Weihnachten mal anders: Weihnachtsbräuche aus aller Welt

Island

In Island kommen die Weihnachtstrolle

Traditionell kommt in Island nicht der Weihnachtsmann sondern es kommen dreizehn Trolle, die nur einmal im Jahr (nämlich zur Weihnachtszeit) vom Hochland in die Städte dürfen. Und ähnlich wie unser Nikolaus bringen sie den Kindern Geschenke, die sie in die Schuhe stecken, die die Kinder abends aufs Fenstersims stellen. Ganz selbstlos sind die Trolle allerdings nicht: Sie stibitzen bei jedem ihrer Besuche auch eine Kleinigkeit aus dem Haus, weshalb es immer gut ist, ihnen etwas zum Naschen neben den Schuh zu legen.

Frankreich

Weihnachten: Ein Festessen in Frankreich

Weihnachten ist in Frankreich ein Festmahl. Am Heiligen Abend sitzt die Familie stundenlang am Tisch und zelebriert ein traumhaftes Mehr-Gänge-Menu. Üblicherweise wird zum Hauptgang Truthahn serviert und das Dessert besteht aus 13 unterschiedlichen Köstlichkeiten, die an das letzte Abendmahl erinnern sollen. Die Bescherung findet entweder um Mitternacht oder am Morgen des 25. Dezembers statt.

Australien

Weihnachten am Strand in Down Under

In Australien ist es zu Weihnachten sommerlich warm. Dennoch sind Straßen, Häuser und Geschäfte ganz in weihnachtlichen Glanz gehüllt und dekoriert. Richtig gefeiert wird in Down Under nicht am 24. Dezember sondern erst am 25. Am Morgen werden die Geschenke überreicht und es wird ein großes Barbecue-Fest mit der Familie und mit Freunden veranstaltet. Viele Familien machen auch einen Ausflug zum Strand und genießen den Feiertag am Meer.

Japan

In Japan ist Weihnachten ein Fest für Freunde und Kollegen

Eigentlich gehört Japan gar nicht zu den Kulturen, in denen Weihnachten gefeiert wird … Dennoch ist das Fest dort ein wichtiges Datum. Doch anders als bei uns, wo Weihnachten ein Familienfest ist, feiert man in Japan bewusst gemeinsam mit Freunden und Kollegen, oft in Form rauschender Partys. Und auch, wenn Weihnachten in Japan als „Fest der Liebe“ gefeiert wird, erinnert es eher an den Valentinstag und als besonders vielversprechende Zeit für ein Date.

Tschechien

Apfelschneiden, weihnachtliche Tradition in Tschechien

Auch in Tschechien ist Weihnachten eines der wichtigsten Feste. Am Heiligen Abend beginnt das Festessen traditionell wenn der erste Stern am Himmel aufgegangen ist. In vielen Regionen gibt es Fischsuppe, gebackenen Karpfen und Kartoffelsalat. Das tschechische Weihnachtsfest ist stark von abergläubischen Traditionen wie dem Apfelschneiden oder Bleigießen geprägt, die beide die Zukunft vorhersagen sollen.

Griechenland

Weihnachtsschiff in Griechenland

Die Weihnachtszeit in Griechenland erstreckt sich vom 24. Dezember bis zum 6. Januar. Inzwischen hat der Weihnachtsbaum in Griechenland Einzug gehalten, traditionell werden jedoch kleine Schiffchen mit Lichterketten dekoriert und ins Fenster gestellt. Das große Festessen findet am 25. Dezember statt, die Geschenke werden jedoch erst im neuen Jahr verteilt. Dafür ziehen die Kinder am Heiligen Abend von Tür zu Tür, um die Geburt Christi zu verkünden. Dafür bekommen sie Kleinigkeiten von den Anwohnern.

Indien

In Indien schmückt man Mangobäume oder Bananenstauden weihnachtlich

Auch in Indien, das nicht christlich geprägt ist, spielt Weihnachten eine wichtige Rolle. Ähnliche wie in vielen anderen asiatischen Ländern ist es ein Fest, das man mit Freunden und der Familie verbringt und sich gegenseitig Geschenke macht. Geschmückt werden übrigens auch keine Tannen, sondern Mangobäume oder Bananenstauden. Weihnachten beginnt mit der Mitternachtsmesse an Heiligabend. Nach der Bescherung am 25. Dezember findet ein großes Festessen statt.

