Die goldene Stadt an der Moldau: Immer eine Reise wert

Prag ist, wie Wien, für seine Kaffeehauskultur berühmt. Doch wo Wien eher versnobt und etwas steif daherkommt, bietet Prag noch die locker-gemütliche Atmosphäre osteuropäischer Lebensart, was diese Stadt so einzigartig macht. Hier erfahren Sie, welche Orte Sie während Ihres Aufenthalts in Prag unbedingt besichtigen sollten.

Menschen und Orte an der Moldau

Wer Luxus sucht, wird ihn an der Moldau finden. Aber auch mit einem eher knappen Budget lässt es sich in Prag gut leben, denn die Kosten für Übernachtung und Lebenshaltung sind niedrig. Schon ab rund zwanzig Euro findet man Hostels, die sich auf niedrigem Hotelniveau bewegen.

Besonders interessant sind jene Hostels wie das in der Dlouha Straße, das in ein Wohnhaus integriert ist – so erhalten Reisende direkt Kontakt mit der Bevölkerung und lernen das Leben vor Ort kennen, statt abgeschirmt unter ihren fünf Sternen zu residieren. Denn seien wir mal ehrlich: Um das zu erleben, muss man nicht verreisen. Es sind immer vor allem die dort lebenden Menschen, die einen Ort erst interessant machen.

In der Architektur Prags spiegelt sich nahezu die komplette europäische Architekturgeschichte wieder. Gotik, Barock, Neorainessance, alles steht nah beieinander und ergibt eine faszinierende Symbiose.

Obwohl längst sehr touristisch ausgerichtet, ist die Karlsbrücke, die über die Moldau führt, eine Augenweide. Sie ist für Prag, was die Galatabrücke für Istanbul ist. Die Steinfiguren, die man heute auf der Brücke vorfindet, sind allerdings Repliken – die Originale stehen im Tschechischen Nationalmuseum.

Von der Altstadt geht der Weg über die Brücke zur Kleinseite an der Hungermauer hoch zur Prager Burg, die weithin sichtbar über der Stadt thront. Der angeschlossene Veitsdom ist eine weitere architektonische Sehenswürdigkeit, ebenso wie das Rathaus am Altstädter Ring auf der anderen Seite der Brücke.

Der Wenzelsplatz – Das Herzstück der Stadt

Einen Besuch sollte man auch dem langgezogenen Wenzelsplatz im Stadtzentrum abstatten. Hier kann man nicht nur essen, einkaufen und auf einer der vielen Bänke entspannen (sofern man sich vom Stadtverkehr nicht beirren lässt), sondern einen weiteren geschichtsträchtigen Ort erleben, an dem zahlreiche historisch bedeutende Demonstrationen stattfanden. Am Kopf des Platzes findet sich das Nationalmuseum.

Prag – Die Partyhochburg Europas

Wer gerne feiert, der kommt im berüchtigten Prager Nachtleben auf seine Kosten.

Doch Vorsicht: Taschendiebstahl ist vor Allem in Clubs und Discotheken weit verbreitet! Packen Sie also nur das nötigste ein und hinterlegen Sie Wertgegenstände an der Rezeption Ihres Hotels.

So steht einer unvergesslichen Partynacht nichts mehr im Wege.

Veröffentlicht am: 25 January 2017
Letzte aktualisierung: 5 February 2017
Autor: Redaktion
Tags:
Empfohlene Artikel:
Brauche ich eine Reiserücktrittsversicherung?
Immer wieder kommt es vor, dass man eine Reise nicht wie geplant antreten kann oder dass einen unerwartete Gründe dazu zwingen, den Urlaub abzubrechen. In einem solchen Fall drohen – je nach Anbieter – hohe Stornokosten. Diese lassen sich mit einer Reiserücktrittsversicherung umgehen. Aber: lohnt sich eine solche Versicherung auf jeden Fall?
Bar oder mit Karte? Bezahlung auf Reisen
Welches Zahlungsmittel ist auf Reisen das beste? Ob man lieber mit Bargeld, EC- oder Kreditkarte bezahlt, ist nicht nur eine Sache des eigenen Geschmacks, sondern vor allem des Urlaubsziels. Am weitesten kommt man sicherlich mit einer Kreditkarte, aber auch Bargeld sollte man nicht verachten. Travel-Tip verrät euch, wie ihr im Urlaub immer das richtige Zahlungsmittel parat habt.
Großartige Orte auf Mallorca, die nichts kosten
So schön Reisen nach Mallorca sind, günstig sind sie in der Regel nicht. Daher sieht es bei den meisten nach einem ausgedehnten Urlaub auf der beliebtesten Ferieninsel der Deutschen eher mau auf dem Konto aus. Doch das Gute ist: Es gibt zahlreiche Attraktionen und Aktivitäten, die nichts kosten und trotzdem einen unvergesslichen Urlaub versprechen. Wir stellen euch einige großartige Orte auf Mallorca vor, die ihr gratis genießen könnt.
Eine Reise in Europas Zwergstaaten
Ein ganzes Land an nur einem Wochenende oder gar Tag erleben? Unmöglich. Zumindest in den allermeisten Fällen. Doch wer sich zu einem der europäischen Zwergstaaten auf die Reise macht, hat die Chance auch mit wenig Zeit ein ganzes Land kennenzulernen. Wir verraten euch, warum ihr euch Europas kleinste Mitglieder nicht entgehen lassen dürft.
Richtig packen: Das könnt ihr zuhause lassen
In Zeiten der Billigairlines fliegen immer mehr Menschen nur noch mit Handgepäck – kein Wunder, denn die Kosten für aufgegebenes Gepäck machen in der Regel jedes Schnäppchen zunichte. Doch Handgepäck bedeutet: Kleiner Koffer, wenig Gewicht. Aber worauf kann man am besten verzichten? Gefühlt braucht man jedes Teil, das in den Koffer wandert. Zum Glück kann man tatsächlich auf einige Dinge verzichten. Wir verraten euch, was wirklich nicht in den Koffer muss!
Die großartigsten Erlebnisse am Matterhorn
Es ist der markanteste Berggipfel der Schweiz: Das Matterhorn. Die auffällige pyramidenförmige Spitze hat dank ihrer charakteristischen Form weltweite Berühmtheit erlangt und es bis in Freizeitparks wie das Disneyland oder den Europa-Park geschafft. Rund 4.478 Meter ragt der Gipfel in den Himmel und ist damit einer der höchsten Berge der Alpen. Und ob man ihn nun erklimmen, oder aus der Ferne genießen will: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Matterhorn zu erleben.
twitter linkedin xing mail facebook computer