Kurztrip nach Wien

Aber nicht nur die Wiener lieben ihre Stadt, sondern auch die vielen Touristen, die jedes Jahr in die Stadt strömen. Wir haben für sie die coolsten Hotpots Wiens, die Sie auf jeden Fall sehen müssen, zusammengestellt.

Stephansdom

Stephansdom Wien

Der Stephansdom ist und bleibt ein Klassiker. Mitten im Zentrum Wiens gelegen, ist er eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt. Nicht nur die Wiener lieben ihren Dom, sondern auch die vielen Touristen sind von dem gotischen Bauwerk und seiner Architektur beeindruckt. Wer denkt, er hätte von außen schon genug gesehen, täuscht sich: eine Führung durch den Dom ist ein absolutes Muss, denn nur dann kann man einen kurzen Blick auf die vielen alten Kunstschätze erhaschen.

Wiener Staatsoper

Staatsoper Wien

Die Wiener Staatsoper hat in seiner Geschichte viele Tragödien miterlebt. Aufgrund von einigen bautechnischen Pannen wurde das Gebäude zunächst von der Wiener Bevölkerung nicht sehr geschätzt – die beiden Architekten Eduard van der Nüll und Sicard von Sicardsburg wurden noch vor der Fertigstellung heftig kritisiert. Van der Nüll wurde in den Freitod getrieben und Von Sicardsburg starb kurze Zeit später an einem Herzinfarkt. Mittlerweile ist die Wiener Staatsoper aber ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Wien. Dabei muss ein Opernbesuch nicht immer ein teurer Spaß sein – besonders die günstigen Stehplätze, die direkt vor der Aufführung erworben werden können, sind bei allen Altersgruppen sehr beliebt.

Schloss Schönbrunn

Schloss Schönbrunn Wien

Seit Anfang des 18. Jahrhunderts war Schloss Schönbrunn die Sommerresidenz der Habsburger. Hier wurde das höfische Leben zelebriert und viele wichtige Gäste aus Europa empfangen. Alle Sissi-Liebhaber, die das Schloss nur aus den Filmen kennen, werden von dem Anblick des Schlosses begeistert sein. Das barocke Gebäude, das 1918 der kaiserlichen Familie aberkannt wurde und seitdem Staatseigentum ist, hat viele Geschichten zu erzählen. Besonders lohnenswert ist ein Rundgang durch die kaiserlichen Gemächer von Kaiser Franz Joseph und seiner Elisabeth.

Hundertwasser-Haus

Hundertwasserhaus Wien

Das Hundertwasser-Haus gilt als eines von den meistfotografierten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der österreichische Künstler Hundertwasser versuchte mit Kletterpflanzen, bunter Hausbemalung und ausgefallenen Fenstern Normen zu durchbrechen. Zwischen Bewohner und Natur sollte wieder eine Einheit hergestellt werden. Nicht nur Architektur-Fans, sondern auch alle anderen sollten unbedingt einen Blick auf das erste Hundertwasser-Haus werfen!

Bermudadreieck

Bermudadreieck Nachtleben Wien

Genug Kultur, auf geht’s ins  Wiener Nachleben. Denn nicht nur tagsüber, sondern auch abends hat Wien jede Menge zu bieten. In einem der ältesten Gegenden Wiens gelegen, bietet das Szeneviertel mit den vielen Bars und Clubs vor allem viel Spaß für Nachtschwärmer. Das “Teufelsviertel” wird schon seit den 80er Jahren Bermudadreieck genannt, weil manch ein Student im Suff dort schon mal verloren gegangen seien soll…

Veröffentlicht am: 25 January 2017
Letzte aktualisierung: 18 February 2017
Autor: Redaktion
Tags:
Empfohlene Artikel:
8 Gründe, warum man in Hamburg leben sollte
Hamburg – die norddeutsche Hafenstadt an der Elbe wird heiß geliebt und das zu recht! Die Stadt trumpft auf mit guter Laune, toller Landschaft und einem großartigen Kulturleben. Und egal ob für Studenten, Singles, Workaholics oder Familien – Hamburg ist für jeden genau die Stadt, die man gerade braucht. Also: Koffer packen und ab nach Hamburg!
Kein Empfang: Hier kann man richtig abschalten
Ein Leben ohne Smartphone können sich inzwischen die wenigsten noch vorstellen. Und tatsächlich erleichtern uns die kleinen Taschencomputer vieles. Doch gleichzeitig nehmen sie einen Großteil unserer Aufmerksamkeit in Anspruch und machen uns jederzeit erreichbar; wirklich abschalten können wir daher nie. Zeit also für eine digitale Detox-Kur: Hier sind acht Orte, an denen man sprichwörtlich abschalten kann, denn Handyempfang gibt’s hier, wenn überhaupt, nur auf Sparflamme.
Faszinierende Unterwasserwelt: Das sind die besten Schnorchel-Hotspots
Sich stundenlang im Meer treiben lassen, mit Fischen und Schildkröten schwimmen, Korallen und Riffe bestaunen – die Weltmeere verstecken zahlreiche wunderschöne Orte und beherbergen unzählige faszinierende Meeresbewohner, die man beim Schnorcheln entdecken kann. Und es gibt kaum etwas so Schönes, Aufregendes und gleichzeitig so Entspannendes wie das Schnorcheln. Travel-Tip zeigt euch, wo besonders schöne Unterwasserwelten warten und wo man die faszinierendsten Begegnungen mit Meeresbewohnern erleben kann.
Krank auf Reisen – und jetzt?
Auch wenn man am liebsten nicht daran denken möchte, sollte man sich schon im Vorfeld einer Reise Gedanken darüber machen, was passiert, wenn man krank wird oder einen Unfall hat. Im Idealfall bleibt es ohnehin beim Gedankenspiel und wenn wirklich was passiert, ist die Planung, die man im Vorhinein unternommen hat, Gold wert. Wir erklären euch die wichtigsten Punkte.
Die perfekte Auszeit
Immer häufiger gönnen sich Angestellte im Laufe ihres Arbeitslebens ein Sabbatical – eine Auszeit vom (Arbeits-)Alltag, die einem die Chance gibt, die Akkus mal wieder voll aufzuladen und sämtlichen Stress hinter sich zu lassen. Wir zeigen euch acht Orte, an denen ihr ein einzigartiges Sabbatical erleben könnt, aus dem ihr neue Kraft und Mitovation für den Alltag schöpft.
Die berühmtesten Wahrzeichen der Welt
Jedes Land hat seine eigenen Wahrzeichen und die meisten von ihnen kennt man mit Sicherheit von Bildern und viele von ihnen wirken schon da imposant. Doch wenn man tatsächlich davor steht, sprühen viele von ihnen noch einmal einen ganz besonderen Zauber aus, der einen verstehen lässt, warum sie zu Wahrzeichen geworden sind. Wir verraten euch, welche Wahrzeichen in Wirklichkeit noch gigantischer sind, als sie auf Bildern erscheinen …
twitter linkedin xing mail facebook computer