Madeira – das perfekte Winterreiseziel

Paradies für Outdoor-Fans

Outdoor-Fans kommen auf Madeira voll auf ihre Kosten

Madeira ist ein regelrechtes Paradies für Outdoor-Fans. Zwar ist es zum Baden im Winter auch auf der Blumeninsel häufig etwas zu kühl, doch bietet die Insel mit ihren schroffen Bergen und sattgrünen Wäldern so viele großartige Aktivitäten, dass man den Badespaß kaum vermissen wird. Wer dennoch Lust auf einen Tag am Strand hat, sollte einen Abstecher auf die Nachbarinsel Porto Santo machen, die mit einem traumhaften Sandstrand auf warten kann.

Pico Ruivo

Absolut beeindruckend: Der Sonnenaufgang auf dem Pico Ruivo

Für jeden, der gerne wandern geht, ist eine Tour auf den Pico Ruivo ein absolutes Muss! Mit seinen 1.818 Metern ist er der höchste Berg der Insel, der einen sagenhaften Rundumblick über das umliegende Gebirge bietet. Ein absolutes Highlight ist es, einen Sonnenaufgang auf Madeiras höchstem Gipfel zu erleben. Das einzigartige Farbspiel, das sich zeigt, wenn sich die Sonne durch die Wolkendecke schiebt, bleibt garantiert unvergesslich.

Entlang der Küste

Die Steilküste bietet immer wieder atemberaubende Ausblicke

Auf Madeira entlang der Küste zu wandern, ist aufgrund der vielen Steilküsten kaum möglich. Es gibt jedoch eine großartige Tour, die unbedingt auf die To-Do-Liste für Madeira gehört. Los geht’s in Machico im Nordosten der Insel entlang der Küste bis Porto da Cruz. Dabei führt der Weg immer wieder oberhalb des Meeres direkt an der Steilklippe lang und bietet ein atemberaubendes Erlebnis und gigantische Weitsicht.

Canyoning

Für Adrenalin-Junkies: Canyoning

Wer auf der Suche nach dem Adrenalin-Kick ist und gleichzeitig eine großartige Landschaft erleben will, der sollte am Canyoning am Rio Frio im Laurissilva-Wald teilnehmen. Der Wald mit den uralten Lorbeerbäumen, gehört seit 1999 zum UNSECO-Weltkulturerbe. Beim Canyoning geht es durch eine wasserführende Schlucht, die Teilnehmer durchwandern jedoch nicht einfach die Schlucht, sondern müssen auch klettern, in Wasserbecken springen und sich abseilen.

Coasteering

Die Küste entdecken beim Coasteering

Wer Spaß am Canyoning hat, der sollte sich am besten auch im Coasteering probieren – einer großartigen Möglichkeit die Küste Madeiras auf eine einzigartige Art und Weise kennenzulernen: Entlang der wilden Küste mit ihren schroffen Felsen wandern, klettern und schwimmen die Teilnehmer. Ganz wie beim Canyoning muss man sich dabei immer wieder abseilen oder von Felsklippen ins Meer springen. Los geht’s in Ponta São Lourenço an der östlichen Spitze Madeiras.

Mountainbiken

Mit dem Mountainbike über die Insel

Madeira ist mit seinen schroffen Felsen, hohen Bergen und tiefen Schluchten das ideale Reiseziel für Mountainbiker. Besonders im Winter, wenn das Bike hierzulande eingemottet wird, ist Madeira ein Paradies für Radler: Es gibt etliche Trails auf der Insel, die durch verwunschene Wälder, durch grüne Landschaften und über staubige Bergpässe führen.

Noite do Mercado

Weihnachtsmarkt mal anders: Bei der Noite do Mercado bis in die Nacht einkaufen

Wer die Weihnachtszeit auf Madeira verbringt, der sollte sich die Noite do Mercado nicht entgehen lassen! Die „Marktnacht“ – wie es übersetzt heißt – findet jährlich traditionell am 23. Dezember in Madeiras Hauptstadt Funchal statt. In dieser Nacht hat der Mercado dos Lavradores bis in Nacht hinein geöffnet, so dass alle noch ihre letzten Weihnachtseinkäufe erledigen können. Und natürlich sorgen Feierlichkeiten rund um den Markt für die perfekte Weihnachtsstimmung.

