Die lebendigsten Hafenstädte

Kopenhagen, Dänemark

Nyhavn, Kopenhagen

Die hippe skandinavische Metropole ist ein großartiger Ort für Erkundungstouren. Kopenhagen schafft es einen Bogen zu spannen von der traditionellen dänischen Lebensart zum liberalen Miteinander, das inzwischen die Atmosphäre der Stadt prägt. Die beste Art, die Stadt zu erkunden, ist auf dem Wasser; auf den Kanälen und Flüssen bekommt man einen ganz besonderen Blick auf Kopenhagen.

Blakeney, Großbritannien

Boote im Blakeney Harbour, Norfolk

Das mittelalterliche Hafen-Örtchen Blakeney prahlt mit Dünen, Buchten, Kanälen und entzückenden Häuschen. Im Mittelalter war der Ort ein wichtiger Umschlagplatz für Gewürze und orientalische Kleidung. Heute sind in den historischen Gebäuden Pubs, Restaurants und Hotels untergebracht. Außerdem gibt es wunderschöne Gärten und traumhafte Strände. Das pittoreske Städtchen ist ein wunderbarer Ort, um mal die Seele baumeln zu lassen.

Sydney, Australien

Circular Quay, Sydney

Mit Sicherheit zählt Sydney zu den aufregendsten Städten Australiens. Und nicht nur der Hafen ist eine Welt für sich, sondern auch die kleinen Inseln, die den Hafen umgeben, wie Cockatoo Island, die früher eine Strafkolonie war und heute von der UNSECO als Weltkulturerbe geführt wird. Opernhaus, Botanischer Garten, Straßenschluchten zwischen Wolkenkratzern und spannende Inseln – das alles verbindet Port Jackson.

Rio de Janeiro, Brasilien

Botofogo Bay, Rio de Janeiro

Der Hafen von Rio de Janeiro gilt als eines der natürlichen Weltwunder. Der Hafen liegt in einer beeindruckenden Bucht, gesäumt von Bergen und Felsen und ist einer der markantesten Orte in Brasilien. Wer Rio besucht, sollte unbedingt auch auf den Corcovado, auf dessen Gipfel die berühmte Christus-Statue steht. Von hier aus hat man einen überwältigenden Blick über den ganzen Hafen.

Saint-Malo, Frankreich

Panorama Saint-Malo

Geschützt durch eine beachtliche Stadtmauer liegt Saint-Malo, die bedeutendste Hafenstadt der bretonischen Nordküste. Im Mittelalter war die Stadt ein bedeutender Hafen und wurde später zum Zuhause von Piraten und Seereisenden. Aufgrund ihrer Geschichte und dem historischen Stadtkern zieht Saint-Malo jährlich unzählige Touristen an. Eine weitere Besonderheit der Stadt ist ihre exzellente Küche – Saint-Malo hat zurecht die höchste Restaurantdichte Europas.

Amsterdam, Niederlande

Häuser an der Amstel, Amsterdam

Egal, wo in Amsterdam man sich befindet, es ist immer auch ein Kanal in der Nähe. Die Wasserwege prägen das Bild der niederländischen Metropole. Viele Menschen leben hier tatsächlich auch in Hausbooten auf dem Wasser. Amsterdam zählt mit Sicherheit zu einer der aufregendsten niederländischen Städte mit seiner historischen Architektur und dem berühmten Freigeist, der hier herrscht.

Hong Kong, China

Klassisches Segelboot im Hafen von Hong Kong

Der Victoria-Harbour in Hong Kong ist ein natürlicher Hafen, der eine entscheidende Rolle in der Geschichte der Stadt gespielt hat, da er der Hauptstützpunkt des englischen Seehandels in Ostasien war. Die strategisch günstige Lage des Hafens hat Hong Kong heute zu einem der bedeutendsten Wirtschaftszentren der Welt werden lassen. Gesäumt von gigantischen modernen Hochhäusern, ist der Hafen auch der ideale Ort, um vom Wasser aus einen eindrucksvollen Blick auf die Skyline der Stadt zu bekommen.

Lindau, Deutschland

Löwe und Leuchtturm im Hafen von Lindau

Gelegen auf einer Insel im Bodensee hat Lindau einen einzigartigen Standort. Der historische Hafen der Stadt wird von einer Löwenstatue bewacht, an der jedes Schiff vorbei muss. Zu Recht ist Lindau eine beliebte Touristendestination, denn nicht nur die Lage ist einmalig, auch die Stadt selbst hat einige historische architektonische Wunder zu bieten. Und das ganze vor einem grandiose Alpenpanorama.

