Städtereisen mit Kindern: Kopenhagen erleben

Freizeitpark mitten in der Stadt

Tivolipark in Kopenhagen

Mitten im Zentrum von Kopenhagen liegt der zweitälteste Freizeitpark der Welt: Tivoli. Aber wer glaubt, dass die Fahrgeschäfte und Attraktionen, die der Park bietet, nur was für Kinder sind, der irrt sich gewaltig! Wer Tivoli betritt, taucht in eine märchenhafte Welt ein, die bereits seit 1843 besteht. Hier gibt es neben Fahrgeschäften auch ein großes Kultur- und Musikprogramm. Besonderes Highlight sind die Feuerwerke, die an einigen Wochenenden in der Saison stattfinden.

Hans Christian Andersen

Wahrzeichen von Kopenhagen: die kleine Meerjungfrau

Keine andere Persönlichkeit hat Kopenhagen so geprägt wie der Schriftsteller Hans Christian Andersen. Es gibt zahlreich Orte in der Stadt, die mit Andersen in Verbindung stehen wie sein Elternhaus, Skulpturen oder die Andersen Festspiele. Die wichtigste Touristenattraktion Kopenhagens ist die kleine Meerjungfrau. Und es ist nicht nur für Kinder ein Highlight, die kleine Bronzestatue zu besichtigen, die von einem Felsen verträumt aufs Meer blickt. Besonders spannend ist es für Kinder natürlich, wenn sie die Geschichte von der Meerjungfrau bereits kennen.

Essen in der Straßenbahn: Sporvejen

Im Sporvejen gibt es grandiose Burger

Mit Kindern essen zu gehen, ist meistens keine ganz entspannte Sache. Doch ein besonderes Erlebnis ist das Restaurant „Sporvejen“, das gestaltet ist, wie eine alte Straßenbahn. Von den Sitzen, über die Haltestangen bis zur Glocke ist alles da, was dazugehört. Hier können Kinder viel erleben, während man auf das Essen wartet. Und das ist hier besonders gut. Zu essen gibt es vor allem Burger – und die sollte man auf jeden Fall mal gekostet haben.

Hafenschwimmbad

Hafenschwimmbad in Kopenhagen

Hafenbecken sind in der Regel keine Orte, an denen man schwimmen möchte. Ganz anders in Kopenhagen! Islands Brygge ist ein Freibad im Hafen der Stadt, das inzwischen zu einem absoluten Trendort geworden ist. Die Wasserqualität ist sehr gut und wird täglich geprüft. Insgesamt gibt es fünf Schwimmbecken, das für die Kleinsten ist 30 Zentimeter tief, größere Kinder können sich auch auf die Sprungtürme wagen.

Wissenschaft zum Anfassen

Kinder beobachten ein Experiment

Museen sind für Kinder der Graus, denn keine der tollen Dinge dürfen angefasst werden. Ganz anders im Experimentarium, von diesem Ort bekommt ihr eure Kinder garantiert nicht so schnell wieder weg. Hier darf alles angefasst und ausprobiert werden. Und so lernen Kinder spielerisch, was hinter physikalischen Gesetzen und wissenschaftlichen Regeln steckt – und das fasziniert nicht nur die Kleinen …

Zoo

Kinder im Zoo

Ein besonderes Erlebnis ist für Kinder auch immer ein Zoobesuch, mit all den exotischen Tieren, die es zu entdecken und beobachten gibt. Der Kopenhagener Zoo ist einer der ältesten Tiergärten Europas. Hier kann man wunderbar einen ganzen Tag, verbringen. Und wenn man genug Tiere gesehen hat, bieten zahlreiche Picknickmöglichkeiten und Spielplätze Möglichkeit zum Verweilen und Austoben.

Freilichtmuseum

Historische Windmühle im Freilichtmuseum

Kopenhagens Freilichtmuseum ist eines der größten der Welt. Zahlreiche Bauernhöfe, Windmühlen und Häuser von 1650 bis 1940 sind hier wiederaufgebaut worden. Besucher bekommen einen einzigartigen Einblick in das Leben und die Geschichte Dänemarks. Für Kinder gibt es viel zu entdecken und auszuprobieren. Aber nicht nur die Kleinen können hier noch was lernen, auch für die Eltern gibt es viele spannende Fakten aus den vergangenen Zeiten.

