Schweden pur

Stockholm

Blick auf Stockholm

Schwedens Hauptstadt ist ein absolutes Must-See. Erbaut auf 14 Inseln schlängelt sich die Stadt rund um Buchten und Flüsse herum und wird aufgrund der zahlreichen Brücken auch „Venedig des Nordens“ genannt. Prächtige Bauten, bunte Häuser und zahlreiche Parkanlagen machen die Stadt am Wasser zu einer absoluten Top-Destination, in der sich malerische Natur mit erstklassiger Kultur und einem tollen Nachtleben mischen – in Stockholm muss man sich einfach wohlfühlen.

Kungsleden

Unberührte Natur in Nordschweden

Das Tolle an Schweden ist seine schier unendliche Natur. Überall kann man in dem nordischen Land wunderbar wandern. Ein ganz besonderes Highlight ist allerdings der Kungsleden, der über 425 Kilometer in Nordschweden von Abrisko in Lappland bis nach Hemavan führt und der zu den besten Wanderwegen der Welt gehört. Die Route führt in vier Nationalparks durch Nordschwedens unberührte Natur mit Hochmoor, Birkenwäldern und zum Teil durch alpines Gelände.

Gotland

Mittelalterliche Stadtmauer von Visby

Die Insel Gotland an Schwedens Ostküste ist auch für viele Schweden ein beliebtes Urlaubsziel. Neben Sonne, Strand und einer traumhaften Landschaft zieht auch die mittelalterliche Hansestadt Visby zahlreiche Besucher an. Umgeben von einer gut erhaltenen Ringmauer schlängeln sich kopfsteingepflasterte Gassen durch das pittoreske Städtchen. Über die ganze Insel verteilt liegen zahlreiche kleine Fischerdörfchen, die sich den Charme vergangener Zeiten bewahrt haben.

Fårö

Raukenfeld auf Fårö

Nordöstlich von Gotland liegt die kleine Insel Fårö, die nur durch einen schmalen Sund von Gotland getrennt ist. Die karge Insel bietet wunderbare Sandstrände, die zum Baden einladen. Doch das besondere Highlight der kleinen Insel sind die Raukenfelder im Naturschutzgebiet Digerhuvud. Die bizarren Felsformationen, die durch Wind und Meer geformt wurden, sind ein spektakuläres Ausflugsziel auf der Insel.

Schären

Schärenlandschaft

Schweden ist umgeben von traumhaften Schärengärten, die aus zahlreichen felsigen Inseln bestehen. Manche karg und winzig klein, andere größer, grüner und bewohnt. Einer der bekanntesten Schärengärten ist mit Sicherheit der Stockholmer Schärengarten mit seinen rund 24.000 Inseln, von denen nur die wenigsten bewohnt sind. Per Boot oder Kanu kann man die kleinen Inseln am besten erkunden – hier findet man mit Sicherheit den perfekten Ort, um vom Alltag abzuschalten.

Küste Bohuslän

Westküste Schwedens

Von Göteborg bis zur Grenze nach Norwegen verläuft im Westen Schwedens die Küste vom Bohuslän mit ihren typischen glattgeschliffenen Felsen der schroffen Schären. Bunte Fischerhäuser kauern sich an die Felsen, zahlreiche Vögel sind hier zuhause und Segler und Kajak-Fahrer lieben dieses einzigartige Gebiet. Und neben dieser Bilderbuchlandschaft ist die Küste auch noch ein Eldorado für Liebhaber von Meeresdelikatessen.

Prinz Bertil Weg

Strand bei Halmstad

An der Südwestküste Schwedens liegt Halmstad. Das kleine Städtchen mit seiner weitläufigen Hafenanlage und dem Schloss liegt in einer traumhaften Umgebung, die zum Wandern einlädt. Eine der schönsten Touren in dieser Gegend ist der Prinz-Bertil-Weg, der über 18 Kilometer durch eine sattgründe Landschaft führt. Es geht vorbei an wunderschönen Stränden, kleinen Badebuchten und einmalig guten Fischrestaurants. Die Tour beginnt am Schloss von Halmstatt und führt bis zum Naturreservat Möllegård.

Nordlichter

Magische Nordlichter

Es ist ein Naturschauspiel, wie es seinesgleichen sucht: Die Nordlichter. Im arktischen Winter – von Oktober bis März – erscheinen in Nordschweden die Aurora Borealis am nachtschwarzen Himmel. Wie bunte Schleier tanzen die Farben über den Himmel und verbreiten dabei einen ganz eigenen Zauber. Schon allein für dieses einzigartige Naturwunder lohnt die Reise in das winterkalte Schweden, das vor allem Freunden von Wintersport schier unerschöpfliche Möglichkeiten bietet.

