Die lebendigsten Hafenstädte

Kopenhagen, Dänemark

Nyhavn, Kopenhagen

Die hippe skandinavische Metropole ist ein großartiger Ort für Erkundungstouren. Kopenhagen schafft es einen Bogen zu spannen von der traditionellen dänischen Lebensart zum liberalen Miteinander, das inzwischen die Atmosphäre der Stadt prägt. Die beste Art, die Stadt zu erkunden, ist auf dem Wasser; auf den Kanälen und Flüssen bekommt man einen ganz besonderen Blick auf Kopenhagen.

Blakeney, Großbritannien

Boote im Blakeney Harbour, Norfolk

Das mittelalterliche Hafen-Örtchen Blakeney prahlt mit Dünen, Buchten, Kanälen und entzückenden Häuschen. Im Mittelalter war der Ort ein wichtiger Umschlagplatz für Gewürze und orientalische Kleidung. Heute sind in den historischen Gebäuden Pubs, Restaurants und Hotels untergebracht. Außerdem gibt es wunderschöne Gärten und traumhafte Strände. Das pittoreske Städtchen ist ein wunderbarer Ort, um mal die Seele baumeln zu lassen.

Sydney, Australien

Circular Quay, Sydney

Mit Sicherheit zählt Sydney zu den aufregendsten Städten Australiens. Und nicht nur der Hafen ist eine Welt für sich, sondern auch die kleinen Inseln, die den Hafen umgeben, wie Cockatoo Island, die früher eine Strafkolonie war und heute von der UNSECO als Weltkulturerbe geführt wird. Opernhaus, Botanischer Garten, Straßenschluchten zwischen Wolkenkratzern und spannende Inseln – das alles verbindet Port Jackson.

Rio de Janeiro, Brasilien

Botofogo Bay, Rio de Janeiro

Der Hafen von Rio de Janeiro gilt als eines der natürlichen Weltwunder. Der Hafen liegt in einer beeindruckenden Bucht, gesäumt von Bergen und Felsen und ist einer der markantesten Orte in Brasilien. Wer Rio besucht, sollte unbedingt auch auf den Corcovado, auf dessen Gipfel die berühmte Christus-Statue steht. Von hier aus hat man einen überwältigenden Blick über den ganzen Hafen.

Saint-Malo, Frankreich

Panorama Saint-Malo

Geschützt durch eine beachtliche Stadtmauer liegt Saint-Malo, die bedeutendste Hafenstadt der bretonischen Nordküste. Im Mittelalter war die Stadt ein bedeutender Hafen und wurde später zum Zuhause von Piraten und Seereisenden. Aufgrund ihrer Geschichte und dem historischen Stadtkern zieht Saint-Malo jährlich unzählige Touristen an. Eine weitere Besonderheit der Stadt ist ihre exzellente Küche – Saint-Malo hat zurecht die höchste Restaurantdichte Europas.

Amsterdam, Niederlande

Häuser an der Amstel, Amsterdam

Egal, wo in Amsterdam man sich befindet, es ist immer auch ein Kanal in der Nähe. Die Wasserwege prägen das Bild der niederländischen Metropole. Viele Menschen leben hier tatsächlich auch in Hausbooten auf dem Wasser. Amsterdam zählt mit Sicherheit zu einer der aufregendsten niederländischen Städte mit seiner historischen Architektur und dem berühmten Freigeist, der hier herrscht.

Hong Kong, China

Klassisches Segelboot im Hafen von Hong Kong

Der Victoria-Harbour in Hong Kong ist ein natürlicher Hafen, der eine entscheidende Rolle in der Geschichte der Stadt gespielt hat, da er der Hauptstützpunkt des englischen Seehandels in Ostasien war. Die strategisch günstige Lage des Hafens hat Hong Kong heute zu einem der bedeutendsten Wirtschaftszentren der Welt werden lassen. Gesäumt von gigantischen modernen Hochhäusern, ist der Hafen auch der ideale Ort, um vom Wasser aus einen eindrucksvollen Blick auf die Skyline der Stadt zu bekommen.

Lindau, Deutschland

Löwe und Leuchtturm im Hafen von Lindau

Gelegen auf einer Insel im Bodensee hat Lindau einen einzigartigen Standort. Der historische Hafen der Stadt wird von einer Löwenstatue bewacht, an der jedes Schiff vorbei muss. Zu Recht ist Lindau eine beliebte Touristendestination, denn nicht nur die Lage ist einmalig, auch die Stadt selbst hat einige historische architektonische Wunder zu bieten. Und das ganze vor einem grandiose Alpenpanorama.

