Die besten Silvester-Geheimtipps 2018

Madeira

Feuerwerk über Madeira

Wer Lust auf ein grandioses Feuerwerk hat, der sollte unbedingt nach Madeira reisen. Auf der zu Portugal gehörenden Insel herrschen im Dezember und Januar milde Temperaturen um die 20 Grad, so dass sich der Silvesterabend gut draußen verbringen lässt. Das absolute Highlight ist das gigantische Feuerwerk, das in der Hauptstadt Funchal an mehreren Orten entzündet wird und am Himmel über der Stadt für mehrere Minuten ein einzigartiges Lichtschauspiel bietet.

Niagara Fälle

Ontario im Winter

Die größte Silvesterfeier Kanadas findet in Ontario, an den Niagarafällen statt – aber Vorsicht: hier ist’s richtig kalt … Den ganzen Tag über wird hier bereits in das neue Jahr hineingefeiert, zum Abschluss der Feier gibt es ein Konzert im Queen Victoria Park. Zusätzlich zum Feuerwerk kann man eine großartige Lichtershow an den donnernden Niagarafällen bewundern.

Bratislava

Feuerwerk in Bratislava

Sparfüchse aufgepasst: Wer eine möglichst günstige Silvesterparty erleben will, der sollte sich aufmachen nach Bratislava, die Hauptstadt der Slowakei, denn sie gilt als eine der günstigsten Städte Europas. Und das Tolle ist: In Bratislava verwandelt sich die ganze Stadt über Silvester in eine großartige Feier, die zum großen Teil im Freien stattfindet. So sind alle zu Fuß unterwegs, hören Live-Konzerte und genießen um Mitternacht ein großartiges Feuerwerk.

San Juan

Strand in San Juan

In San Juan, der Hauptstadt Puerto Ricos verwandelt sich die Innenstadt in eine Tanzmeile. Überall wird Salsa und Meringue getanzt. Hier kann man gemütlich durch die kopfsteingepflasterten Gassen schlendern, den Tänzern zusehen und an der ein oder anderen Bar halt machen. Und der schönste Ort für den Jahreswechsel selbst ist natürlich am Wasser, von wo aus man einen einzigartigen Blick über die karibischen Feuerwerke genießen kann.

Anchorage

Silvesternach in Anchorage

Wer es ein wenig ruhiger angehen will an Silvester, für den könnte Anchorage in Alaska eine gute Wahl sein. Zur Silvesternacht kann man eine Skiparade beobachten und natürlich auch ein Feuerwerk unter dem nachtschwarzen Himmel beobachten. Wer ganz abseits vom Trubel feiern will, wo es kein Feuerwerk zu sehen gibt, kann sich auf ein ganz besonderes Lichtspektakel am Himmel freuen: zu dieser Zeit lassen sich immer wieder Polarlichter beobachten.

Wien

Das neue Jahr in Wien begrüßen

In der österreichischen Hauptstadt wird das neue Jahr auf eine ganz besondere Art und Weise begrüßt: Schon ab mittags wird in der Innenstadt getanzt – und was könnte es in Wien anderes sein als Wiener Walzer? Ab 19 Uhr am Abend wird die Operette „Die Fledermaus“ live nach draußen übertragen und jeder kann die Aufführung kostenfrei genießen. Wer weniger Lust auf Oper hat, der findet garantiert auf einer der zahlreichen Show-Bühnen in der Innenstadt das passende Programm.

Aruba

Den letzten Abend des Jahres auf Aruba genießen

Der letzte Sonnenuntergang des Jahres – warum sollte man den nicht einfach mal an einem absoluten Traumstrand wie auf der Karibikinsel Aruba erleben, wenn die Sonne Meer und Himmel in Violett und Orange erststrahlen lässt? Und das Gute ist: Auf Aruba kann man sich ziemlich sicher sein, dass der Silvesterabend nicht verregnet sein wird. In der Hauptstadt Oranjestad werden zum Jahreswechsel etliche kleine Feuerwerkskörper entzündet, mit denen das neue Jahr begrüßt wird.

Veröffentlicht am: 19 December 2018
Letzte aktualisierung: 19 December 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Tags:
Empfohlene Artikel:
Brauche ich eine Reiserücktrittsversicherung?
Immer wieder kommt es vor, dass man eine Reise nicht wie geplant antreten kann oder dass einen unerwartete Gründe dazu zwingen, den Urlaub abzubrechen. In einem solchen Fall drohen – je nach Anbieter – hohe Stornokosten. Diese lassen sich mit einer Reiserücktrittsversicherung umgehen. Aber: lohnt sich eine solche Versicherung auf jeden Fall?
Bar oder mit Karte? Bezahlung auf Reisen
Welches Zahlungsmittel ist auf Reisen das beste? Ob man lieber mit Bargeld, EC- oder Kreditkarte bezahlt, ist nicht nur eine Sache des eigenen Geschmacks, sondern vor allem des Urlaubsziels. Am weitesten kommt man sicherlich mit einer Kreditkarte, aber auch Bargeld sollte man nicht verachten. Travel-Tip verrät euch, wie ihr im Urlaub immer das richtige Zahlungsmittel parat habt.
Großartige Orte auf Mallorca, die nichts kosten
So schön Reisen nach Mallorca sind, günstig sind sie in der Regel nicht. Daher sieht es bei den meisten nach einem ausgedehnten Urlaub auf der beliebtesten Ferieninsel der Deutschen eher mau auf dem Konto aus. Doch das Gute ist: Es gibt zahlreiche Attraktionen und Aktivitäten, die nichts kosten und trotzdem einen unvergesslichen Urlaub versprechen. Wir stellen euch einige großartige Orte auf Mallorca vor, die ihr gratis genießen könnt.
Eine Reise in Europas Zwergstaaten
Ein ganzes Land an nur einem Wochenende oder gar Tag erleben? Unmöglich. Zumindest in den allermeisten Fällen. Doch wer sich zu einem der europäischen Zwergstaaten auf die Reise macht, hat die Chance auch mit wenig Zeit ein ganzes Land kennenzulernen. Wir verraten euch, warum ihr euch Europas kleinste Mitglieder nicht entgehen lassen dürft.
Richtig packen: Das könnt ihr zuhause lassen
In Zeiten der Billigairlines fliegen immer mehr Menschen nur noch mit Handgepäck – kein Wunder, denn die Kosten für aufgegebenes Gepäck machen in der Regel jedes Schnäppchen zunichte. Doch Handgepäck bedeutet: Kleiner Koffer, wenig Gewicht. Aber worauf kann man am besten verzichten? Gefühlt braucht man jedes Teil, das in den Koffer wandert. Zum Glück kann man tatsächlich auf einige Dinge verzichten. Wir verraten euch, was wirklich nicht in den Koffer muss!
Die großartigsten Erlebnisse am Matterhorn
Es ist der markanteste Berggipfel der Schweiz: Das Matterhorn. Die auffällige pyramidenförmige Spitze hat dank ihrer charakteristischen Form weltweite Berühmtheit erlangt und es bis in Freizeitparks wie das Disneyland oder den Europa-Park geschafft. Rund 4.478 Meter ragt der Gipfel in den Himmel und ist damit einer der höchsten Berge der Alpen. Und ob man ihn nun erklimmen, oder aus der Ferne genießen will: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Matterhorn zu erleben.
twitter linkedin xing mail facebook computer