Die schönsten Inseln der Welt

Mallorca, Spanien

Mallorca

Millionen von Touristen können nicht irren – auch wenn der Mittelmeerinsel immer wieder der Ruf einer Partyinsel vorauseilt, ist Mallorca deutlich mehr als nur Ballermann. Einsame Buchten mit kristallklarem Wasser, Olivenhaine und schroffe Felsen hat Mallorca durchaus auch zu bieten. Outdoorfans lieben die Insel für ihre unzähligen Möglichkeiten zu Wandern oder zu Biken.

Bora Bora, Französisch Polynesien

Bora Bora

Das Atoll Bora Bora im Süd-Pazifik ist ein Ringförmiges Korallenriff, das eine Lagune umschließt. Hier kann man mit Schildkröten schwimmen und beim Schnorcheln die bunten Fische des Korallenmeers bestaunen. Bora Bora gilt als eines der exklusivsten Reiseziele der Welt und in den vielen edlen französischen Restaurants ist man schon auf die wohlhabenden Touristen eingestellt.

Cook Inseln

Cook Inseln

Im südlichen Pazifik liegt der Inselstaat Cook Islands. Zu den Cook Inseln zählen 15 Inseln, von denen jede einzigartig ist. Die Inseln sind von der Tradition der Maori geprägt. Traditionelle Tänze und Kunst werden den Touristen hier dargeboten und lohnen sich auf jeden Fall. Neben Schnorcheln und Tauchen lässt es sich hier auch wunderbar Kiten.

Phuket, Thailand

Phuket, Thailand

Phuket ist die größte Insel Thailands. Neben traumhaften Sandstränden, wo es sich natürlich wunderbar Schnorcheln und Tauchen lässt, lohnt sich auf jeden Fall eine Reise in den Dschungel, der früher fast auf der gesamten Insel zu finden war und heute zum Beispiel noch im Nationalpark im Norden der Insel besucht werden kann.

Galapagos, Ecuador

Galapagos, Ecuador

Es sind die einzigartige Flora und Fauna, die die Galapagosinseln zum Weltnaturerbe der UNSECO gemacht haben; über Jahrtausende hat sich hier eine Tier- Und Pflanzenwelt entwickelt, wie sie nirgends sonst zu finden ist. Rund 97 Pozent der Fläche der Inseln stehen unter strengem Naturschutz. Zwar ist der Tourismus die wichtigste Einnahmequelle auf den Inseln, gleichzeitig bedroht er auch das Ökosystem des Archipels.

Santorin, Griechenland

Santorin, Griechenland

Santorin gilt als eine der schönsten, wenn nicht sogar als die schönste Insel Europas. Die weißen Gebäude mit ihren blauen Kuppeldächern, die sich auf der felsigen Insel über dem Meer erheben, dazu das tiefblaue Meer mit schwarzem Strand – das alles versetzt einen unmittelbar in Urlaubsstimmung. Wer genug entspannt hat, sollte auf jeden Fall den noch aktiven Vulkan und die heißen Quellen auf der Insel besuchen.

Maui, USA

Maui, USA

Hawaii ist für viele Inbegriff des Traumurlaubs. Besonders empfehlenswert ist die Insel Maui. Vor allem Naturliebhaber kommen hier aus dem Staunen kaum mehr raus. Über die ganze Insel breitet sich eine üppige Vegetation mit satten Farben. Hier kann man durch Bambuswälder auf Vulkane wandern und an fast jeder Ecke phantastische Wasserfälle entdecken. Und dann sind da natürlich noch die traumhaften Strände mit weißem, rotem oder schwarzem Sand.

Vanuatu

Vanuatu

Aus 83 Inseln bzw. Inselgruppen besteht der Inselstaat Vanuatu im Südpazifik. Besondere Attraktionen sind hier die Blue Holes, die sich im Kalksteinboden einiger Inseln gebildet haben. In dem klaren Wasser kann man sich wunderbar treiben lassen. Taucher finden vor Vanuatu das größte Schiffswrack der Welt, das von Tauchern erkundet werden darf. Aktivurlauber sollten unbedingt Wanderungen zu einem der noch aktiven Vulkane machen.