Ins neue Jahr

Ein Feuerwerk der Superlative zum Jahreswechsel

Auf Madeira gibt es zum Jahreswechsel traditionell ein gigantisches Feuerwerk rund um die Hauptstadt Funchal. Einen besonders guten Blick auf das Feuerwerk hat man im Hafen oder vom Ort Monte aus, der etwas oberhalb der Hauptstadt liegt. Hierher kommen auch viele Einheimische. Traditionell nimmt man sich ein kleines Picknick mit und genießt das Spektakel. Wer in Funchal bleibt, kann sich an unzähligen Ständen mit Essen und Trinken versorgen.

Veröffentlicht am: 21 November 2018
Letzte aktualisierung: 21 November 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Empfohlene Artikel:
10 Must-Dos in der Schweiz
Die Schweiz mit ihren idyllischen Dörfern, den gigantischen Bergen, dem verboten guten Essen und den edlen Hotels und Spas ist immer eine Reise wert; egal ob zum Wandern, zum Sightseeing oder einfach nur zum Ausspannen und Abschalten. Wir zeigen euch zehn Unternehmungen, die ihr unbedingt machen müsst, wenn ihr einen Trip in die Schweiz plant.
Höhlen: Versteckte Paradiese
Auf der Erde gibt es zahlreiche Naturwunder. Was vielen nicht bewusst ist: Auch unter der Erde tut sich der ein oder andere paradiesische Ort auf. Manche Höhlen entführen diejenigen, die sich in ihre Tiefen wagen in vollkommen neue und zauberhafte Welten, die man sich über der Erde nicht mal ausdenken könnte. Wir zeigen euch acht großartige Höhlen, die man einmal besucht haben muss.
Geniale Architektur in Deutschland
Ob Kunstwerke oder Gebäude – überall in Deutschland gibt es Beispiele für geniale Architektur. Wir zeigen Ihnen ein paar dieser Meisterwerke, von denen Sie einige bestimmt noch nicht kannten. Lassen Sie sich überraschen und beeindrucken auf einer virtuellen Reise durch Deutschlands Meister-Architektur.
Die besten Europa-Reiseziele im Frühling
Der Frühling ist eine wunderbare Reisezeit. Nicht nur, weil sich jetzt an immer mehr Orten die Sonne immer häufiger zeigt und es zunehmend wärmer wird, sondern auch, weil das Frühjahr vielerorts die schönsten Farben auf die ehemals graue Winterlandschaft zaubert. Und ein weiterer netter Nebeneffekt: Im Frühjahr sind viele Traumziele noch völlig frei von den Touristenmassen, mit denen sie im Sommer überspült werden. Also: Koffer packen und los geht’s!
Backpacker aufgepasst! Das sind Europas günstigste Städte
Wer als Backpacker unterwegs ist, hat meist nur wenig Geld im Gepäck. Das heißt aber nicht, dass man nicht trotzdem viel sehen kann, man muss nur die richtigen Ziele wählen. Denn in beliebten Touristenmetropolen wie London oder Paris geht einem schnell das Geld aus. Zum Glück gibt es noch andere, ebenso schöne wie aufregende Städte in Europa, die noch kaum von Touristen geflutet werden und die für wenig Geld viel bieten.
Auf dem Rad durch Deutschland – die schönsten Touren
Warum nicht mal Deutschland vom Fahrrad aus erkunden? Eine Radtour bietet die ideale Gelegenheit die langen, warmen Sommertage draußen zu verbringen und dabei richtig viel Neues zu entdecken und sich gleichzeitig auch noch sportlich zu betätigen. Vor allem entlang der Flüsse und Seen gibt es zauberhafte Radwege, die einen unvergesslichen Urlaub versprechen.
twitter linkedin xing mail facebook computer