Zwischen Alpen und Mittelmeer: Urlaub in Slowenien

Ljubljana

Panorama von Ljubljana
Die slowenische Hauptstadt Ljubljana, ist ein schmuckes Städtchen mit zahlreichen beeindruckenden Gebäuden aus der Zeit der Habsburger. Die schmalen Straßen der Innenstadt sind gesäumt von Cafés und Restaurants, in denen man von Sightseeing entspannen kann. Hoch über der Stadt thront eine mittelalterliche Burg, die man zu Fuß oder mit der Seilbahn erreichen kann. Von Turm der Burg hat man einen wunderbaren Blick über die Stadt.

Grotte von Postojna

In der Grotte von Postojna

Im Karstgebiet nahe der Stadt Postojna befindet sich ein 24 Kilometer langes Höhlensystem. Die Grotte von Postojna ist die zweitgrößte für Touristen zugängliche Tropfsteinhöhle der Welt. Fünf Kilometer des Höhlensystems sind für Besucher geöffnet, ein großer Teil der Strecke wird dabei mit der legendären Höhlenbahn zurückgelegt, die durch die phantastische Welt der Tropfsteine führt.

Logartal

Wunderschönes Logartal

Der Naturpark Logartal im Norden Sloweniens ist eines der schönsten Gletschertäler der Slowenischen Alpen. Zahlreiche Wasserfälle stürzen hier in die Tiefe, außerdem entspringt hier der Fluss Savinja. Das Tal ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen auf die Gipfel der Steiner und Sanntaler Alpen. Außerdem gibt es hier zahlreiche Höhen zu entdecken.

Höhlenburg Predjama

Höhlenburg von Predjama

Die Höhlenburg von Predjama ist die größte Höhlenburg der Welt und ein Ort, um den sich zahlreiche Legenden ranken. Das imposante Gebäude kauert halb versteckt unter einer 123 Meter hohen Felswand. Erbaut wurde die Burg im 12. Jahrhundert. Sie wurde direkt an einem Höhlenportal in der Felswand errichtet, dadurch ist sie mit dem Höhlensystem im Berg nahezu verschmolzen.

Nationalpark Triglav

Im Nationalpark Triglav

Mit 2.864 Metern ist der Triglav der höchste Berg Sloweniens. Das Land rund um diesen Giganten ist ein zauberhafter Nationalpark, der zahlreiche Naturerlebnisse zu bieten hat. Besonders beliebt ist der Fluss Soča mit seinem türkisfarbenen Wasser, der sich wunderbar für ein Rafting-Abenteuer anbietet. Aber auch Wanderer, Biker und Reiter kommen in diesem traumhaften Naturpark voll auf ihre Kosten.

Bled

Insel und Burg von Bled

Das pittoreske Örtchen Bled ist einer der bekanntesten Orte Sloweniens. Eine Reise hierher lohnt schon alleine wegen des Bleder Sees, in dessen Mitte eine kleine Insel mit einer Kirche liegt. Hoch über dem See thront auf einem 139 Meter hohen Felsen die Burg von Bled. Die Region rund um das Städtchen bietet perfekte Möglichkeiten zum Wandern oder Rad- und Kanufahren.

Höhlen von Škocjan

Schlucht von Škocjan

Die Höhlen von Škocjan zählen zu den bedeutensten Höhlen der Welt. Seit 1986 listet die UNESCO die Schlucht und das geheimnisvolle Höhlensystem als Weltnaturerbe. Geschaffen wurden die Höhlen von dem Fluss Reka, der hier im Boden verschwindet. Diese besondere Landschaft ist das Zuhause zahlreicher Pflanzen und Tiere. Außerdem waren die Höhlen selbst seit der Mittelsteinzweit bewohnt. Durch die Schlucht und die Höhlen führt eine Tour, die die gewaltige Kraft der Natur beeindruckend zur Schau stellt.

