Die genialsten Wintersportarten

Langlaufen

Für Ausdauersportler: Langlauf

Wer weniger den Adrenalinkick des Abfahrtsskis sucht und lieber Ausdauersport betreibt, der sollte sich unbedingt mal im Langlaufen versuchen. Auf der Loipe geht es durch still verschneite Winterlandschaften, mal in der Ebene, mal leicht bergauf oder bergab. Abseits vom Trubel am Skihang lässt sich wunderbar die Natur genießen und gleichzeitig kann man sich so richtig auspowern.

Skitouren

Ausdauer und Abfahrt kombiniert: Skitouren gehen

Wer sich zwischen Langlauf und Abfahrtski nicht so richtig entscheiden kann, der greift am besten zum Tourenski: Hier geht es erst einmal in mäßigem Tempo etliche Höhenmeter nach oben. Je nachdem, wie fit man ist, kann man sich dabei sogar in hochalpine Regionen wagen. Am Gipfel angekommen, geht es dann in rasanter Abfahrt – meist abseits der Pisten – wieder hinunter ins Tal.

Schlittschuh laufen

Mit Schlittschuhen über zugefrorene Seen gleiten

Mit den Kufen über das Eis gleiten: In den meisten Städten gibt es über die Advents- und Weihnachtszeit Eisbahnen, auf denen man entspannt im trubeligen Treiben der Stadt seine Runden ziehen kann. Wer es besinnlicher mag, für den sind die zugefrorenen Seen in freier Natur die beste Kulisse. Ein großartiges Eislauferlebnis bietet der Weißensee in Kärnten mit der größten präparierten Natureisfläche Europas. Egal ob Anfänger oder Profi – hier kommen alle auf ihre Kosten.

Snow-Scooter

Den Berg hinab? Geht auch mit einem Snow-Scooter

Wer sich auf Skiern unsicher fühlt, für den könnte Snow-Scooter genau das richtige sein. Bei dieser noch neueren Sportart fährt man wie mit einem Roller, nur dass man anstelle von Rollen Kufen unter dem Roller hat. Mit dem Scooter kann man Rodelhänge oder Skipisten hinabjagen. Auch auf ebener Strecke kann man mit dem Snow-Scooter vorankommen, allerdings ist das bedeutend anstrengender und macht auch nur halb so viel Spaß wie mit Schuss ins Tal zu fahren.

Snow-Kiten

Rasant über den Schnee: Snowkiten

Eine andere neuere Wintersportart ist Snow-Kiten. Ausgestattet mit Skiern oder einem Snowboard und einem Kite kann man sich über verschneite Flächen ziehen lassen – immer vorausgesetzt natürlich, dass es windig genug ist! Und egal, ob es bergauf geht oder bergab: Angetrieben von der Kraft des Windes kann man mit bis zu 80 Stundenkilometern über den Schnee rasen. Profis legen zwischendurch auch immer mal wieder Sprünge und kurze Flugsequenzen ein.

Eisstockschießen

Geselliger Wintersport: Eisstockschießen

Wer Lust auf eine gesellige Freizeitaktivität in der freien Natur hat, für den ist im Winter Eisstockschießen genau das Richtige. Ähnlich wie Boule oder Darts ist Eisstockschießen eine Präzisionssportart, bei der man ein Ziel möglichst genau treffen muss. Die Grundregeln sind leicht zu erlernen, unterschätzen sollte man den Sport dennoch nicht, denn mit dem Eisstock das Ziel (die Daube) zu treffen, erfordert einiges an Übung.

Eisklettern

Eisklettern: Hinauf an erstarrten Wasserfällen

Hinauf am Eis gefrorener Wasserfälle – Eisklettern ist ein gigantisches Erlebnis. Ausgestattet mit Eispickeln, Steigeisen und gesichert mit Seilen geht es hinauf an den gigantischen Eiszapfen und -wänden erstarrter Wasserfälle. Vor allem in den Alpen gibt es gute Reviere zum Eisklettern, wie am Rubihorn bei Oberstdorf. Eisklettern ist auch für absolute Kletteranfänger etwas, wichtig ist allerdings, dass man bei seinen ersten Touren immer mit einem Profi unterwegs ist.

