Die größten Klimasünden im Urlaub

Wie weit noch?

Muss es im Urlaub wirklich immer in ferne Länder gehen?

Ferne Länder, andere Kulturen – Länder auf anderen Kontinenten haben ihren ganz besonderen Reiz. Aber muss es jedes Mal ein Ziel in weiter Ferne sein? Je weniger Distanz wir für unseren Urlaub zurücklegen, umso besser für die Umwelt. Besonders für Kurztrips eignen sich Ziele in der näheren Umgebung. Und viele kennen die zauberhafte Landschaft in ihrer Umgebung nicht so gut wie manches Urlaubsland.

Passen Reisedauer und -entfernung zueinander?

Shoppingtrips mit dem Flieger – wirklich nötig?

Reisedauer und Reiseentfernung passen nicht immer zusammen. Natürlich ist ein Shopping-Wochenende in Mailand nett – aber ist es auch wirklich nötig dafür in den Flieger zu steigen? Und ganz ehrlich: Für eine Woche lohnt sich der lange Flug nach Australien oder Neuseeland auch nicht – letztlich bringt das alles mehr Stress als Erholung. Statt dreimal für einen Kurztrip ins Flugzeug zu steigen, ist es klimafreundlicher einmal für eine längere Zeit zu verreisen.

Nachhaltige Verkehrsmittel

Reisen mit der Bahn sind in einigen Fällen eine gute Alternative zu Flugzeug und Auto

Ob Bus, Bahn, Auto oder Flugzeug – für eine Urlaubsreise stehen mehrere Verkehrsmittel zur Verfügung. Das Flugzeug ist dabei unumstritten das umweltschädlichste. Natürlich lässt sich ein Flug bei vielen Urlauszielen gar nicht vermeiden, aber ist es wirklich nötig, sich für eine Reise nach Berlin oder an die Nordsee in den Flieger zu setzen? Gerade wenn es um kürzere Strecken geht, ist die Bahn eine gute und klimafreundlichere Alternative.

Mietwagen vs. Öffentliche Verkehrsmittel

Mit öffentlichen Verkehrsmittel kann man den Urlaubsort besonders authentisch erleben

Mit dem Flugzeug in den Urlaub und dann vor Ort einen Mietwagen nehmen – inzwischen ein gängiges Urlaubsmodell für viele. Doch Autos sind leider ein Problem in Sachen Umweltschutz. Es ist deutlich besser, vor Ort die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen, sofern das geht. Das hat auch den Vorteil, dass man einen viel intensiveren Eindruck vom Urlaubsland bekommt, als wenn man immer nur im eigenen Auto unterwegs ist.

Kreuzfahrt – gigantischer Klimakiller

Kreuzfahrtschiffe sind wahre Klimakiller

Kreuzfahrten werden immer beliebter und bringen ihre Gäste an besondere Ziele, wie die norwegischen Fjorde oder die Antarktis. Doch die Ozeanriesen sind inzwischen zu einem riesen Problem geworden: Das auf hoher See verbrannte Schweröl bläst hochgiftige Abgase in die Luft. Pro Tag werden von einem Kreuzfahrtschiff so viele Schadstoffe ausgestoßen wie von fünf Millionen Autos. Zudem werden Unmengen an Abwasser produziert und ins Meer entlassen. Auf Kreuzfahrten sollte man auf Klimagründen daher verzichten.

Abfälle vermeiden

Auch im Urlaub gilt es, Müll zu vermeiden

Auch im Urlaub sollte man darauf achten, möglichst viel Abfall zu vermeiden. Das fängt schon beim Packen zuhause an. Wer sein eigenes Shampoo und Duschgel einpackt, muss nicht auf die kleinen Packungen im Hotel zurückgreifen, die aufgrund ihrer Größe jede Menge Plastikmüll produzieren. Außerdem ist es sinnvoll eine Tasche für Einkäufe mitzunehmen und eine eigene Wasserflasche – so vermeidet man es Plastiktüten und Wasser in Plastikflaschen kaufen zu müssen.

CO2-neutral fliegen

Die CO2-Emissionen eines Fluges kann man kompensieren

Nicht immer lässt sich ein Flug vermeiden. Für solche Fälle gibt es die Möglichkeit seine CO2-Emissionen auszugleichen. Von Umweltverbänden gibt es Rechner, mit denen man den CO2-Ausstoss seiner Reise kalkulieren kann. Je nach Dauer des Fluges wird dann ein höherer Betrag fällig, der an eine Klimaschutzinitiative gespendet wird, um so die Emissionen auszugleichen. Bei manchen Fluglinien kann man sogar bereits klimaneutral buchen und zahlt entsprechend des CO2-Ausstosses mehr.

