straße. Mit Orten wie Rothenburg ob der Tauber oder Schloss Neuschwanstein, die wirken, als wären sie einem Märchenbuch entsprungen, zieht die Straße jedes Jahr Heerscharen von Besuchern an und gilt auch im Ausland als besonderes Highlight in Deutschland. Wir verraten euch, an welchen Orten an der Strecke ihr unbedingt Halt machen müsst.
Hoch hinaus: Deutschlands traumhafte Baumwipfelpfade
Wenn sich das Laub der Bäume bunt färbt, ist die beste Zeit für einen Ausflug zu einem Baumkronenweg. Auf Stegen und Brücken geht es bis hinauf über die Wipfel der höchsten Bäume des Waldes. Neben der gigantischen Aussicht, die sich einem in luftiger Höhe eröffnet, bieten Baumwipfelpfade ein einzigartiges Naturerlebnis und eine ganz neue Perspektive. Wir zeigen euch acht der traumhaft schönen und spektakulären Baumkronenwege in Deutschland.
So atemberaubend ist Japan
Japan ist ein wunderbares Reiseziel – vor allem wenn man über Tokio hinausschaut. Natürlich ist die Metropole großartig und man kann hier gut mehrere Tage verbringen. Aber die richtigen Naturwunder warten an ganz anderen Orten. Wir zeigen euch, welche natürlichen Sehenswürdigkeiten ihr in Japan auf keinen Fall verpassen dürft!
Eine Reise in Europas Zwergstaaten
Ein ganzes Land an nur einem Wochenende oder gar Tag erleben? Unmöglich. Zumindest in den allermeisten Fällen. Doch wer sich zu einem der europäischen Zwergstaaten auf die Reise macht, hat die Chance auch mit wenig Zeit ein ganzes Land kennenzulernen. Wir verraten euch, warum ihr euch Europas kleinste Mitglieder nicht entgehen lassen dürft.
9 Dinge, die ihr auf Island nicht machen solltet
Island – der nordische Inselstaat erlebt seit einiger Zeit einen regelrechten Touristenansturm. Und das ist kein Wunder, immerhin hat das am dünnsten besiedelte Land Europas mit seinen Geysiren, Thermalquellen, Vulkanen und Wasserfällen einiges zu bieten. Doch wir verraten euch nicht, was ihr unbedingt auf Island tun müsst (denn davon gibt es viel zu viel), sondern was ihr auf eurer Islandreise auf keinen Fall machen solltet …
twitter linkedin xing mail facebook computer