Paris muss warten! 7 absolut großartige Orte in Frankreich

Eguisheim

Schmale Gassen durch Eguisheim

Das Städtchen Eguisheim liegt an der elsässischen Weinstraße und ist das perfekte Ziel für alle, die eine Schwäche für Riesling und eine traumhafte Umgebung haben: Auf der einen Seite die Vogesen, auf der anderen Seite die Rheinebene. Durch den Ort ziehen sich schmale, kopfsteingepflasterte Straßen, entlang bunter Fachwerkhäuser, umrankt von Weinstöcken und üppiger Blumenpracht. In den Restaurants kann man lokale Spezialitäten wie Flammkuchen und natürlich Wein genießen.

Rochefort-en-Terre

Blumengeschmückte Häuser in Rochefort-en-Terre

Rochefort-en-Terre in der Bretagne ist ein zauberhaftes altes Städtchen, das auf schroffen Felsen inmitten einer wunderschönen Heide- und Waldlandschaft liegt. Die alten Steinhäuser kleiden sich in den Sommermonaten mit der schönsten Blütenpracht – der gesamte Ort scheint dann zu blühen. Gepflasterte Gassen winden sich zum Schloss aus dem 11. Jahrhundert, das im 20. Jahrhundert umfassend saniert wurde.

Assignan

Straße durch eine alte Stadt

Assignan im Süden Frankreichs liegt inmitten grüner Weinberge, die durch unbefestigte Straßen miteinander verbunden sind. Die Wege mäandern sich durch die traumhafte Landschaft und sind besonders für Radtouren und Wanderungen geeignet. Der Ort selbst ist ein absolutes Eldorado für Weinkenner und Gourmets. Nachdem man die köstliche französische Küche genossen hat, sollte man unbedingt durch die schmalen Gassen Assignans schlendern.

Kerhinet

Typisches Haus mit Strohdach in Kerhinet

Im Loire-Tal liegt Kerhinet, ein zauberhaftes Örtchen mit 18 Steinhäusern mit Strohdächern, die allesamt im alten Stil erhalten wurden. In dem kleinen Dorf sind keine Autos erlaubt und so fühlt man sich – zwischen den alten Häusern und auf autoleeren Straßen – wie in alte Zeiten zurückversetzt. Wer einen Blick in die alten Häuser werfen will, hat in der örtlichen Herberge oder im Besucherzentrum die Möglichkeit dazu.

Noyers sur Serein

Platz in Noyers sur Serein

Kleine, schiefe Fachwerkhäuser entlang kopfsteingepflasterter Straßen, Stadttore und Befestigungsmauern prägen das Bild des Ortes Noyers sur Serein, der sich in eine Schleife der Serein schmiegt. Jedes Jahr im November findet hier ein Trüffel-Markt statt, der Händler aus dem ganzen Land anzieht und den man sich keinesfalls entgehen lassen darf!

Saint-Cirq-Lapopie

Saint-Cirq-Lapopie an den Klippen

Das Dörfchen Saint-Cirq-Lapopie schmiegt sich in die Hügel des Lot-Tals und kauert gleichzeitig direkt an den dramatischen Klippen des Flusses. Die Geschichte des kleinen Ortes führt bis zurück ins Mittelalter. Für Wanderer oder Pilger ist Saint-Cirq-Lapopie ein beliebtes Ziel, da es auf dem Jakobsweg durch Frankreich liegt. Auf jeden Fall sollte man beim Besuch des Ortes auch die Burg besichtigen und die einzigartige Aussicht von dort genießen.

Estaing

Blick auf die Stadt Estaing

Das charmante Örtchen Estaing liegt zu Füßen einer gotischen Festung aus dem 15. Jahrhundert am Fluss Lot inmitten einer zauberhaften Hügellandschaft. Im Ort säumen Häuser im Renaissance-Stil den Kern und auch die Kirche Saint-Fleuret mit beeindruckenden Steinmetzarbeiten und Glasmalereien darf man sich bei einem Ausflug nach Estaing nicht entgehen lassen.

Veröffentlicht am: 5 September 2018
Letzte aktualisierung: 5 September 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Empfohlene Artikel:
Goldener Herbst – hier ist er am schönsten
Der Herbst ist eine wunderbare Zeit zum Reisen: Die Landschaft erstrahlt in einem spektakulären Farbenkleid und die Herbstsonne taucht das alles in ein einzigartiges Licht. Dazu kommt, dass auch die Touristenmassen des Sommers verschwunden sind und man an vielen Orten eine ganz besondere Ruhe genießen kann. Wir zeigen euch acht Orte, an denen ihr den Herbst besonders genießen könnt.
Die Highlights der Romantischen Straße
Vom Main bis zu den Alpen führt die beliebteste Urlaubsstraße Deutschlands – die Romantische Straße. Mit Orten wie Rothenburg ob der Tauber oder Schloss Neuschwanstein, die wirken, als wären sie einem Märchenbuch entsprungen, zieht die Straße jedes Jahr Heerscharen von Besuchern an und gilt auch im Ausland als besonderes Highlight in Deutschland. Wir verraten euch, an welchen Orten an der Strecke ihr unbedingt Halt machen müsst.
Hoch hinaus: Deutschlands traumhafte Baumwipfelpfade
Wenn sich das Laub der Bäume bunt färbt, ist die beste Zeit für einen Ausflug zu einem Baumkronenweg. Auf Stegen und Brücken geht es bis hinauf über die Wipfel der höchsten Bäume des Waldes. Neben der gigantischen Aussicht, die sich einem in luftiger Höhe eröffnet, bieten Baumwipfelpfade ein einzigartiges Naturerlebnis und eine ganz neue Perspektive. Wir zeigen euch acht der traumhaft schönen und spektakulären Baumkronenwege in Deutschland.
So atemberaubend ist Japan
Japan ist ein wunderbares Reiseziel – vor allem wenn man über Tokio hinausschaut. Natürlich ist die Metropole großartig und man kann hier gut mehrere Tage verbringen. Aber die richtigen Naturwunder warten an ganz anderen Orten. Wir zeigen euch, welche natürlichen Sehenswürdigkeiten ihr in Japan auf keinen Fall verpassen dürft!
Eine Reise in Europas Zwergstaaten
Ein ganzes Land an nur einem Wochenende oder gar Tag erleben? Unmöglich. Zumindest in den allermeisten Fällen. Doch wer sich zu einem der europäischen Zwergstaaten auf die Reise macht, hat die Chance auch mit wenig Zeit ein ganzes Land kennenzulernen. Wir verraten euch, warum ihr euch Europas kleinste Mitglieder nicht entgehen lassen dürft.
9 Dinge, die ihr auf Island nicht machen solltet
Island – der nordische Inselstaat erlebt seit einiger Zeit einen regelrechten Touristenansturm. Und das ist kein Wunder, immerhin hat das am dünnsten besiedelte Land Europas mit seinen Geysiren, Thermalquellen, Vulkanen und Wasserfällen einiges zu bieten. Doch wir verraten euch nicht, was ihr unbedingt auf Island tun müsst (denn davon gibt es viel zu viel), sondern was ihr auf eurer Islandreise auf keinen Fall machen solltet …
twitter linkedin xing mail facebook computer