Die Highlights der Romantischen Straße

Die Romantische Straße

Beschilderung der Romantischen Straße

Über 460 Kilometer und durch 29 Orte führt die Romantische Straße. Los geht es in Würzburg Richtung Süden. Die Strecke führt durch malerische Orte, die geprägt sind von historischen Ortskernen mit Fachwerkhäusern und schmalen, kopfsteingepflasterten Gassen. Es geht vorbei an Schlössern und alten Stadtmauern und durch eine gigantische Landschaft. Erkunden kann man die Romantische Straße als klassischen Roadtrip, mit dem Fahrrad oder als Fernwanderweg.

Würzburg

Altstadt von Würzburg

Schon in Würzburg (am Startpunkt der Romantischen Straße) sollte man sich ausreichend Zeit für einen ausgiebigen Stadtbummel nehmen. Die bayrische Stadt ist gespickt mit prachtvollen Bauten wie der Festung Marienburg oder der Würzburger Residenz, die eines der bedeutendsten Schlösser Europas ist und UNESCO-Weltkulturerbe-Status genießt. Und auch für die Altstadt mit ihren bunten Fachwerkhäusern braucht man ausreichend Zeit.

Wertheim

Stadtkern Wertheim

Der nächste Ort auf der Strecke ist auch schon das nächste Highlight: Die baden-württembergische Stadt Wertheim. Der historische Ort trumpft auf mit der Wertheimer Burg – einer der größten Steinburgen Deutschlands, dem historischen Markt – den man besonders samstags beim Markttreiben besuchen sollte und der Kilianskapelle, der traumhaft schönen gotischen Doppelkapelle – um nur ein paar Highlights zu nennen.

Weikersheim

Schloss Weikersheim

In der Weinstadt Weikersheim im Main-Tauber-Kreis sollte man unbedingt am Schloss Halt machen. Der Renaissancebau gilt als eines der schönsten Schlösser Deutschlands und ist noch heute ausgezeichnet erhalten. Sowohl eine Führung durch die prunkvollen Innenräume als auch einen Spaziergang durch den einzigartigen Schlossgarten darf man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Rothenburg ob der Tauber

Traumhaftes Rothenburg ob der Tauber

Das mittelalterliche Rothenburg ob der Tauber ist mit Sicherheit das Highlight des ersten Teils der Romantischen Straße. Aufgrund der gut erhaltenen mittelalterlichen Altstadt und den beeindruckenden Stadttoren ist die kleine Stadt in Mittelfranken weltweit eine bekannte Sehenswürdigkeit. Farbenfrohe Fachwerkhäuser schmiegen sich in der Altstadt aneinander, imposante Kirchen und die alte Stadtmauer laden zum Erkunden und Staunen ein.

Dinkelsbühl

Bunte Häuser in Dinkelsbühl

Die ehemalige Reichsstadt Dinkelsbühl hat (ebenso wie Rothenburg ob der Tauber) eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Altstädte Deutschlands. Diese gilt sogar als eine der schönsten Altstädte Deutschlands, wenn nicht gar als die schönste des Landes. Umgeben von einer beeindruckenden Stadtmauer mit prächtigen Türmen und Toren erwarten einen in der Altstadt prächtige Patrizierbauten. Unbedingt besuchen sollte man auch das gotische Münster St. Georg.

Augsburg

Blick auf Augsburg

Vor mehr als 2.000 Jahren gegründet, ist Augsburg eine der ältesten Städte Deutschlands. Die Altstadt beherbergt zahlreiche Häuser unterschiedlicher Stilepochen und man braucht unbedingt genügend Zeit, um das Stadtzentrum ausreichend erkunden zu können. Auf keinen Fall verpassen darf man die Fuggerei und das Rathaus mit seinem goldenen Saal. Einen wunderbaren Blick über die Stadt bietet der Perlachturm mit seiner Aussichtsplattform.

Nördlingen

Uraltes Nördlingen

Die Altstadt Nördlingens ist umgeben von einer komplett erhaltenen Stadtmauer mit begehbarem Wehrgang und 16 Türmen, zwei Bastionen und fünf Toren. Im Herzen der Stadt steht die gotische St. Georgskirche. Durch die Altstadt geht es entlang schiefer Fachwerkhäuser durch verwinkelte Gassen. Und mit noch einer Besonderheit kann Nördlingen aufwarten: Die Altstadt liegt inmitten des Kraters eines Meteoriten, der vor Millionen von Jahren hier eingeschlagen hat.