Italien

Die Hexe Befana bringt in den italienischen Kindern Geschenke

In Italien werden ab dem sechsten Dezember die Häuser weihnachtlich geschmückt und auch der Baum wird schon früh aufgestellt. Am wichtigsten bei der weihnachtlichen Dekoration ist die Krippe. In der Nacht des Heiligen Abends findet die Weihnachtsmesse statt und am Morgen des 25. Dezembers ist Bescherung und es gibt ein Festmahl mit der ganzen Familie. Am sechsten Januar gibt es übrigens noch mal Geschenke, denn dann kommt die Hexe Befana und füllt Strümpfe oder Schuhe, die die Kinder an den Kamin gestellt haben.

Veröffentlicht am: 12 December 2018
Letzte aktualisierung: 12 December 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Tags: ,
Empfohlene Artikel:
Urlaub mit Lerneffekt
Urlaub bedeutet für viele Sightseeing und Entspannung, einfach mal abschalten von Arbeit und Alltag. Dabei eignet sich ein Urlaub auch, um sich in einer entspannten Umgebung weiterzubilden und Neues zu lernen. Ob aus reiner Neugier, um den eigenen Horizont zu erweitern, oder aus beruflichen Gründen: Ein Bildungsurlaub eröffnet einem ganz neue Möglichkeiten und Ziele. Wir stellen euch einige spannende Urlaube mit Lerneffekt vor.
Abenteuer mit wilden Tieren – hier ist Vorsicht geboten
Kuscheln mit Löwenbabys, Krokodile streicheln oder mit Walhaien schwimmen – auf Urlaubsreisen in fernen Ländern lockt die exotische Tierwelt Touristen immer wieder zu Abenteuern mit wilden Tieren. Und es ist ein einzigartiges Erlebnis, wenn man ein wildes Tier so hautnah erleben kann. Doch solche Veranstaltungen sind mit Vorsicht zu genießen, denn nicht jede Organisation berücksichtigt dabei das Wohl der Tiere. Wir verraten euch, wie ihr seriöse von unseriösen Anbietern unterscheiden könnt.
Andre Länder, andre Sitten: Strandknigge fürs Mittelmeer
Der Sommer kommt und mit ihm die Zeit des Strandurlaubs. Jedes Jahr zieht es zahlreiche Sommerurlauber an die Strände des Mittelmeers zum Baden, Sonnen und Entspannen. Und wie jedes Jahr kommt die Frage auf: Wieviel Haut ist erlaubt? Wo ist Oben-ohne schon zu viel des Guten und wo kann man komplett die Hüllen fallen lassen? Und welche Strandregeln gelten sonst noch? Unser Strandknigge verrät euch, wo was erlaubt ist – damit es nicht zu teuer wird …
10 Sehenswürdigkeiten, die wirklich eine Reise wert sind
Rund um den Globus gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die als absolute Highlights angepriesen werden. Doch nicht jede Attraktion wird dem Hype um sie gerecht. Während einige von ihnen faktisch völlig überbewertet werden, gibt es allerdings andere, die man sich trotz der Touristenmassen, die dort täglich einfallen, nicht entgehen lassen sollte. Wir zeigen euch zehn Touristen-Attraktionen, die wirklich eine Reise wert sind.
Wellness-Urlaub – so wird er unvergesslich!
Als Ausgleich zum stressigen (Berufs)Alltag ist ein Wellness-Urlaub genau das richtige: Für ein paar Tage mal nur Zeit für sich haben und dem Körper und der Seele Gutes tun. Und damit ihr bei eurem Wellness- oder Spa-Urlaub auch wirklich auf eure Kosten kommt, verraten wir euch die wichtigsten Tipps und Tricks rund um den Wellness-Urlaub – so könnt ihr euch voll und ganz der Entspannung widmen.
Die genialsten Yoga-Hotspots
Katze, Hund oder Drehsitz – Yoga bietet die ultimative Erholung für Körper und Geist. Warum also nicht den Urlaub mit entspannenden Yoga-Einheiten verbinden? So wird der Traumurlaub erholsam wie nie zuvor. Passend zum internationalen Tag des Yogas am 21. Juni hat der Reiseveranstalter SeyVillas die schönsten Orte für einen unvergesslichen Yoga-Urlaub zusammengestellt, wir verraten sie euch.
twitter linkedin xing mail facebook computer