Venedig, Italien

Canal Grande, Venedig

Über Jahrhunderte war Venedig die bekannteste und wichtigste Hafenstadt Italiens. Und wer in Venedig unterwegs ist, hat die ganze Zeit das Gefühl, am Hafen zu sein, denn überall ziehen sich vielbefahrenen Wasserstraßen durch die Häuserschluchten. Der wichtigste Kanal ist der Canal Grande – eine knapp vier Kilometer lange Wasserstraße mit einer Breite von 30 bis 70 Metern.

Port Grimaud, Frankreich

Port Grimaud, Côte d’Azur

Erst in den 1960er Jahren wurde die Hafenstadt Port Grimaud von dem französischen Architekten François Spoerry gegründet, der sich bei dem Entwurf der Stadt an den venezianischen Kanälen orientiert hat, was der Stadt den Spitznamen „französisches Venedig“ eingebracht hat. Die Stadt dient fast ausschließlich als Hafen für die Boote der Bewohner, die meist direkt vor den Häusern ankern. Die Stadt ist perfekt auf Tourismus ausgerichtet und ein guter Ausganspunkt, um die französische Riviera zu erkunden.

Veröffentlicht am: 16 January 2018
Letzte aktualisierung: 16 January 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Tags:
Empfohlene Artikel:
Natur pur erleben
Der Trend ist eindeutig: Wir entwickeln uns immer mehr zu Stubenhockern und verbringen jeden Tag mehr Zeit am Smartphone als draußen und in der Natur. 80 bis 90 Prozent unserer Zeit halten wir uns, laut Umweltbundesamt, in geschlossenen Räumen auf. Und das, obwohl wir wissen, dass Aktivitäten an der frischen Luft sich deutlich auf unser Wohlbefinden auswirken und Stress und Depressionen reduzieren können. Zeit also, endlich mal wieder Natur pur zu erleben, an diesen zehn Orten gelingt das besonders gut …
Weihnachten mal anders: Weihnachtsbräuche aus aller Welt
Weihnachten ist ein Fest der Traditionen. Doch während bei uns der Weihnachtsmann oder das Christkind am Heiligen Abend die Geschenke bringt, läuft das Fest der Liebe in anderen Ländern ganz anders ab. Warum also nicht einfach mal den Koffer packen und Weihnachten woanders ganz neu erleben? Travel-Tip stellt euch acht Weihnachtsbräuche aus anderen Ländern vor.
Zu Fuß durchs Reich der Mitte – die besten Wanderungen in China
Wer nach China reist, denkt meist zuerst an die Chinesische Mauer und Millionenmetropolen wie Peking oder Shanghai. Woran die wenigsten denken, sind großartige Wandertouren. Dabei ist China mit seiner atemberaubenden Landschaft, Wäldern, wie wir sie hier nicht kennen, Schroffen Gebirgen und einzigartigen Gesteinsformationen eine absolute Traumdestination, wenn es ums Wandern geht.
Die großartigsten Erlebnisse am Matterhorn
Es ist der markanteste Berggipfel der Schweiz: Das Matterhorn. Die auffällige pyramidenförmige Spitze hat dank ihrer charakteristischen Form weltweite Berühmtheit erlangt und es bis in Freizeitparks wie das Disneyland oder den Europa-Park geschafft. Rund 4.478 Meter ragt der Gipfel in den Himmel und ist damit einer der höchsten Berge der Alpen. Und ob man ihn nun erklimmen, oder aus der Ferne genießen will: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Matterhorn zu erleben.
Finnland – Urlaub wie im Wintermärchen
In Finnland ist es im Winter dunkel und kalt – warum also sollte man dort Urlaub machen wollen? Ganz einfach: Finnland verwandelt sich in der kalten Jahreszeit in einen magischen Ort. Dann liegt über allem eine dicke weiße Schneedecke, die Sonne taucht den Himmel jeden Tag für wenige Stunden in ein traumhaft-schönes rot-oranges Licht, den dunklen Himmel schmücken die Polarlichter mit ihren bunten Bändern und brennenden Kerzen dekorieren jedes Fenster.
Die besten Reiseziele für Single-Reisen 2019
Die Welt im ganz eigenen Tempo bereisen und genau die Orte sehen, die einen am meisten interessieren – alleine zu reisen kann ein richtiges Vergnügen sein. Weder die Pläne, noch die Launen der anderen können einem dann einen Strich durch die Rechnung machen. Und zum Glück gibt es viele wunderschöne und sichere Orte, die man im Alleingang bereisen kann und die nur darauf warten, entdeckt zu werden.
twitter linkedin xing mail facebook computer