The Blue Planet

Familie im Aquarium

Einen wunderbaren Tagesausflug verspricht das Aquarium “Den Blå Planet”, vor allem an Schlechtwetter-Tagen. Das Aquarium ist so gestaltet, dass sich Besucher fast schon so fühlen, als wären sie selbst unter Wasser. Besucher werden durch unterschiedliche Themenbereiche wie Korallenriffe und den Amazonas geführt. Für Kinder gibt es im Aquarium zahlreiche Aktivitäten wie Fütterungen, die den Aufenthalt besonders kurzweilig gestalten.

Veröffentlicht am: 18 July 2018
Letzte aktualisierung: 18 July 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Empfohlene Artikel:
Urlaub mit Lerneffekt
Urlaub bedeutet für viele Sightseeing und Entspannung, einfach mal abschalten von Arbeit und Alltag. Dabei eignet sich ein Urlaub auch, um sich in einer entspannten Umgebung weiterzubilden und Neues zu lernen. Ob aus reiner Neugier, um den eigenen Horizont zu erweitern, oder aus beruflichen Gründen: Ein Bildungsurlaub eröffnet einem ganz neue Möglichkeiten und Ziele. Wir stellen euch einige spannende Urlaube mit Lerneffekt vor.
Abenteuer mit wilden Tieren – hier ist Vorsicht geboten
Kuscheln mit Löwenbabys, Krokodile streicheln oder mit Walhaien schwimmen – auf Urlaubsreisen in fernen Ländern lockt die exotische Tierwelt Touristen immer wieder zu Abenteuern mit wilden Tieren. Und es ist ein einzigartiges Erlebnis, wenn man ein wildes Tier so hautnah erleben kann. Doch solche Veranstaltungen sind mit Vorsicht zu genießen, denn nicht jede Organisation berücksichtigt dabei das Wohl der Tiere. Wir verraten euch, wie ihr seriöse von unseriösen Anbietern unterscheiden könnt.
Andre Länder, andre Sitten: Strandknigge fürs Mittelmeer
Der Sommer kommt und mit ihm die Zeit des Strandurlaubs. Jedes Jahr zieht es zahlreiche Sommerurlauber an die Strände des Mittelmeers zum Baden, Sonnen und Entspannen. Und wie jedes Jahr kommt die Frage auf: Wieviel Haut ist erlaubt? Wo ist Oben-ohne schon zu viel des Guten und wo kann man komplett die Hüllen fallen lassen? Und welche Strandregeln gelten sonst noch? Unser Strandknigge verrät euch, wo was erlaubt ist – damit es nicht zu teuer wird …
10 Sehenswürdigkeiten, die wirklich eine Reise wert sind
Rund um den Globus gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die als absolute Highlights angepriesen werden. Doch nicht jede Attraktion wird dem Hype um sie gerecht. Während einige von ihnen faktisch völlig überbewertet werden, gibt es allerdings andere, die man sich trotz der Touristenmassen, die dort täglich einfallen, nicht entgehen lassen sollte. Wir zeigen euch zehn Touristen-Attraktionen, die wirklich eine Reise wert sind.
Wellness-Urlaub – so wird er unvergesslich!
Als Ausgleich zum stressigen (Berufs)Alltag ist ein Wellness-Urlaub genau das richtige: Für ein paar Tage mal nur Zeit für sich haben und dem Körper und der Seele Gutes tun. Und damit ihr bei eurem Wellness- oder Spa-Urlaub auch wirklich auf eure Kosten kommt, verraten wir euch die wichtigsten Tipps und Tricks rund um den Wellness-Urlaub – so könnt ihr euch voll und ganz der Entspannung widmen.
Die genialsten Yoga-Hotspots
Katze, Hund oder Drehsitz – Yoga bietet die ultimative Erholung für Körper und Geist. Warum also nicht den Urlaub mit entspannenden Yoga-Einheiten verbinden? So wird der Traumurlaub erholsam wie nie zuvor. Passend zum internationalen Tag des Yogas am 21. Juni hat der Reiseveranstalter SeyVillas die schönsten Orte für einen unvergesslichen Yoga-Urlaub zusammengestellt, wir verraten sie euch.
twitter linkedin xing mail facebook computer