Marathon: Auf diesen Strecken will jeder laufen!

Patagonia Marathon

Gigantische Landschaft des Torres del Paine Nationalparks

Der Patagonian International Marathon führt durch die einzigartige Landschaft des chilenischen Teils von Patagonien. Die Strecke verläuft im Süden, in der Region des Torres del Paine Nationalparks. Markante, schneebedeckte Bergen, Wälder und Grassteppen prägen die Kulisse, vor der sich zahlreiche Läufer aus aller Welt auf der Marathon-, der Halbmarathon- und der 10-Kilometer-Distanz messen können.

Big Sur Marathon

Bixby Bridge

Beim Big Sur Marathon haben Teilnehmer die Möglichkeit, die malerische Strecke von Big Sur nach Carmel auf dem berühmten Highway 1entlang der Pazifikküste in Kalifornien zu laufen. Absolutes Highlight ist die Bixby Bridge, die einen atemberaubenden Blick auf die Berge, das tosende Meer und die rauschenden Wälder bietet. Vom 5-Kilometerlauf bis zu Marathon können Läufer in den unterschiedlichsten Distanzen antreten. Aber Vorsicht: Die Strecke ist bekannt für ihre knackigen Steigungen!

Great Wall Marathon

Lauf über die Chinesische Mauer

Er gilt als einer der anspruchsvollsten Marathons der Welt: der Great Wall Marathon, der auf der Chinesischen Mauer verläuft. 5.164 Stufen gilt es zu bewältigen und da die Chinesische Mauer in weiten Teilen nicht restauriert ist, müssen Läufer mit lockeren Steinen, fehlenden Stufen und unebenem Untergrund rechnen. Aber dafür ist es ein einzigartiges Erlebnis, das noch dazu einen gigantischen Ausblick verspricht.

Petra Desert Marathon

Wüstenlandschaft in Jordanien

Läufer, die beim Petra Desert Marathon teilnehmen, müssen hitzeresistent sein. Denn der Marathon, der an der UNSECO-Weltkulturerbestätte Petra in Jordanien startet, führt direkt in die Wüste Jordaniens. Karge Berge, sandige Pisten und so gut wie kein Schatten prägen die Strecke, die einem das Gefühl vermittelt, man sei in einer anderen Welt gelandet. Wer sich hier keine 42,195 Kilometer zutraut, kann es immerhin mit der Halbmarathondistanz versuchen.

Big Five Marathon

Elefanten kann man beim Big Five Marathon durchaus begegnen

Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard – das sind die berühmten Big Five, die wohl jeder Safari-Reisende sehen möchte. Der Big Five Marathon bietet eine Verbindung von Sarafi und Marathon – was will man mehr? Die Route führt durch das Entabeni Game Reserve in Südafrika. Läufer können sich auf eine hügelige Strecke mit zum Teil starken Steigungen freuen und natürlich auf Begegnungen mit Tieren, die einem im heimischen Wald nicht über den Weg laufen …

Bagan Tempel Marathon

Historische Tempelstadt Bagan

Über 2.000 Tempel und sakrale Gebäude stehen in der historischen Tempelstadt Bagan in Myanmar. Der Bagan Tempel Marathon führt Läufer entlang der Tempel und durch eine scheinbar unberührte Landschaft. Nicht nur Marathoni sind hier gefragt, es gibt auch eine Halbmarathon- und eine 10-Kilometer-Strecke. Die Route ist relativ flach und besteht aus Trail, Sandpiste und Asphalt. Läufer müssen sich allerdings auf hohe Temperaturen und Luftfeuchte einstellen.

Antarctica Marathon

Durchs ewige Eis der Antarktis

Der Antarctica Marathon ist eine geniale Möglichkeit, den „siebten Kontinent“ zu besuchen, allerdings ist die Teilnehmerzahl sehr begrenzt – die Wartelisten sind für die nächsten Jahre voll. Läufer sollten sich vor dem Lauf im ewigen Eis gut vorbereiten, denn die Temperaturen sind niedrig und der Wind eisig. Die Strecke führt über Schotter, Schnee und Eis. Läufer können Pinguine, Seehunde und Wale während des Rennens beobachten – ein einzigartiges Erlebnis ist auf jeden Fall garantiert.