Küstenstadt Piran

Traumhaftes Piran

Die wohl schönste Küstenstadt Sloweniens ist die mittelalterliche Stadt Piran. Die im venezianischen Stil erbaute Stadt liegt direkt an der Adriaküste auf einer ins Meer hinausragenden Landzunge. Nicht nur wegen der genialen Lage, sondern auch wegen der zauberhaften Altstadt mit ihren verwinkelten, schmalen Gassen lohnt sich ein Besuch dieser malerische Stadt.

Veröffentlicht am: 7 March 2018
Letzte aktualisierung: 7 March 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Empfohlene Artikel:
Natur pur erleben
Der Trend ist eindeutig: Wir entwickeln uns immer mehr zu Stubenhockern und verbringen jeden Tag mehr Zeit am Smartphone als draußen und in der Natur. 80 bis 90 Prozent unserer Zeit halten wir uns, laut Umweltbundesamt, in geschlossenen Räumen auf. Und das, obwohl wir wissen, dass Aktivitäten an der frischen Luft sich deutlich auf unser Wohlbefinden auswirken und Stress und Depressionen reduzieren können. Zeit also, endlich mal wieder Natur pur zu erleben, an diesen zehn Orten gelingt das besonders gut …
Weihnachten mal anders: Weihnachtsbräuche aus aller Welt
Weihnachten ist ein Fest der Traditionen. Doch während bei uns der Weihnachtsmann oder das Christkind am Heiligen Abend die Geschenke bringt, läuft das Fest der Liebe in anderen Ländern ganz anders ab. Warum also nicht einfach mal den Koffer packen und Weihnachten woanders ganz neu erleben? Travel-Tip stellt euch acht Weihnachtsbräuche aus anderen Ländern vor.
Zu Fuß durchs Reich der Mitte – die besten Wanderungen in China
Wer nach China reist, denkt meist zuerst an die Chinesische Mauer und Millionenmetropolen wie Peking oder Shanghai. Woran die wenigsten denken, sind großartige Wandertouren. Dabei ist China mit seiner atemberaubenden Landschaft, Wäldern, wie wir sie hier nicht kennen, Schroffen Gebirgen und einzigartigen Gesteinsformationen eine absolute Traumdestination, wenn es ums Wandern geht.
Die großartigsten Erlebnisse am Matterhorn
Es ist der markanteste Berggipfel der Schweiz: Das Matterhorn. Die auffällige pyramidenförmige Spitze hat dank ihrer charakteristischen Form weltweite Berühmtheit erlangt und es bis in Freizeitparks wie das Disneyland oder den Europa-Park geschafft. Rund 4.478 Meter ragt der Gipfel in den Himmel und ist damit einer der höchsten Berge der Alpen. Und ob man ihn nun erklimmen, oder aus der Ferne genießen will: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Matterhorn zu erleben.
Finnland – Urlaub wie im Wintermärchen
In Finnland ist es im Winter dunkel und kalt – warum also sollte man dort Urlaub machen wollen? Ganz einfach: Finnland verwandelt sich in der kalten Jahreszeit in einen magischen Ort. Dann liegt über allem eine dicke weiße Schneedecke, die Sonne taucht den Himmel jeden Tag für wenige Stunden in ein traumhaft-schönes rot-oranges Licht, den dunklen Himmel schmücken die Polarlichter mit ihren bunten Bändern und brennenden Kerzen dekorieren jedes Fenster.
Die besten Reiseziele für Single-Reisen 2019
Die Welt im ganz eigenen Tempo bereisen und genau die Orte sehen, die einen am meisten interessieren – alleine zu reisen kann ein richtiges Vergnügen sein. Weder die Pläne, noch die Launen der anderen können einem dann einen Strich durch die Rechnung machen. Und zum Glück gibt es viele wunderschöne und sichere Orte, die man im Alleingang bereisen kann und die nur darauf warten, entdeckt zu werden.
twitter linkedin xing mail facebook computer