Smögen

Die berühmten Häuser von Smögen

Wer kennt sie nicht: Die bunten Häuser der Insel Smögen, die sich in einer Reihe vor die Felsen an der Küste reihen und zahlreiche Postkarten und Kalenderblätter zieren? Gerade mal 1.300 Einwohner leben auf Smögen, doch zur Hochsaison im Sommer tummeln sich gut und gerne doppelt so viele Menschen in dem bekannten Badeort in der Nähe von Göteborg, der ein Paradies ist für alle, die gerne Wassersport machen und ein Schweden bietet, wie man es aus dem Bilderbuch kennt.

Kajak fahren

Schweden ist perfekt für Paddel-Touren

Egal, wo man sich in Schweden befindet, es gibt zahlreiche Gewässer, die perfekt sind zum Paddeln. Värmland, im Westen Schwedens, ist mit seinen 10.000 Seen der Traum aller Kanuten und Kajakfahrer. Der längste Fluss Schwedens, die Klara, ist ebenfalls perfekt für ausgedehnte Touren. Und wer gerne auf dem Meer unterwegs ist, sollte unbedingt an die Küste vom Bohuslän.

Veröffentlicht am: 3 April 2018
Letzte aktualisierung: 3 April 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Empfohlene Artikel:
Goldener Herbst – hier ist er am schönsten
Der Herbst ist eine wunderbare Zeit zum Reisen: Die Landschaft erstrahlt in einem spektakulären Farbenkleid und die Herbstsonne taucht das alles in ein einzigartiges Licht. Dazu kommt, dass auch die Touristenmassen des Sommers verschwunden sind und man an vielen Orten eine ganz besondere Ruhe genießen kann. Wir zeigen euch acht Orte, an denen ihr den Herbst besonders genießen könnt.
Die Highlights der Romantischen Straße
Vom Main bis zu den Alpen führt die beliebteste Urlaubsstraße Deutschlands – die Romantische Straße. Mit Orten wie Rothenburg ob der Tauber oder Schloss Neuschwanstein, die wirken, als wären sie einem Märchenbuch entsprungen, zieht die Straße jedes Jahr Heerscharen von Besuchern an und gilt auch im Ausland als besonderes Highlight in Deutschland. Wir verraten euch, an welchen Orten an der Strecke ihr unbedingt Halt machen müsst.
Hoch hinaus: Deutschlands traumhafte Baumwipfelpfade
Wenn sich das Laub der Bäume bunt färbt, ist die beste Zeit für einen Ausflug zu einem Baumkronenweg. Auf Stegen und Brücken geht es bis hinauf über die Wipfel der höchsten Bäume des Waldes. Neben der gigantischen Aussicht, die sich einem in luftiger Höhe eröffnet, bieten Baumwipfelpfade ein einzigartiges Naturerlebnis und eine ganz neue Perspektive. Wir zeigen euch acht der traumhaft schönen und spektakulären Baumkronenwege in Deutschland.
So atemberaubend ist Japan
Japan ist ein wunderbares Reiseziel – vor allem wenn man über Tokio hinausschaut. Natürlich ist die Metropole großartig und man kann hier gut mehrere Tage verbringen. Aber die richtigen Naturwunder warten an ganz anderen Orten. Wir zeigen euch, welche natürlichen Sehenswürdigkeiten ihr in Japan auf keinen Fall verpassen dürft!
Eine Reise in Europas Zwergstaaten
Ein ganzes Land an nur einem Wochenende oder gar Tag erleben? Unmöglich. Zumindest in den allermeisten Fällen. Doch wer sich zu einem der europäischen Zwergstaaten auf die Reise macht, hat die Chance auch mit wenig Zeit ein ganzes Land kennenzulernen. Wir verraten euch, warum ihr euch Europas kleinste Mitglieder nicht entgehen lassen dürft.
9 Dinge, die ihr auf Island nicht machen solltet
Island – der nordische Inselstaat erlebt seit einiger Zeit einen regelrechten Touristenansturm. Und das ist kein Wunder, immerhin hat das am dünnsten besiedelte Land Europas mit seinen Geysiren, Thermalquellen, Vulkanen und Wasserfällen einiges zu bieten. Doch wir verraten euch nicht, was ihr unbedingt auf Island tun müsst (denn davon gibt es viel zu viel), sondern was ihr auf eurer Islandreise auf keinen Fall machen solltet …
twitter linkedin xing mail facebook computer