Städtereisen mit Kindern: Kopenhagen erleben

Freizeitpark mitten in der Stadt

Tivolipark in Kopenhagen

Mitten im Zentrum von Kopenhagen liegt der zweitälteste Freizeitpark der Welt: Tivoli. Aber wer glaubt, dass die Fahrgeschäfte und Attraktionen, die der Park bietet, nur was für Kinder sind, der irrt sich gewaltig! Wer Tivoli betritt, taucht in eine märchenhafte Welt ein, die bereits seit 1843 besteht. Hier gibt es neben Fahrgeschäften auch ein großes Kultur- und Musikprogramm. Besonderes Highlight sind die Feuerwerke, die an einigen Wochenenden in der Saison stattfinden.

Hans Christian Andersen

Wahrzeichen von Kopenhagen: die kleine Meerjungfrau

Keine andere Persönlichkeit hat Kopenhagen so geprägt wie der Schriftsteller Hans Christian Andersen. Es gibt zahlreich Orte in der Stadt, die mit Andersen in Verbindung stehen wie sein Elternhaus, Skulpturen oder die Andersen Festspiele. Die wichtigste Touristenattraktion Kopenhagens ist die kleine Meerjungfrau. Und es ist nicht nur für Kinder ein Highlight, die kleine Bronzestatue zu besichtigen, die von einem Felsen verträumt aufs Meer blickt. Besonders spannend ist es für Kinder natürlich, wenn sie die Geschichte von der Meerjungfrau bereits kennen.

Essen in der Straßenbahn: Sporvejen

Im Sporvejen gibt es grandiose Burger

Mit Kindern essen zu gehen, ist meistens keine ganz entspannte Sache. Doch ein besonderes Erlebnis ist das Restaurant „Sporvejen“, das gestaltet ist, wie eine alte Straßenbahn. Von den Sitzen, über die Haltestangen bis zur Glocke ist alles da, was dazugehört. Hier können Kinder viel erleben, während man auf das Essen wartet. Und das ist hier besonders gut. Zu essen gibt es vor allem Burger – und die sollte man auf jeden Fall mal gekostet haben.

Hafenschwimmbad

Hafenschwimmbad in Kopenhagen

Hafenbecken sind in der Regel keine Orte, an denen man schwimmen möchte. Ganz anders in Kopenhagen! Islands Brygge ist ein Freibad im Hafen der Stadt, das inzwischen zu einem absoluten Trendort geworden ist. Die Wasserqualität ist sehr gut und wird täglich geprüft. Insgesamt gibt es fünf Schwimmbecken, das für die Kleinsten ist 30 Zentimeter tief, größere Kinder können sich auch auf die Sprungtürme wagen.

Wissenschaft zum Anfassen

Kinder beobachten ein Experiment

Museen sind für Kinder der Graus, denn keine der tollen Dinge dürfen angefasst werden. Ganz anders im Experimentarium, von diesem Ort bekommt ihr eure Kinder garantiert nicht so schnell wieder weg. Hier darf alles angefasst und ausprobiert werden. Und so lernen Kinder spielerisch, was hinter physikalischen Gesetzen und wissenschaftlichen Regeln steckt – und das fasziniert nicht nur die Kleinen …

Zoo

Kinder im Zoo

Ein besonderes Erlebnis ist für Kinder auch immer ein Zoobesuch, mit all den exotischen Tieren, die es zu entdecken und beobachten gibt. Der Kopenhagener Zoo ist einer der ältesten Tiergärten Europas. Hier kann man wunderbar einen ganzen Tag, verbringen. Und wenn man genug Tiere gesehen hat, bieten zahlreiche Picknickmöglichkeiten und Spielplätze Möglichkeit zum Verweilen und Austoben.

Freilichtmuseum

Historische Windmühle im Freilichtmuseum

Kopenhagens Freilichtmuseum ist eines der größten der Welt. Zahlreiche Bauernhöfe, Windmühlen und Häuser von 1650 bis 1940 sind hier wiederaufgebaut worden. Besucher bekommen einen einzigartigen Einblick in das Leben und die Geschichte Dänemarks. Für Kinder gibt es viel zu entdecken und auszuprobieren. Aber nicht nur die Kleinen können hier noch was lernen, auch für die Eltern gibt es viele spannende Fakten aus den vergangenen Zeiten.

