Faszinierendes Moskau

Moskauer Metro

Metro-Station Komsomolskaja

Eröffnet 1935 ist die Moskauer Metro eine der schönsten der ganzen Welt. Beeindruckende Bahnsteige verziert mit Stuck und Gemälden laden ein zu einem Streifzug durch die Geschichte der Moskauer U-Bahn. Es gibt etliche geführte Touren durch die beeindruckenden Hallen. Aber natürlich kann man sich auch alleine auf den Weg machen, um die wunderbare Moskauer „Unterwelt“ zu erkunden. Unbedingt ansehen sollte man unter anderem die Stationen: Komsomolskaja, Kievskaja und Nowoslobodskaja.

Roter Platz

Der berühmte Rote Platz

Der Rote Platz gehört mit Sicherheit zu einer der bekanntesten Attraktionen in Russland und gehört nicht umsonst zum UNESCO-Weltkulturerbe. Von den berühmten Faberge-Eiern in der Rüstkammer des Kremls, über den Kreml selbst und Lenins Mausoleum bis zum den Zwiebeltürmen der Basilius-Kathedrale und ihrer beeindruckenden Architektur kann man am Roten Platz ein Meisterwerk nach dem anderen bestaunen.

Kremlin in Ismailowo

Das alte Russland

Wer die Basilius-Kathedrale mag, der sollte sich den Kremlin in Ismailowo auf keinen Fall entgehen lassen. Etwas außerhalb der Stadt in Ismailowo liegt der Kremlin-Komplex, der aussieht wie das Russland der alten Märchen. Alte, farbenfrohe Holzgebäude, die der Architektur des frühen 17. Jahrhunderts nachempfunden sind, stehen rund um einen Marktplatz. Im Zentrum gibt es einige Museen wie ein Wodka-, Glockengießer- und Märchenmuseum. Außerdem einen großen Flohmarkt und einen zauberhaften Park.

Tretjakow Galerie

Tretjakow Galerie

Unter den vielen Kunstmuseen in Moskau ist es schwierig, eines als das Beste zu benennen. Die Tretjakow Galerie – eines der bekanntesten und beliebtesten Museen Moskaus – beherbergt allerdings die beste Sammlung russischer Ikonen vom 12. bis ins 21. Jahrhundert. Der Eintritt kostet rund fünf Euro, wer das Museum allerdings an einem Mittwoch besucht, kommt sogar gratis in den Kunst-Genuss.

Über den Dächern der Stadt

Aussicht über das historische Moskau

Wer einen gigantischen Blick über die Dächer Moskaus genießen will, der sollte am besten zur CDM Kids Mall, einen riesigen Kaufhaus für Kinderspielzeug. Was im ersten Moment komisch klingt, bietet tatsächlich einen einzigartigen Blick über die Stadt. Am besten genießt man den Blick vom Dach des Kaufhauses bei Sonnenuntergang, wenn die Dächer der Stadt golden glänzen.

Gorki-Park

Traumhafter Gorki-Park

Moskaus berühmtester Park mitten in der Stadt am rechten Ufer der Moskwa ist ein wunderbarer Erholungsort für Menschen jeden Alters. Der Park erstreckt sich über rund 1,2 Quadratkilometer. Im Sommer kann man auf dem kleinen See im Park Boot fahren, im Winter sollte man hier unbedingt mit Schlittschuhen über das Eis gleiten. Es gibt zahlreiche Spielplätze für Kinder und Sportmöglichkeiten für Erwachsene.

Teremok

Borschtsch

Das russische Fast-Food-Restaurant Teremok ist vielleicht nicht eine Sehenswürdigkeit im herkömmlichen Sinne, aber es gehört unbedingt auf die To-do-Liste für alle Russland-Reisenden. Auf dem Speiseplan stehen hier nicht Pizza, Sushi oder Burger sondern klassische russische Gerichte wie Borschtsch, Blini oder Kasha. Auch für diejenigen, die kein Fan von Fast-Food sind, lohnt sich ein Besuch bei Teremok auf jeden Fall!