Landsberg am Lech

Lechwehr in Landsberg am Lech

Auch das beschauliche Städtchen Landsberg am Lech hat einen erstaunlich gut erhaltenen mittelalterlichen Kern. Zahlreiche bunte, alte Häuser reihen sich in der Altstadt aneinander. Verwinkelte Gassen winden sich durch den Stadtkern. Besonders sehenswert ist das Bayertor, eine der schönsten Toranlagen Süddeutschlands. Auch für die Landschaft am Lech und das Lechwehr sollte man genügend Zeit einplanen und genießen!

Schwangau

Schloss Neuschwanstein im Schwangau

Die kleine Gemeinde Schwangau im Ostallgäu kann mit dem absoluten Highlight der Romantischen Straße aufwarten: Schloss Neuschwanstein. Das beeindruckende Schloss, das Ende des 19. Jahrhunderts von König Ludwig II erbaut wurde, ist eines der am meisten besuchten Schlösser der Welt. Und das überrascht nicht, denn das Schloss scheint wahrlich einem Märchen entsprungen zu sein.

Füssen

Endpunkt der Reise: Füssen

In Füssen endet die Romantische Straße inmitten der spektakulären Alpenkulisse der Stadt. Hier kann man noch einmal eine romantische Altstadt genießen mit verwinkelten Gassen, imposanten Kirchen und bunten Häusern. Und wer nach der Tour durch die Städte eine Auszeit in der Natur braucht, der hat mit Füssen den perfekten Startpunkt für zahlreiche Wanderungen in den Alpen!

Veröffentlicht am: 19 September 2018
Letzte aktualisierung: 19 September 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Empfohlene Artikel:
8 Gründe, warum man in Hamburg leben sollte
Hamburg – die norddeutsche Hafenstadt an der Elbe wird heiß geliebt und das zu recht! Die Stadt trumpft auf mit guter Laune, toller Landschaft und einem großartigen Kulturleben. Und egal ob für Studenten, Singles, Workaholics oder Familien – Hamburg ist für jeden genau die Stadt, die man gerade braucht. Also: Koffer packen und ab nach Hamburg!
Kein Empfang: Hier kann man richtig abschalten
Ein Leben ohne Smartphone können sich inzwischen die wenigsten noch vorstellen. Und tatsächlich erleichtern uns die kleinen Taschencomputer vieles. Doch gleichzeitig nehmen sie einen Großteil unserer Aufmerksamkeit in Anspruch und machen uns jederzeit erreichbar; wirklich abschalten können wir daher nie. Zeit also für eine digitale Detox-Kur: Hier sind acht Orte, an denen man sprichwörtlich abschalten kann, denn Handyempfang gibt’s hier, wenn überhaupt, nur auf Sparflamme.
Faszinierende Unterwasserwelt: Das sind die besten Schnorchel-Hotspots
Sich stundenlang im Meer treiben lassen, mit Fischen und Schildkröten schwimmen, Korallen und Riffe bestaunen – die Weltmeere verstecken zahlreiche wunderschöne Orte und beherbergen unzählige faszinierende Meeresbewohner, die man beim Schnorcheln entdecken kann. Und es gibt kaum etwas so Schönes, Aufregendes und gleichzeitig so Entspannendes wie das Schnorcheln. Travel-Tip zeigt euch, wo besonders schöne Unterwasserwelten warten und wo man die faszinierendsten Begegnungen mit Meeresbewohnern erleben kann.
Krank auf Reisen – und jetzt?
Auch wenn man am liebsten nicht daran denken möchte, sollte man sich schon im Vorfeld einer Reise Gedanken darüber machen, was passiert, wenn man krank wird oder einen Unfall hat. Im Idealfall bleibt es ohnehin beim Gedankenspiel und wenn wirklich was passiert, ist die Planung, die man im Vorhinein unternommen hat, Gold wert. Wir erklären euch die wichtigsten Punkte.
Die perfekte Auszeit
Immer häufiger gönnen sich Angestellte im Laufe ihres Arbeitslebens ein Sabbatical – eine Auszeit vom (Arbeits-)Alltag, die einem die Chance gibt, die Akkus mal wieder voll aufzuladen und sämtlichen Stress hinter sich zu lassen. Wir zeigen euch acht Orte, an denen ihr ein einzigartiges Sabbatical erleben könnt, aus dem ihr neue Kraft und Mitovation für den Alltag schöpft.
Die berühmtesten Wahrzeichen der Welt
Jedes Land hat seine eigenen Wahrzeichen und die meisten von ihnen kennt man mit Sicherheit von Bildern und viele von ihnen wirken schon da imposant. Doch wenn man tatsächlich davor steht, sprühen viele von ihnen noch einmal einen ganz besonderen Zauber aus, der einen verstehen lässt, warum sie zu Wahrzeichen geworden sind. Wir verraten euch, welche Wahrzeichen in Wirklichkeit noch gigantischer sind, als sie auf Bildern erscheinen …
twitter linkedin xing mail facebook computer