The Blue Planet

Familie im Aquarium

Einen wunderbaren Tagesausflug verspricht das Aquarium “Den Blå Planet”, vor allem an Schlechtwetter-Tagen. Das Aquarium ist so gestaltet, dass sich Besucher fast schon so fühlen, als wären sie selbst unter Wasser. Besucher werden durch unterschiedliche Themenbereiche wie Korallenriffe und den Amazonas geführt. Für Kinder gibt es im Aquarium zahlreiche Aktivitäten wie Fütterungen, die den Aufenthalt besonders kurzweilig gestalten.

Veröffentlicht am: 18 July 2018
Letzte aktualisierung: 18 July 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Empfohlene Artikel:
Natur pur erleben
Der Trend ist eindeutig: Wir entwickeln uns immer mehr zu Stubenhockern und verbringen jeden Tag mehr Zeit am Smartphone als draußen und in der Natur. 80 bis 90 Prozent unserer Zeit halten wir uns, laut Umweltbundesamt, in geschlossenen Räumen auf. Und das, obwohl wir wissen, dass Aktivitäten an der frischen Luft sich deutlich auf unser Wohlbefinden auswirken und Stress und Depressionen reduzieren können. Zeit also, endlich mal wieder Natur pur zu erleben, an diesen zehn Orten gelingt das besonders gut …
Weihnachten mal anders: Weihnachtsbräuche aus aller Welt
Weihnachten ist ein Fest der Traditionen. Doch während bei uns der Weihnachtsmann oder das Christkind am Heiligen Abend die Geschenke bringt, läuft das Fest der Liebe in anderen Ländern ganz anders ab. Warum also nicht einfach mal den Koffer packen und Weihnachten woanders ganz neu erleben? Travel-Tip stellt euch acht Weihnachtsbräuche aus anderen Ländern vor.
Zu Fuß durchs Reich der Mitte – die besten Wanderungen in China
Wer nach China reist, denkt meist zuerst an die Chinesische Mauer und Millionenmetropolen wie Peking oder Shanghai. Woran die wenigsten denken, sind großartige Wandertouren. Dabei ist China mit seiner atemberaubenden Landschaft, Wäldern, wie wir sie hier nicht kennen, Schroffen Gebirgen und einzigartigen Gesteinsformationen eine absolute Traumdestination, wenn es ums Wandern geht.
Die großartigsten Erlebnisse am Matterhorn
Es ist der markanteste Berggipfel der Schweiz: Das Matterhorn. Die auffällige pyramidenförmige Spitze hat dank ihrer charakteristischen Form weltweite Berühmtheit erlangt und es bis in Freizeitparks wie das Disneyland oder den Europa-Park geschafft. Rund 4.478 Meter ragt der Gipfel in den Himmel und ist damit einer der höchsten Berge der Alpen. Und ob man ihn nun erklimmen, oder aus der Ferne genießen will: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Matterhorn zu erleben.
Finnland – Urlaub wie im Wintermärchen
In Finnland ist es im Winter dunkel und kalt – warum also sollte man dort Urlaub machen wollen? Ganz einfach: Finnland verwandelt sich in der kalten Jahreszeit in einen magischen Ort. Dann liegt über allem eine dicke weiße Schneedecke, die Sonne taucht den Himmel jeden Tag für wenige Stunden in ein traumhaft-schönes rot-oranges Licht, den dunklen Himmel schmücken die Polarlichter mit ihren bunten Bändern und brennenden Kerzen dekorieren jedes Fenster.
Die besten Reiseziele für Single-Reisen 2019
Die Welt im ganz eigenen Tempo bereisen und genau die Orte sehen, die einen am meisten interessieren – alleine zu reisen kann ein richtiges Vergnügen sein. Weder die Pläne, noch die Launen der anderen können einem dann einen Strich durch die Rechnung machen. Und zum Glück gibt es viele wunderschöne und sichere Orte, die man im Alleingang bereisen kann und die nur darauf warten, entdeckt zu werden.
twitter linkedin xing mail facebook computer