Die günstigsten Urlaubsländer weltweit

Sri Lanka

Elefanten in Sri Lanka
Elefanten in Sri Lanka
Der Inselstaat im Indischen Ozean verzaubert mit einer unglaublichen Natur mit Dschungel, Wasserfällen, Teeplantagen, Stränden mit feinstem Sand und einer beeindruckenden Fauna. Und das Schöne ist: Das ganze gibt’s für ein Tagesbudget von gut 25 Euro. Übernachtungen im Hotel kommen auch hier nicht weit über 10 Euro hinaus und genau wie im Rest von Asien ist das Essen hier nicht nur unglaublich gut, sondern auch noch traumhaft günstig.

Vietnam

Reisfelder in Vietnam
Reisfelder in Vietnam
Der Küstenstaat Vietnam in Südostasien gewinnt in den letzten Jahren immer mehr an Popularität als Reiseziel. Dennoch zählt Vietnam zu einem der günstigsten Reiseländer überhaupt. Wer minimalistisch unterwegs ist und im Schlafsaal übernachtet und nur in Garküchen isst, der kommt gut mit einem Tagesbudget von 10 Euro aus. Deutlich mehr Luxus gibt es schon ab einem Tagesbudget von gerade mal 20 Euro.

Indien

Taj Mahal, Indien
Taj Mahal, Indien
Auch Indien spielt als Reiseland in den letzten Jahren zunehmend eine Rolle. Kein Wunder, denn neben unzähligen kulturellen Highlights wie dem Taj Mahal boomt vor allem der Gesundheitstourismus und Aryuveda-Anwendungen und Yoga stehen hoch im Kurs. Das Tagesbudget liegt in Indien bei rund 15 Euro – sofern man Touristengegenden meidet. Aber auch abseits von Pomp und Luxus – wie man ihn durchaus in Indien finden kann – kann man einen traumhaften Urlaub verbringen.

Ungarn

Budapest, Ungarn
Budapest, Ungarn
Wer nicht so weit reisen will, der kann auch in Europa günstige Reiseländer finden. Ein lohnenswertes Ziel ist Ungarn und vor allem die historische Hauptstadt Budapest. Auch die Thermalbäder sollte man sich nicht entgehen lassen. Natürlich sind auch in Ungarn die Preise in den letzten Jahren gestiegen, dennoch lässt sich hier ein günstiger Urlaub verbringen. Lebensmittel sind zum Teil deutlich günstiger als bei uns und auch die Übernachtungspreise sind moderat, sofern man sich nicht in einer Luxusgegend einmietet.

Bolivien

Salar de Uyuni, Bolivien
Salar de Uyuni, Bolivien
Bolivien ist als Urlaubsland noch weitgehend unbekannt. Dabei findet man hier eine unglaublich faszinierende Landschaft und Naturphänomene wie den Salar de Uyuni – die größte Salzpfanne der Welt. Und dazu gibt’s unglaublich günstige Preise für den Lebensunterhalt. Selbst zur Hochsaison kosten viele Hotelzimmer in Bolivien nicht mal 10 Euro und für 2 Euro bekommt man in einem einfachen Restaurant schon ein Hauptgericht.

Kambodscha

Tempelanlage in Kambodscha
Tempelanlage in Kambodscha
Das Königreich Kambodscha in Südostasien strotzt nur so vor kulturellen Zeugnissen. besondere Highlights sind die alten Tempelanlagen wie Angkor Wat oder Ta Prohm. Im ganzen Land kostet ein Doppelzimmer gerade mal etwa zehn Euro pro Nacht, ein gutes Essen bekommt man für rund fünf Euro. Für die typisch touristischen Ziele, wie Angkor Wat muss man allerdings schon tiefer in die Tasche greifen.

Bulgarien

Bulgarien
Bulgarien
Bulgarien ist ein Traumziel für alle Outdoorfans und Wasserratten. Denn das Land am Schwarzen Meer hat eine faszinierende Natur und selbst im Oktober noch Badewetter zu bieten. Und auch wenn hier in den letzten Jahren der Touristenzustrom stetig zunimmt, liegt das Tagesbudget noch deutlich unter dem, was in Frankreich oder Spanien für einen Strandurlaub anfallen würde.

Argentinien

Perito Moreno Gletscher, Argentinien
Perito Moreno Gletscher, Argentinien
Der zweitgrößte Staat Südamerika verspricht ein unglaubliches Urlaubserlebnis voll kontrastreicher Natur und pulsierender Großstädte. Argentinien ist zwar nicht so günstig wie manch anderes vorgestelltes Land, dennoch sind die Preise durchaus moderat. Je nach Art der Unterkunft liegt das Tagesbudget (deutlich) unter 40 Euro. Absolute Highlights sind die Iguazu Wasserfälle, die sich über eine Strecke von 2,7 Kilometer ausstrecken oder der Perito Moreno Gletscher.
Veröffentlicht am: 14 November 2017
Letzte aktualisierung: 14 November 2017
Autor: Charlotte Bodinek
Tags: