Die schönsten Strände Deutschlands

Sankt Peter-Ording

Sankt Peter-Ording

Sankt Peter-Ording ist das deutsche Suferparadies schlechthin. Aber nicht nur die Windverhältnisse sind hier phantastisch – auch der Strand, der bis zu zwei Kilometer breit und 12 Kilometer lang ist, ist absolut traumhaft. Wahrzeichen der Gemeinde sind die Pfahlbauten am Strand, die je nach Wasserstand mehr oder weniger auf dem Trockenen stehen.

Hörnumer Nehrung / Sylt

Hörnumer Nehrung Sylt

Zwar sind die Strände rund um Sylt überall wunderschön, doch an einigen Stellen inzwischen deutlich überlaufen. Weniger touristisch ist es hingegen an der Sylter Südspitze, hier hat man den breiten Strand eher für sich und über das Meer hinweg einen wunderbaren Blick auf die Inseln Amrum und Föhr. Eine andere Alternative ist der naturbelassene Strand am sogenannten Ellenbogen (dem nördlichsten Teil) der Insel.

Amrum

Amrum

An der Westküste der Nordseeinsel Amrum findet man den berühmten Kniepsand, einen bis zu 1,5 Kilometer breiten und 15 Kilometer langen Sandstrand, der der Insel vorgelagert ist und zu einer sehr langsam wandernden Sandbank gehört. Zusammen mit der Dünenlandschaft Amrums gehört der Strand zu einem riesigen Naturschutzgebiet. Die Kombination aus Sandbank und Dünenlandschaft macht die Flora und Fauna hier einzigartig.

Spiekeroog

Spiekeroog

Gerade mal 18 Quadratkilometer groß ist die ostfriesische Insel Spiekeroog. Aber sie bietet einen 15 Kilometer langen Sandstrand, der durch Dünen geschützt ist. Bei Ebbe lohnt ein Ausflug ins Watt – immerhin gehört das Wattenmeer zum UNSECO-Weltnaturerbe! Wer völlig abschalten will, ist in der Natur der autofreien Insel bestens aufgehoben.

Juist

Juist

Juist gilt als eine der schönsten Inseln Deutschlands. Dazu trägt natürlich auch der traumhafte Strand bei, der sich an der Nordküste über die gesamte Länge der Insel erstreckt, d. h. über 17 Kilometer. Der Strand ist naturbelassen und wird in den Sommermonaten lediglich von unzähligen Strandkörben besetzt, was aber den besonderen Charme des Strandes ausmacht.

Nordseeinsel Norderney

Nordseeinsel Norderney

Auch die Nordseeinsel Norderney besticht mit einem wunderbaren Sandstrand. Über 15 Kilometer zieht sich der Strand mit dem weißen, feinen Sand. Besonders die Weiße Düne im Osten der Insel verzaubert mit ihrem besonders feinen und hellen Sand und klarem Wasser. Einsamkeit sucht man hier zwar vergeblich, aber dafür gibt es ein großes Aktivitätsangebot von Beachvolleyball bis hin zum Kite-Surfen.

Helgoland

Helgoland

Helgoland ist eigentlich bekannt für seine Steilküsten aus Buntsandstein, nicht aber für Badestrände. Doch knapp einen Kilometer östlich von der Insel liegt die Badedüne, die gerade mal einen Kilometer lang und 700 Meter breit ist und mit feinstem Sand und türkisfarbenem Wasser aufwarten kann. Tagestouristen gibt es hier kaum, dafür muss man sich an manchen Tagen den Strand mit Seehunden und Kegelrobben teilen – ein Naturereignis der besonderen Art.

Weststrand Darß

Weststrand Darß

Mitten im Naturschutzgebiet, am Darßwald findet sich der Weststrand. Völlig naturbelassen ohne Autos, Strandkörbe oder Imbissbuden hat man hier im feinen weißen Sand seine Ruhe. Der 14 Kilometer lange Sandstrand wurde vom Fernsehsender Arte zu einem der zehn schönsten Strände der Welt erklärt. Und inmitten der Abgeschiedenheit und Wildnis des Strandes mag man dem sofort zustimmen.

Föhr

FÖHR

Man mag sich fast in der Karibik wähnen, so weiß ist der Sand auf der Nordseeinsel Föhr. Durch vorgelagerte Halligen sowie Amrum und Sylt ist Föhr vor Sturm und Kälte geschützt, wodurch ein recht mildes Klima herrscht. Und auf den gut 16 Kilometern Strand findet sich für jeden das richtige Plätzchen, ob Sportstrand, mit Möglichkeiten zum Surfen und Volleyball spielen, Hundestrand und einsamer Strand für ein paar ruhige Stunden.

