Kaputt und doch wunderbar – diese Ruinen muss man gesehen haben

Navagiobucht auf Zakynthos

Navagiobucht

Der malerische Strand im Nordwesten der griechischen Insel Zakynthos ist absolut traumhaft: Die Bucht mit weißem Sand und klarem, blauen Wasser wird umgeben von hellen Sandsteinklippen. Doch die ganz besondere Stimmung des Strandes entsteht durch ein Schiffswrack, das mitten in diesem idyllischen Szenario liegt. Das ehemalige Schmugglerschiff lief auf der Flucht vor der Autorität im Sturm auf Land, wo sein Wrack bis heute liegt.

Antike Stadt Dolichiste

Ruinen von Dolichiste

Die kleine, unbewohnte türkische Insel Kekova im Mittelmeer ist ein wunderbarer Ort, um unberührte Natur und historische Ruinen zu bestaunen. In der Antike stand hier die Stadt Dolichiste, die im zweiten Jahrhundert durch ein Erdbeben zerstört wurde. Sie wurde zwar wieder aufgebaut, doch später verlassen. Einige der Ruinen sind im türkisblauen Wasser rund um die Insel versunken und besonders für Taucher und Schwimmer eine Attraktion.

Tulum

Tulum

Die Maya-Stätte Tulum in Mexiko ist neben Teotihuacan und Chichen Itza eines der beliebtesten Touristenziele des Landes. Die uralte Stadt liegt direkt am Meer und diente früher als wichtiger karibischer Hafen. Eine offene Stadtmauer mit Wachtürmen schütze die innere Stadt. Neben den beeindruckenden Ruinen besticht die Gegend außerdem mit wunderschöner Natur und beeindruckenden Kalksteinhöhlen, sogenannten Cenotes.

Xunantunich

Xunantunich

Die uralten Ruinen von Xuanantunich in Belize aus den Zeiten der Maya erhalten ein beeindruckendes historisches Erbe. Die Anlage aus über 25 Tempeln und Palastbauten wurde um 900 verlassen. Dennoch strahlen die noch sehr gut erhaltenen Gebäude auch heute noch etwas von ihrem ehemaligen Glanz aus.

Pergamon

Pergamon

Dieser großartige Ort in der Türkei wurde 399 v. Chr. von den Römern errichtet und war die Hauptstadt des Königreiches Pergamon. Die letzten noch erhaltenen Ruinen erlauben heute einen winzigen Blick darauf, wie imposant und pompös die Stadt damals war. Selbst im fast komplett zerfallenen Zustand beeindruckt diese monumentale Architektur noch immer. Wer diesen Ort besucht, fühlt sich um Jahrhunderte zurückversetzt.

Jerasch

Jerasch

Die Ruinen von Jerasch waren Teil der antiken Stadt Dekapolis in Jordanien. Sie sind die am besten erhaltenen römischen Ruinen in der Region. Triumphbogen, Theater, Tempel und Stadtmauer sind nur einige der erhaltenen und zum Teil restaurierten Ruinen. Im Sommer findet in den Ruinen ein dreiwöchiges Festival mit Tanz, Musik und Theater statt, das die alten Gemäuer auf beeindruckende Art und Weise wieder in ihren alten Glanz versetzt.

Kolosseum

Kolosseum

Das Kolosseum in Rom strahlt auch heute noch eine ganz besondere Würde aus. Die gigantische römische Arena, in der einst Gladiatoren gekämpft haben, war ein architektonisches Meisterwerk seiner Zeit: 50.000 Zuschauer haben hier Platz gefunden und diese unglaubliche Menge an Besuchern konnte binnen zehn Minuten herein- und herausgelassen werden. Und wenn man schon mal in Rom ist, sollte man sich all die anderen beeindruckenden Ruinen, die hier dicht an dicht stehen, nicht entgehen lassen.