Umweltfreundliche Reiseunternehmen

Umweltfreundliche Reiseunternehmen helfen bei der Buchung nachhaltiger Reisen

Einige Reiseanbieter haben sich auf nachhaltige Reisen spezialisiert und bieten Urlaubsreisen an, die besonders umweltschonend sind. Die Partner, mit denen diese Anbieter zusammenarbeiten, müssen diverse Nachhaltigkeitskriterien erfüllen. Wer über solche Anbieter bucht, kann sicher sein, möglichst nachhaltig Urlaub zu machen. Wer selbst bucht, sollte auf die Siegel: TourCert, Viabono und Blaue Flagge achten – diese sind ein Hinweis für umweltverträglichen Urlaub.

Veröffentlicht am: 21 March 2019
Letzte aktualisierung: 21 March 2019
Autor: Charlotte Bodinek
Tags:
Empfohlene Artikel:
8 Gründe, warum man in Hamburg leben sollte
Hamburg – die norddeutsche Hafenstadt an der Elbe wird heiß geliebt und das zu recht! Die Stadt trumpft auf mit guter Laune, toller Landschaft und einem großartigen Kulturleben. Und egal ob für Studenten, Singles, Workaholics oder Familien – Hamburg ist für jeden genau die Stadt, die man gerade braucht. Also: Koffer packen und ab nach Hamburg!
Kein Empfang: Hier kann man richtig abschalten
Ein Leben ohne Smartphone können sich inzwischen die wenigsten noch vorstellen. Und tatsächlich erleichtern uns die kleinen Taschencomputer vieles. Doch gleichzeitig nehmen sie einen Großteil unserer Aufmerksamkeit in Anspruch und machen uns jederzeit erreichbar; wirklich abschalten können wir daher nie. Zeit also für eine digitale Detox-Kur: Hier sind acht Orte, an denen man sprichwörtlich abschalten kann, denn Handyempfang gibt’s hier, wenn überhaupt, nur auf Sparflamme.
Faszinierende Unterwasserwelt: Das sind die besten Schnorchel-Hotspots
Sich stundenlang im Meer treiben lassen, mit Fischen und Schildkröten schwimmen, Korallen und Riffe bestaunen – die Weltmeere verstecken zahlreiche wunderschöne Orte und beherbergen unzählige faszinierende Meeresbewohner, die man beim Schnorcheln entdecken kann. Und es gibt kaum etwas so Schönes, Aufregendes und gleichzeitig so Entspannendes wie das Schnorcheln. Travel-Tip zeigt euch, wo besonders schöne Unterwasserwelten warten und wo man die faszinierendsten Begegnungen mit Meeresbewohnern erleben kann.
Krank auf Reisen – und jetzt?
Auch wenn man am liebsten nicht daran denken möchte, sollte man sich schon im Vorfeld einer Reise Gedanken darüber machen, was passiert, wenn man krank wird oder einen Unfall hat. Im Idealfall bleibt es ohnehin beim Gedankenspiel und wenn wirklich was passiert, ist die Planung, die man im Vorhinein unternommen hat, Gold wert. Wir erklären euch die wichtigsten Punkte.
Die perfekte Auszeit
Immer häufiger gönnen sich Angestellte im Laufe ihres Arbeitslebens ein Sabbatical – eine Auszeit vom (Arbeits-)Alltag, die einem die Chance gibt, die Akkus mal wieder voll aufzuladen und sämtlichen Stress hinter sich zu lassen. Wir zeigen euch acht Orte, an denen ihr ein einzigartiges Sabbatical erleben könnt, aus dem ihr neue Kraft und Mitovation für den Alltag schöpft.
Die berühmtesten Wahrzeichen der Welt
Jedes Land hat seine eigenen Wahrzeichen und die meisten von ihnen kennt man mit Sicherheit von Bildern und viele von ihnen wirken schon da imposant. Doch wenn man tatsächlich davor steht, sprühen viele von ihnen noch einmal einen ganz besonderen Zauber aus, der einen verstehen lässt, warum sie zu Wahrzeichen geworden sind. Wir verraten euch, welche Wahrzeichen in Wirklichkeit noch gigantischer sind, als sie auf Bildern erscheinen …
twitter linkedin xing mail facebook computer