Polar Circle Marathon

Eis und Schnee am Polarkreis in Grönland

Eine andere arktische Laufherausforderung bietet der Polar Circle Marathon, der in Kangerlussuaq auf Grönland stattfindet. Schneewüste, ewiges Eis und Berge prägen die Strecke, es geht vorbei an Gletscherzungen und Moränen. Teilnehmer sollten sich auf eisige Temperaturen, harschen Wind und unberechenbare Wetterumschwünge einstellen. Aber dafür kann man in einer der entferntesten Winkel der Erde laufen – ein Traum für jeden passionierten Läufer.

Veröffentlicht am: 25 April 2018
Letzte aktualisierung: 26 April 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Empfohlene Artikel:
Natur pur erleben
Der Trend ist eindeutig: Wir entwickeln uns immer mehr zu Stubenhockern und verbringen jeden Tag mehr Zeit am Smartphone als draußen und in der Natur. 80 bis 90 Prozent unserer Zeit halten wir uns, laut Umweltbundesamt, in geschlossenen Räumen auf. Und das, obwohl wir wissen, dass Aktivitäten an der frischen Luft sich deutlich auf unser Wohlbefinden auswirken und Stress und Depressionen reduzieren können. Zeit also, endlich mal wieder Natur pur zu erleben, an diesen zehn Orten gelingt das besonders gut …
Weihnachten mal anders: Weihnachtsbräuche aus aller Welt
Weihnachten ist ein Fest der Traditionen. Doch während bei uns der Weihnachtsmann oder das Christkind am Heiligen Abend die Geschenke bringt, läuft das Fest der Liebe in anderen Ländern ganz anders ab. Warum also nicht einfach mal den Koffer packen und Weihnachten woanders ganz neu erleben? Travel-Tip stellt euch acht Weihnachtsbräuche aus anderen Ländern vor.
Zu Fuß durchs Reich der Mitte – die besten Wanderungen in China
Wer nach China reist, denkt meist zuerst an die Chinesische Mauer und Millionenmetropolen wie Peking oder Shanghai. Woran die wenigsten denken, sind großartige Wandertouren. Dabei ist China mit seiner atemberaubenden Landschaft, Wäldern, wie wir sie hier nicht kennen, Schroffen Gebirgen und einzigartigen Gesteinsformationen eine absolute Traumdestination, wenn es ums Wandern geht.
Die großartigsten Erlebnisse am Matterhorn
Es ist der markanteste Berggipfel der Schweiz: Das Matterhorn. Die auffällige pyramidenförmige Spitze hat dank ihrer charakteristischen Form weltweite Berühmtheit erlangt und es bis in Freizeitparks wie das Disneyland oder den Europa-Park geschafft. Rund 4.478 Meter ragt der Gipfel in den Himmel und ist damit einer der höchsten Berge der Alpen. Und ob man ihn nun erklimmen, oder aus der Ferne genießen will: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Matterhorn zu erleben.
Finnland – Urlaub wie im Wintermärchen
In Finnland ist es im Winter dunkel und kalt – warum also sollte man dort Urlaub machen wollen? Ganz einfach: Finnland verwandelt sich in der kalten Jahreszeit in einen magischen Ort. Dann liegt über allem eine dicke weiße Schneedecke, die Sonne taucht den Himmel jeden Tag für wenige Stunden in ein traumhaft-schönes rot-oranges Licht, den dunklen Himmel schmücken die Polarlichter mit ihren bunten Bändern und brennenden Kerzen dekorieren jedes Fenster.
Die besten Reiseziele für Single-Reisen 2019
Die Welt im ganz eigenen Tempo bereisen und genau die Orte sehen, die einen am meisten interessieren – alleine zu reisen kann ein richtiges Vergnügen sein. Weder die Pläne, noch die Launen der anderen können einem dann einen Strich durch die Rechnung machen. Und zum Glück gibt es viele wunderschöne und sichere Orte, die man im Alleingang bereisen kann und die nur darauf warten, entdeckt zu werden.
twitter linkedin xing mail facebook computer