Chiemsee

Chiemsee

Man muss übrigens nicht immer bis ans Meer fahren, um einen Traumstrand zu finden. So lockt das „bayrische Meer“ – der Chiemsee auch mit traumhaften Stränden und kristallklarem Wasser. Ob offener weitläufiger Strand oder kleine Badebucht, die durch Bäume geschützt ist, hier findet jeder was er sucht. Und obendrauf gibt es noch ein einzigartiges Alpenpanorama.

Veröffentlicht am: 30 May 2017
Letzte aktualisierung: 30 May 2017
Autor: Charlotte Bodinek
Empfohlene Artikel:
Urlaub mit Lerneffekt
Urlaub bedeutet für viele Sightseeing und Entspannung, einfach mal abschalten von Arbeit und Alltag. Dabei eignet sich ein Urlaub auch, um sich in einer entspannten Umgebung weiterzubilden und Neues zu lernen. Ob aus reiner Neugier, um den eigenen Horizont zu erweitern, oder aus beruflichen Gründen: Ein Bildungsurlaub eröffnet einem ganz neue Möglichkeiten und Ziele. Wir stellen euch einige spannende Urlaube mit Lerneffekt vor.
Abenteuer mit wilden Tieren – hier ist Vorsicht geboten
Kuscheln mit Löwenbabys, Krokodile streicheln oder mit Walhaien schwimmen – auf Urlaubsreisen in fernen Ländern lockt die exotische Tierwelt Touristen immer wieder zu Abenteuern mit wilden Tieren. Und es ist ein einzigartiges Erlebnis, wenn man ein wildes Tier so hautnah erleben kann. Doch solche Veranstaltungen sind mit Vorsicht zu genießen, denn nicht jede Organisation berücksichtigt dabei das Wohl der Tiere. Wir verraten euch, wie ihr seriöse von unseriösen Anbietern unterscheiden könnt.
Andre Länder, andre Sitten: Strandknigge fürs Mittelmeer
Der Sommer kommt und mit ihm die Zeit des Strandurlaubs. Jedes Jahr zieht es zahlreiche Sommerurlauber an die Strände des Mittelmeers zum Baden, Sonnen und Entspannen. Und wie jedes Jahr kommt die Frage auf: Wieviel Haut ist erlaubt? Wo ist Oben-ohne schon zu viel des Guten und wo kann man komplett die Hüllen fallen lassen? Und welche Strandregeln gelten sonst noch? Unser Strandknigge verrät euch, wo was erlaubt ist – damit es nicht zu teuer wird …
10 Sehenswürdigkeiten, die wirklich eine Reise wert sind
Rund um den Globus gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die als absolute Highlights angepriesen werden. Doch nicht jede Attraktion wird dem Hype um sie gerecht. Während einige von ihnen faktisch völlig überbewertet werden, gibt es allerdings andere, die man sich trotz der Touristenmassen, die dort täglich einfallen, nicht entgehen lassen sollte. Wir zeigen euch zehn Touristen-Attraktionen, die wirklich eine Reise wert sind.
Wellness-Urlaub – so wird er unvergesslich!
Als Ausgleich zum stressigen (Berufs)Alltag ist ein Wellness-Urlaub genau das richtige: Für ein paar Tage mal nur Zeit für sich haben und dem Körper und der Seele Gutes tun. Und damit ihr bei eurem Wellness- oder Spa-Urlaub auch wirklich auf eure Kosten kommt, verraten wir euch die wichtigsten Tipps und Tricks rund um den Wellness-Urlaub – so könnt ihr euch voll und ganz der Entspannung widmen.
Die genialsten Yoga-Hotspots
Katze, Hund oder Drehsitz – Yoga bietet die ultimative Erholung für Körper und Geist. Warum also nicht den Urlaub mit entspannenden Yoga-Einheiten verbinden? So wird der Traumurlaub erholsam wie nie zuvor. Passend zum internationalen Tag des Yogas am 21. Juni hat der Reiseveranstalter SeyVillas die schönsten Orte für einen unvergesslichen Yoga-Urlaub zusammengestellt, wir verraten sie euch.
twitter linkedin xing mail facebook computer