Richtig packen: Das könnt ihr zuhause lassen

Kleidung …

Es muss nicht der gesamte Inhalt des Kleiderschranks eingepackt werden …

Natürlich gehört Kleidung ins Urlaubsgepäck! Allerdings im Normalfall deutlich weniger, als man dann doch einpackt. Es lohnt sich, die Zeit zu investieren und zu schauen, welche Kleidungsstücke man mit welchen kombinieren kann, um möglichst viele unterschiedliche Outfits zu haben. Kleidungsstücke, die sich kaum kombinieren lassen, gehören nicht in den Koffer. Das gilt übrigens auch für Schuhe. Im Urlaub kommt man gut mit zwei, maximal drei Paar Schuhen aus und eins davon trägt man ja zum Glück schon bei der Reise.

Kosmetik

Bei Kosmetika und Make-Up gilt: wenig und schlicht

Schminke, Cremes und Haargel – ganz ehrlich: wieviel davon braucht man wirklich im Urlaub? Am besten legt man sich beim Make-Up auf einen simplen Look fest, für den man nur wenig mitnehmen muss. Und was Cremes, Shampoo und Duschgel angeht: Einfach was in kleine 100 ml-Fläschchen abfüllen oder die gleich Reisegröße in der Drogerie kaufen. Alles andere darf aufgrund der Sicherheitsbestimmungen ohnehin nicht im Handgepäck mitreisen.

Fön

Der Fön kann getrost zuhause bleiben

Es gibt viele Menschen, die nicht ohne ihren Fön verreisen. Aber Hand aufs Herz: Der Fön ist eines der ersten Dinge, die man aus dem überfüllten Koffer aussortieren kann. Ob Hotel, Ferienwohnung oder sogar Campingplatz: an den allermeisten Urlaubsunterkünften gibt es ohnehin einen Fön. Sollte es am Zielort tatsächlich keinen Fön geben und könnt ihr im Urlaub auch nicht drauf verzichten, ist es sinnvoll, sich einen kleinen Reisefön zuzulegen.

Handtücher

In den meisten Urlaubsunterkünften sind Handtücher vorhanden

Handtücher und Bademantel können getrost zuhause bleiben, wenn man ins Hotel oder in eine Ferienwohnung fährt. Und wer Campen geht, oder irgendwo untergebracht ist, wo es tatsächlich keine Handtücher gibt, der lässt am besten die großen Badetücher zuhause und greift auf kleine Handtücher oder Reisehandtücher aus Mikrofaser zurück, die ein besonders kleines Packmaß haben und extrem leicht sind.

Wertgegenstände

Wertgegenstände sind zuhause am besten aufgehoben.

Egal ob die teure Uhr oder die edle Kette: Wertgegenstände jeglicher Art sollten besser zuhause bleiben. So spart man zum einen Platz und Gewicht im Koffer und zum anderen muss man sich im Urlaub nicht darum kümmern, dass die Sachen sicher verstaut sind. Denn selbst der Safe im Hotelzimmer ist kein Garant dafür, dass nichts wegkommt. Wer seine Wertgegenstände zuhause lässt, spart sich also auch potentiellen Ärger.

Bücher

Wer viel und gerne liest ist mit einem E-Book gut beraten

Ein gutes Buch gehört zum Urlaub absolut dazu. Sicherheitshalber packen viele noch ein zweites und gar drittes ein, damit der Lesestoff bloß nicht ausgeht. Dumm nur, dass Bücher nun mal nicht die leichtesten Gepäckstücke sind … Wer auf jeden Fall genug Lesestoff dabei haben will, ist am besten mit einem E-Book beraten. Sie speichern ausreichend Lesestoff und nehmen kaum Platz weg. Und inzwischen sind E-Books auch so robust, dass man sie gut an den Strand mitnehmen kann.

Bitte nur einfach

Nicht jeder muss ein eigenes Ladekabel mitnehmen.

Viele Dinge, die in den Koffer gehören, können von mehreren genutzt werden. Wenn man zu mehreren verreist, kann man daher unter Umständen Dinge wie Ladekabel, Sonnencreme, Kamera oder diverse Kosmetikartikel in einfacher Ausführung einpacken und dann gemeinsam nutzen.

Spielzeug

Auch beim Spielzeug gilt: Das meiste kann zuhause bleiben.