Bali, Indonesien

Bali, Indonesien

Auch auf Bali stimmt das Gesamtpaket: traumhafte Strände mit weißem oder schwarzem Sand, türkisblaues Meer mit bunten Fischen, die das Schnorcheln zu einem wunderbaren Erlebnis werden lassen. Und dazu im Landesinneren Dschungel, Tempel und Vulkane. Die Insel bietet eine ganz andere Welt als wir sie kennen. Und ist definitiv zu schade, um nur Strandurlaub zu machen.

Palau

Palau

Fast wirkt der Inselstaat Palau im Pazifik wie nicht von dieser Welt. Die intensiven Farben an Land und im Wasser lassen einen kaum aus dem Staunen herauskommen. Sattgrüne Wälder und tiefblaues Meer, dazwischen immer wieder helle Sandstrände. Am besten lässt sich dieses Paradies mit dem Kajak erkunden, im ganz eigenen Tempo.

Veröffentlicht am: 3 July 2017
Letzte aktualisierung: 3 July 2017
Autor: Charlotte Bodinek
Tags: ,
Empfohlene Artikel:
Brauche ich eine Reiserücktrittsversicherung?
Immer wieder kommt es vor, dass man eine Reise nicht wie geplant antreten kann oder dass einen unerwartete Gründe dazu zwingen, den Urlaub abzubrechen. In einem solchen Fall drohen – je nach Anbieter – hohe Stornokosten. Diese lassen sich mit einer Reiserücktrittsversicherung umgehen. Aber: lohnt sich eine solche Versicherung auf jeden Fall?
Bar oder mit Karte? Bezahlung auf Reisen
Welches Zahlungsmittel ist auf Reisen das beste? Ob man lieber mit Bargeld, EC- oder Kreditkarte bezahlt, ist nicht nur eine Sache des eigenen Geschmacks, sondern vor allem des Urlaubsziels. Am weitesten kommt man sicherlich mit einer Kreditkarte, aber auch Bargeld sollte man nicht verachten. Travel-Tip verrät euch, wie ihr im Urlaub immer das richtige Zahlungsmittel parat habt.
Großartige Orte auf Mallorca, die nichts kosten
So schön Reisen nach Mallorca sind, günstig sind sie in der Regel nicht. Daher sieht es bei den meisten nach einem ausgedehnten Urlaub auf der beliebtesten Ferieninsel der Deutschen eher mau auf dem Konto aus. Doch das Gute ist: Es gibt zahlreiche Attraktionen und Aktivitäten, die nichts kosten und trotzdem einen unvergesslichen Urlaub versprechen. Wir stellen euch einige großartige Orte auf Mallorca vor, die ihr gratis genießen könnt.
Eine Reise in Europas Zwergstaaten
Ein ganzes Land an nur einem Wochenende oder gar Tag erleben? Unmöglich. Zumindest in den allermeisten Fällen. Doch wer sich zu einem der europäischen Zwergstaaten auf die Reise macht, hat die Chance auch mit wenig Zeit ein ganzes Land kennenzulernen. Wir verraten euch, warum ihr euch Europas kleinste Mitglieder nicht entgehen lassen dürft.
Richtig packen: Das könnt ihr zuhause lassen
In Zeiten der Billigairlines fliegen immer mehr Menschen nur noch mit Handgepäck – kein Wunder, denn die Kosten für aufgegebenes Gepäck machen in der Regel jedes Schnäppchen zunichte. Doch Handgepäck bedeutet: Kleiner Koffer, wenig Gewicht. Aber worauf kann man am besten verzichten? Gefühlt braucht man jedes Teil, das in den Koffer wandert. Zum Glück kann man tatsächlich auf einige Dinge verzichten. Wir verraten euch, was wirklich nicht in den Koffer muss!
Die großartigsten Erlebnisse am Matterhorn
Es ist der markanteste Berggipfel der Schweiz: Das Matterhorn. Die auffällige pyramidenförmige Spitze hat dank ihrer charakteristischen Form weltweite Berühmtheit erlangt und es bis in Freizeitparks wie das Disneyland oder den Europa-Park geschafft. Rund 4.478 Meter ragt der Gipfel in den Himmel und ist damit einer der höchsten Berge der Alpen. Und ob man ihn nun erklimmen, oder aus der Ferne genießen will: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Matterhorn zu erleben.
twitter linkedin xing mail facebook computer