Rodeln

Rodeln ist ein toller Wintersport für Groß und Klein

Nicht nur für Kinder ist Rodeln eine herrliche Wintersportart, auch für Erwachsene ist Schlittenfahren eine großartige Gaudi. Alleine oder zu mehreren auf einem Schlitten geht es rasant den bergab. Das größte Rodelvergnügen kann man übrigens genießen, wenn man die Schlittenfahrt mit einer Wanderung auf eine Alm oder Hütte verbindet. Oben angekommen kann man sich bei Kaffee und Kuchen aufwärmen, um dann mit dem Rodel wieder den Berg hinunterzukommen.

Skijöring

Nur für Adrenalinjunkies: Skijöring

Bei uns ist Skijöring eine noch eher unbekannte Wintersportart. Bei diesem (ursprünglich aus Norwegen stammenden) Sport, lassen sich Skifahrer mit einem Seil von einem Pferd, Auto oder Motorrad über eine verschneite Fläche ziehen. Dabei können bemerkenswerte Geschwindigkeiten erreicht werden. Allerdings muss man immer Bedenken: Wirklich steuern kann man seine Fahrt nicht, daher ist Skijöring vor allem für Adrenalinjunkies der richtige Wintersport.

Veröffentlicht am: 26 November 2018
Letzte aktualisierung: 26 November 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Empfohlene Artikel:
Natur pur erleben
Der Trend ist eindeutig: Wir entwickeln uns immer mehr zu Stubenhockern und verbringen jeden Tag mehr Zeit am Smartphone als draußen und in der Natur. 80 bis 90 Prozent unserer Zeit halten wir uns, laut Umweltbundesamt, in geschlossenen Räumen auf. Und das, obwohl wir wissen, dass Aktivitäten an der frischen Luft sich deutlich auf unser Wohlbefinden auswirken und Stress und Depressionen reduzieren können. Zeit also, endlich mal wieder Natur pur zu erleben, an diesen zehn Orten gelingt das besonders gut …
Weihnachten mal anders: Weihnachtsbräuche aus aller Welt
Weihnachten ist ein Fest der Traditionen. Doch während bei uns der Weihnachtsmann oder das Christkind am Heiligen Abend die Geschenke bringt, läuft das Fest der Liebe in anderen Ländern ganz anders ab. Warum also nicht einfach mal den Koffer packen und Weihnachten woanders ganz neu erleben? Travel-Tip stellt euch acht Weihnachtsbräuche aus anderen Ländern vor.
Zu Fuß durchs Reich der Mitte – die besten Wanderungen in China
Wer nach China reist, denkt meist zuerst an die Chinesische Mauer und Millionenmetropolen wie Peking oder Shanghai. Woran die wenigsten denken, sind großartige Wandertouren. Dabei ist China mit seiner atemberaubenden Landschaft, Wäldern, wie wir sie hier nicht kennen, Schroffen Gebirgen und einzigartigen Gesteinsformationen eine absolute Traumdestination, wenn es ums Wandern geht.
Die großartigsten Erlebnisse am Matterhorn
Es ist der markanteste Berggipfel der Schweiz: Das Matterhorn. Die auffällige pyramidenförmige Spitze hat dank ihrer charakteristischen Form weltweite Berühmtheit erlangt und es bis in Freizeitparks wie das Disneyland oder den Europa-Park geschafft. Rund 4.478 Meter ragt der Gipfel in den Himmel und ist damit einer der höchsten Berge der Alpen. Und ob man ihn nun erklimmen, oder aus der Ferne genießen will: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Matterhorn zu erleben.
Finnland – Urlaub wie im Wintermärchen
In Finnland ist es im Winter dunkel und kalt – warum also sollte man dort Urlaub machen wollen? Ganz einfach: Finnland verwandelt sich in der kalten Jahreszeit in einen magischen Ort. Dann liegt über allem eine dicke weiße Schneedecke, die Sonne taucht den Himmel jeden Tag für wenige Stunden in ein traumhaft-schönes rot-oranges Licht, den dunklen Himmel schmücken die Polarlichter mit ihren bunten Bändern und brennenden Kerzen dekorieren jedes Fenster.
Die besten Reiseziele für Single-Reisen 2019
Die Welt im ganz eigenen Tempo bereisen und genau die Orte sehen, die einen am meisten interessieren – alleine zu reisen kann ein richtiges Vergnügen sein. Weder die Pläne, noch die Launen der anderen können einem dann einen Strich durch die Rechnung machen. Und zum Glück gibt es viele wunderschöne und sichere Orte, die man im Alleingang bereisen kann und die nur darauf warten, entdeckt zu werden.
twitter linkedin xing mail facebook computer