Köstlich und traditionell: die besten Weihnachtsdrinks Europas

Italien: Bombardino

Die italienische Antwort auf Eierlikör: Bombardino

Die italienische Antwort auf Eierlikör ist Bombardino, ein Mix aus Brandy und alkoholischer Zabaglione, was einen herrlichen orangefarbenen Drink zaubert, der mit Schlagsahne getoppt und heiß serviert wird. Vor allem in den Skigebieten und auf den italienischen Weihnachtsmärkten ist diese verführerische Bombe beliebt.

England: Wassail

Wassail – uralte Tradition

Im Mittelalter gab es in England zur Weihnachtszeit das Ritual des Wassailings, das eine ertragreiche Apfelernte im kommenden Jahr bewirken sollte. Dabei sangen die Leute in den Obstgärten und tranken heißen Apfelwein. In den letzten Jahren wurde dieses Ritual wiederbelebt und ist vielerorts zu einem beliebten Event geworden, bei dem gesungen, getanzt und natürlich reichlich Wassail getrunken wird – heißer Apfelwein mit weihnachtlichen Gewürzen, frischen Früchten, Ingwer und Honig.

Deutschland: Feuerzangenbowle

Brennende Feuerzangenbowle

Bei all dem vielen Glühwein, der in der Adventszeit auf den Weihnachtsmärkten getrunken wird, ist die Feuerzangenbowle fast schon in Vergessenheit geraten. Dabei ist Feuerzangenbowle ein regelrechtes Erlebnis: Der Punsch aus Rotwein, Fruchtsäften und weihnachtlichen Gewürzen wird getoppt mit einem brennenden, in Rum getränktem Zuckerstück, das allmählich in das Getränk tropft. Die weltweit größte Feuerzangenbowle gibt es übrigens auf dem Weihnachtsmarkt in München am Isartor.

Großbritannien: Snowball

Kultgetränk der 70er: Snowball

Der beliebte Drink aus den 70er Jahren hat in den letzten Jahren ein Revival in Großbritannien erlebt. Der Mix aus Eierlikör und Zitronenlimonade wird gerade in der Weihnachts- und Winterzeit auch gerne warm und mit Zimt aufgepeppt serviert und gehört in diesem Jahr in Großbritannien zu vielen Weihnachtsmenüs einfach dazu.

Litauen: Aguonų pienas

Traditionelle litauische Köstlichkeit: Aguonų pienas

Auch wenn Alkohol ein essentieller Bestandteil eines Weihnachtsdrinks zu sein scheint: Das traditionelle litauische Weihnachtsgetränkt kommt ganz ohne aus. Aguonų pienas gehört zum traditionellen litauischen Weihnachtsessen dazu und wird hergestellt aus Mohn, der für mehrere Tage in Wasser aufgeweicht und dann püriert und mit Honig oder Zucker gesüßt wird. Da das Getränk Bestandteil des familiären Weihnachtsessens ist, ist es allerdings leider selbst in Litauen schwierig, es anderswo probieren zu können.

Schweden: Julmust

Alle Schweden lieben Julmust

In der Weihnachtszeit in Schweden wird vor allem Julmust getrunken. Das Getränk ist so beliebt, dass in der Julmust-Saison sogar die Verkaufszahlen von Coca-Cola sinken. Zwar ähnelt der Drink unserem Malzbier, mit seinem hopfig-malzigem Geschmack, das genaue Rezept ist allerdings streng geheim. Probieren kann man es in der Weihnachtszeit überall in Schweden, außerhalb des nordischen Landes tut man sich allerdings schwer damit, an Julmust ranzukommen.

Deutschland: Peppermint Patty

Schokoladige Verführung: Peppermint Patty

Eine ganz besondere Sünde ist der Peppermint Patty – eine heiße Schokolade mit Pfefferminzlikör, die etwas an After Eight erinnert, allerdings noch mit reichlich Schlagsahne getoppt wird. Es gibt kaum eine bessere (und sündigere!) Art, sich nach einem Tag in der Kälte wieder so richtig aufzuwärmen. Während man auf Weihnachtsmärkten eher vergeblich nach dieser Köstlichkeit sucht, kann man in vielen Cafés um die Weihnachtszeit fündig werden.

Veröffentlicht am: 18 December 2018
Letzte aktualisierung: 18 December 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Empfohlene Artikel:
Brauche ich eine Reiserücktrittsversicherung?
Immer wieder kommt es vor, dass man eine Reise nicht wie geplant antreten kann oder dass einen unerwartete Gründe dazu zwingen, den Urlaub abzubrechen. In einem solchen Fall drohen – je nach Anbieter – hohe Stornokosten. Diese lassen sich mit einer Reiserücktrittsversicherung umgehen. Aber: lohnt sich eine solche Versicherung auf jeden Fall?
Bar oder mit Karte? Bezahlung auf Reisen
Welches Zahlungsmittel ist auf Reisen das beste? Ob man lieber mit Bargeld, EC- oder Kreditkarte bezahlt, ist nicht nur eine Sache des eigenen Geschmacks, sondern vor allem des Urlaubsziels. Am weitesten kommt man sicherlich mit einer Kreditkarte, aber auch Bargeld sollte man nicht verachten. Travel-Tip verrät euch, wie ihr im Urlaub immer das richtige Zahlungsmittel parat habt.
Großartige Orte auf Mallorca, die nichts kosten
So schön Reisen nach Mallorca sind, günstig sind sie in der Regel nicht. Daher sieht es bei den meisten nach einem ausgedehnten Urlaub auf der beliebtesten Ferieninsel der Deutschen eher mau auf dem Konto aus. Doch das Gute ist: Es gibt zahlreiche Attraktionen und Aktivitäten, die nichts kosten und trotzdem einen unvergesslichen Urlaub versprechen. Wir stellen euch einige großartige Orte auf Mallorca vor, die ihr gratis genießen könnt.
Eine Reise in Europas Zwergstaaten
Ein ganzes Land an nur einem Wochenende oder gar Tag erleben? Unmöglich. Zumindest in den allermeisten Fällen. Doch wer sich zu einem der europäischen Zwergstaaten auf die Reise macht, hat die Chance auch mit wenig Zeit ein ganzes Land kennenzulernen. Wir verraten euch, warum ihr euch Europas kleinste Mitglieder nicht entgehen lassen dürft.
Richtig packen: Das könnt ihr zuhause lassen
In Zeiten der Billigairlines fliegen immer mehr Menschen nur noch mit Handgepäck – kein Wunder, denn die Kosten für aufgegebenes Gepäck machen in der Regel jedes Schnäppchen zunichte. Doch Handgepäck bedeutet: Kleiner Koffer, wenig Gewicht. Aber worauf kann man am besten verzichten? Gefühlt braucht man jedes Teil, das in den Koffer wandert. Zum Glück kann man tatsächlich auf einige Dinge verzichten. Wir verraten euch, was wirklich nicht in den Koffer muss!
Die großartigsten Erlebnisse am Matterhorn
Es ist der markanteste Berggipfel der Schweiz: Das Matterhorn. Die auffällige pyramidenförmige Spitze hat dank ihrer charakteristischen Form weltweite Berühmtheit erlangt und es bis in Freizeitparks wie das Disneyland oder den Europa-Park geschafft. Rund 4.478 Meter ragt der Gipfel in den Himmel und ist damit einer der höchsten Berge der Alpen. Und ob man ihn nun erklimmen, oder aus der Ferne genießen will: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Matterhorn zu erleben.
twitter linkedin xing mail facebook computer