Ayutthaya

Ayutthaya

Eine Autostunde von der Thailändischen Hauptstadt Bangkok entfernt liegt Ayutthaya, die im 14. Jahrhundert Hauptstadt des gleichnamigen Königreichs war und Händler aus der ganzen Welt anzog. Die beeindruckenden Überreste der ehemaligen Königsstadt gehören seit 1991 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Es gibt zahlreiche Tempel-Ruinen zu bestaunen, den ehemaligen Palast und interessante Museen.

Forum Romanum

Forum Romanum

Im Herzen von Rom bestehen noch heute die ehrwürdigen Ruinen des ältesten römischen Forums, das Mittelpunkt des wirtschaftlichen, kulturellen, politischen und religiösen Lebens war. Besucher können die Ruinen von Tempeln erkunden, sowie einiger Regierungs- und Wirtschaftsgebäude. Das Forum Romanum ist eine der bedeutendsten Grabungsstätten des alten Roms und zieht jährlich rund 4,5 Millionen Besucher an.

Veröffentlicht am: 14 February 2018
Letzte aktualisierung: 14 February 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Tags:
Empfohlene Artikel:
Reiseapotheke – das gehört rein
Der Sommer steht in den Startlöchern und mit ihm die Urlaubs- und Reisezeit. Was aber, wenn man im Urlaub krank wird? Für die meisten ist das ein regelrechtes Horrorszenario. Die gute Nachricht ist: Wer eine gut bestückte Reiseapotheke dabei hat, hat oft schon die Hälfte gewonnen und kann sich in vielen Fällen den Gang zum Arzt sparen. Unsere Checkliste zeigt, was unbedingt in die Reiseapotheke gehört.
Krank auf Reisen – und jetzt?
Auch wenn man am liebsten nicht daran denken möchte, sollte man sich schon im Vorfeld einer Reise Gedanken darüber machen, was passiert, wenn man krank wird oder einen Unfall hat. Im Idealfall bleibt es ohnehin beim Gedankenspiel und wenn wirklich was passiert, ist die Planung, die man im Vorhinein unternommen hat, Gold wert. Wir erklären euch die wichtigsten Punkte.
Berlin oder München – welche Stadt ist lebenswerter?
Berlin oder München – immer wieder kommt die Frage auf, welche der beiden Deutschen Metropolen lebenswerter ist. Ist es Deutschlands pulsierende Hauptstadt Berlin, der der Ruf vorauseilt so offen, bunt und mulitkulturell zu sein, wie sonst keine Stadt in Deutschland? Oder doch München, die Stadt an den Alpen, in der angeblich alles etwas geordneter, traditioneller und behüteter zugeht? Wir wagen den Vergleich …
Die genialsten Yoga-Hotspots
Katze, Hund oder Drehsitz – Yoga bietet die ultimative Erholung für Körper und Geist. Warum also nicht den Urlaub mit entspannenden Yoga-Einheiten verbinden? So wird der Traumurlaub erholsam wie nie zuvor. Passend zum internationalen Tag des Yogas am 21. Juni hat der Reiseveranstalter SeyVillas die schönsten Orte für einen unvergesslichen Yoga-Urlaub zusammengestellt, wir verraten sie euch.
Estland: Europas geheimer Juwel
Das nördlichste Land des Baltikums ist ein Land für Abenteurer. Hochmoore, weite Strände, tiefe Wälder und zahlreiche Inseln lassen Naturliebhaber ins Schwärmen kommen. Bären, Luchse, Robben oder Elche lassen sich in der unberührten Natur dieses vielfältigen und dennoch touristisch kaum entdeckten Landes beobachten.
Traumhafte Bahnreisen durch Europa
In Zeiten, in denen alles immer schnell und sofort gehen soll und wir unsere Urlaubsziele häufig mit dem Flugzeug erreichen, ist eine Bahnfahrt eine wunderbare Art der entschleunigten aber nicht langsamen Reise. Und das Schöne ist: Man muss dafür nicht um die halbe Welt reisen. In Europa gibt es zahlreiche traumhafte Zugstrecken, die ein unvergessliche Erlebnis versprechen. Wir stellen euch acht der schönsten Panoramafahrten durch Europa vor.
twitter linkedin xing mail facebook computer