Eltern unterliegen immer wieder im Irrglauben, dass sie einen ganzen Koffer voll Spielsachen für ihre Kleinen einpacken müssen. Tatsächlich aber finden Kinder meist vor Ort genügend spannende, neue Dinge zum Spielen und Entdecken und haben oft gar kein Interesse an ihren eigenen Spielsachen, die sie ohnehin schon kennen. Daher reicht es, sich auf ein paar wenige, elementare oder wichtige Spielsachen zu beschränken.

Vor Ort einkaufen

Einige Produkte kann man am besten im Urlaubsort kaufen.

Es gibt auch viele Dinge, die man erst im Urlaubsland kaufen kann und auf diese Weise viel Platz im Koffer spart. Gerade Kosmetikartikel, Sonnencreme oder Insektenschutzmittel kann man manchmal besser vor Ort kaufen. Allerdings sollte man sich vor der Reise über die Preise informieren. Denn während man beispielsweise in Australien oder Neuseeland deutlich bessere Sonnencreme bekommt als bei uns, sucht man in Ländern wie Brasilien ziemlich verzweifelt nach einem vernünftigen, bezahlbaren Sonnenschutz.

Veröffentlicht am: 28 February 2019
Letzte aktualisierung: 28 February 2019
Autor: Charlotte Bodinek
Empfohlene Artikel:
8 Gründe, warum man in Hamburg leben sollte
Hamburg – die norddeutsche Hafenstadt an der Elbe wird heiß geliebt und das zu recht! Die Stadt trumpft auf mit guter Laune, toller Landschaft und einem großartigen Kulturleben. Und egal ob für Studenten, Singles, Workaholics oder Familien – Hamburg ist für jeden genau die Stadt, die man gerade braucht. Also: Koffer packen und ab nach Hamburg!
Kein Empfang: Hier kann man richtig abschalten
Ein Leben ohne Smartphone können sich inzwischen die wenigsten noch vorstellen. Und tatsächlich erleichtern uns die kleinen Taschencomputer vieles. Doch gleichzeitig nehmen sie einen Großteil unserer Aufmerksamkeit in Anspruch und machen uns jederzeit erreichbar; wirklich abschalten können wir daher nie. Zeit also für eine digitale Detox-Kur: Hier sind acht Orte, an denen man sprichwörtlich abschalten kann, denn Handyempfang gibt’s hier, wenn überhaupt, nur auf Sparflamme.
Faszinierende Unterwasserwelt: Das sind die besten Schnorchel-Hotspots
Sich stundenlang im Meer treiben lassen, mit Fischen und Schildkröten schwimmen, Korallen und Riffe bestaunen – die Weltmeere verstecken zahlreiche wunderschöne Orte und beherbergen unzählige faszinierende Meeresbewohner, die man beim Schnorcheln entdecken kann. Und es gibt kaum etwas so Schönes, Aufregendes und gleichzeitig so Entspannendes wie das Schnorcheln. Travel-Tip zeigt euch, wo besonders schöne Unterwasserwelten warten und wo man die faszinierendsten Begegnungen mit Meeresbewohnern erleben kann.
Krank auf Reisen – und jetzt?
Auch wenn man am liebsten nicht daran denken möchte, sollte man sich schon im Vorfeld einer Reise Gedanken darüber machen, was passiert, wenn man krank wird oder einen Unfall hat. Im Idealfall bleibt es ohnehin beim Gedankenspiel und wenn wirklich was passiert, ist die Planung, die man im Vorhinein unternommen hat, Gold wert. Wir erklären euch die wichtigsten Punkte.
Die perfekte Auszeit
Immer häufiger gönnen sich Angestellte im Laufe ihres Arbeitslebens ein Sabbatical – eine Auszeit vom (Arbeits-)Alltag, die einem die Chance gibt, die Akkus mal wieder voll aufzuladen und sämtlichen Stress hinter sich zu lassen. Wir zeigen euch acht Orte, an denen ihr ein einzigartiges Sabbatical erleben könnt, aus dem ihr neue Kraft und Mitovation für den Alltag schöpft.
Die berühmtesten Wahrzeichen der Welt
Jedes Land hat seine eigenen Wahrzeichen und die meisten von ihnen kennt man mit Sicherheit von Bildern und viele von ihnen wirken schon da imposant. Doch wenn man tatsächlich davor steht, sprühen viele von ihnen noch einmal einen ganz besonderen Zauber aus, der einen verstehen lässt, warum sie zu Wahrzeichen geworden sind. Wir verraten euch, welche Wahrzeichen in Wirklichkeit noch gigantischer sind, als sie auf Bildern erscheinen …
twitter linkedin xing mail facebook computer