Venedig, Italien

Canal Grande, Venedig

Über Jahrhunderte war Venedig die bekannteste und wichtigste Hafenstadt Italiens. Und wer in Venedig unterwegs ist, hat die ganze Zeit das Gefühl, am Hafen zu sein, denn überall ziehen sich vielbefahrenen Wasserstraßen durch die Häuserschluchten. Der wichtigste Kanal ist der Canal Grande – eine knapp vier Kilometer lange Wasserstraße mit einer Breite von 30 bis 70 Metern.

Port Grimaud, Frankreich

Port Grimaud, Côte d’Azur

Erst in den 1960er Jahren wurde die Hafenstadt Port Grimaud von dem französischen Architekten François Spoerry gegründet, der sich bei dem Entwurf der Stadt an den venezianischen Kanälen orientiert hat, was der Stadt den Spitznamen „französisches Venedig“ eingebracht hat. Die Stadt dient fast ausschließlich als Hafen für die Boote der Bewohner, die meist direkt vor den Häusern ankern. Die Stadt ist perfekt auf Tourismus ausgerichtet und ein guter Ausganspunkt, um die französische Riviera zu erkunden.

Veröffentlicht am: 16 January 2018
Letzte aktualisierung: 16 January 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Tags:
Empfohlene Artikel:
Reiseapotheke – das gehört rein
Der Sommer steht in den Startlöchern und mit ihm die Urlaubs- und Reisezeit. Was aber, wenn man im Urlaub krank wird? Für die meisten ist das ein regelrechtes Horrorszenario. Die gute Nachricht ist: Wer eine gut bestückte Reiseapotheke dabei hat, hat oft schon die Hälfte gewonnen und kann sich in vielen Fällen den Gang zum Arzt sparen. Unsere Checkliste zeigt, was unbedingt in die Reiseapotheke gehört.
Krank auf Reisen – und jetzt?
Auch wenn man am liebsten nicht daran denken möchte, sollte man sich schon im Vorfeld einer Reise Gedanken darüber machen, was passiert, wenn man krank wird oder einen Unfall hat. Im Idealfall bleibt es ohnehin beim Gedankenspiel und wenn wirklich was passiert, ist die Planung, die man im Vorhinein unternommen hat, Gold wert. Wir erklären euch die wichtigsten Punkte.
Berlin oder München – welche Stadt ist lebenswerter?
Berlin oder München – immer wieder kommt die Frage auf, welche der beiden Deutschen Metropolen lebenswerter ist. Ist es Deutschlands pulsierende Hauptstadt Berlin, der der Ruf vorauseilt so offen, bunt und mulitkulturell zu sein, wie sonst keine Stadt in Deutschland? Oder doch München, die Stadt an den Alpen, in der angeblich alles etwas geordneter, traditioneller und behüteter zugeht? Wir wagen den Vergleich …
Die genialsten Yoga-Hotspots
Katze, Hund oder Drehsitz – Yoga bietet die ultimative Erholung für Körper und Geist. Warum also nicht den Urlaub mit entspannenden Yoga-Einheiten verbinden? So wird der Traumurlaub erholsam wie nie zuvor. Passend zum internationalen Tag des Yogas am 21. Juni hat der Reiseveranstalter SeyVillas die schönsten Orte für einen unvergesslichen Yoga-Urlaub zusammengestellt, wir verraten sie euch.
Estland: Europas geheimer Juwel
Das nördlichste Land des Baltikums ist ein Land für Abenteurer. Hochmoore, weite Strände, tiefe Wälder und zahlreiche Inseln lassen Naturliebhaber ins Schwärmen kommen. Bären, Luchse, Robben oder Elche lassen sich in der unberührten Natur dieses vielfältigen und dennoch touristisch kaum entdeckten Landes beobachten.
Traumhafte Bahnreisen durch Europa
In Zeiten, in denen alles immer schnell und sofort gehen soll und wir unsere Urlaubsziele häufig mit dem Flugzeug erreichen, ist eine Bahnfahrt eine wunderbare Art der entschleunigten aber nicht langsamen Reise. Und das Schöne ist: Man muss dafür nicht um die halbe Welt reisen. In Europa gibt es zahlreiche traumhafte Zugstrecken, die ein unvergessliche Erlebnis versprechen. Wir stellen euch acht der schönsten Panoramafahrten durch Europa vor.
twitter linkedin xing mail facebook computer