ВДНХ

Ausstellungsgelände ВДНХ

Die Ausstellung der Errungenschaften der Volkswirtschaft (im Russischen kurz ВДНХ) ist ein Ausstellungsgelände nördlich der Stadt und gilt als die größte Ausstellung Russlands. Ursprünglich von Lenin als Ausstellungsflüche für volkswirtschaftliche Errungenschaften der UdSSR geplant, wurde das Gelände vor wenigen Jahren komplett renoviert und neu eröffnet wurde. Das parkähnliche Gelände besteht aus mehreren öffentlichen Plätzen und zahlreichen spannenden Museen.

Sarjadje-Park

Sarjadje-Park am Roten Platz

Direkt neben dem Roten Platz liegt der Sarjadja-Park, ein „Stadtpark“ der Extraklasse. Der Park ist unterteilt in die vier klimatische Zonen Russlands: Wald, Tundra, Steppe und Auen. Das absolute Highlight des Parks ist die „Floating Bridge“, die über der Moskwa zu schweben scheint und vor allem in der Nacht einen einzigartigen Blick auf den Kreml bietet.

Veröffentlicht am: 4 January 2019
Letzte aktualisierung: 4 January 2019
Autor: Charlotte Bodinek
Empfohlene Artikel:
Brauche ich eine Reiserücktrittsversicherung?
Immer wieder kommt es vor, dass man eine Reise nicht wie geplant antreten kann oder dass einen unerwartete Gründe dazu zwingen, den Urlaub abzubrechen. In einem solchen Fall drohen – je nach Anbieter – hohe Stornokosten. Diese lassen sich mit einer Reiserücktrittsversicherung umgehen. Aber: lohnt sich eine solche Versicherung auf jeden Fall?
Bar oder mit Karte? Bezahlung auf Reisen
Welches Zahlungsmittel ist auf Reisen das beste? Ob man lieber mit Bargeld, EC- oder Kreditkarte bezahlt, ist nicht nur eine Sache des eigenen Geschmacks, sondern vor allem des Urlaubsziels. Am weitesten kommt man sicherlich mit einer Kreditkarte, aber auch Bargeld sollte man nicht verachten. Travel-Tip verrät euch, wie ihr im Urlaub immer das richtige Zahlungsmittel parat habt.
Großartige Orte auf Mallorca, die nichts kosten
So schön Reisen nach Mallorca sind, günstig sind sie in der Regel nicht. Daher sieht es bei den meisten nach einem ausgedehnten Urlaub auf der beliebtesten Ferieninsel der Deutschen eher mau auf dem Konto aus. Doch das Gute ist: Es gibt zahlreiche Attraktionen und Aktivitäten, die nichts kosten und trotzdem einen unvergesslichen Urlaub versprechen. Wir stellen euch einige großartige Orte auf Mallorca vor, die ihr gratis genießen könnt.
Eine Reise in Europas Zwergstaaten
Ein ganzes Land an nur einem Wochenende oder gar Tag erleben? Unmöglich. Zumindest in den allermeisten Fällen. Doch wer sich zu einem der europäischen Zwergstaaten auf die Reise macht, hat die Chance auch mit wenig Zeit ein ganzes Land kennenzulernen. Wir verraten euch, warum ihr euch Europas kleinste Mitglieder nicht entgehen lassen dürft.
Richtig packen: Das könnt ihr zuhause lassen
In Zeiten der Billigairlines fliegen immer mehr Menschen nur noch mit Handgepäck – kein Wunder, denn die Kosten für aufgegebenes Gepäck machen in der Regel jedes Schnäppchen zunichte. Doch Handgepäck bedeutet: Kleiner Koffer, wenig Gewicht. Aber worauf kann man am besten verzichten? Gefühlt braucht man jedes Teil, das in den Koffer wandert. Zum Glück kann man tatsächlich auf einige Dinge verzichten. Wir verraten euch, was wirklich nicht in den Koffer muss!
Die großartigsten Erlebnisse am Matterhorn
Es ist der markanteste Berggipfel der Schweiz: Das Matterhorn. Die auffällige pyramidenförmige Spitze hat dank ihrer charakteristischen Form weltweite Berühmtheit erlangt und es bis in Freizeitparks wie das Disneyland oder den Europa-Park geschafft. Rund 4.478 Meter ragt der Gipfel in den Himmel und ist damit einer der höchsten Berge der Alpen. Und ob man ihn nun erklimmen, oder aus der Ferne genießen will: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Matterhorn zu erleben.
twitter linkedin xing mail facebook computer