Die schönsten Herbstwanderungen

Löwenpfad „Felsenrunde“

Traumhafte Aussichten

Der Löwenpfad „Felsenrunde“ in Bad Überkingen führt über 13,3 Kilometer und lockt mit traumhaften Aussichten! Nach einem steilen Anstieg und einer Wanderung durch einen urigen Buchenwald wird man mit einem großartigen Ausblick ins Filstal belohnt, das sich im Herbst in den prächtigsten Farben zeigt. Entlang der Traufkante führt der Weg weiter zum Hausener Eck, von dem aus man ebenfalls einen gigantischen Rundumblick genießen kann.

Nationalpark Kellerwald-Edersee

Wandern durch den herbstlichen Wald

Im Nationalpark Kellerwald-Edersee in Nordhessen scheint man im Herbst durch ein Meer aus buntem Laub zu waten. Etliche Wanderwege führen durch den Nationalpark, entlang uralter, knorriger Buchen und passieren immer wieder klare Quellen und steile Hänge. Eine besonders schöne Route ist der Urwaldsteig, der durch die unberührte Natur führt und einen den Alltag vergessen lässt.

Masdascher Burgherrenweg

Für Mutige: Hängeseilbrücke Geierlay

Der Masdascher Burgherrenweg im Hunsrück ist eine traumhafte Tour, um die unberührte Natur zu genießen. Murmelnde Bäche, tiefe Täler, schroffen Schieferklippen und traumhafte Aussichten garantieren eine großartige Tour. Und immer wieder passiert man uralte Gemäuer, die es zu entdecken gilt wie die Burgruine von Balduinseck. Außerdem sollte man sich einen Abstecher zur Hängeseilbrücke Geierlay nicht entgehen lassen, die als die schönste Hängeseilbrücke Deutschlands gilt.

Königssee

Königssee

Unbestritten ist der Königssee, der inmitten steiler Berghänge liegt, zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Aber im Herbst, wenn sich das Laub färbt und in den Morgenstunden noch Nebenschwaden über dem kristallklaren See liegen, sollte man dem Königssee und dem Nationalpark Berchtesgaden unbedingt einen Besuch abstatten. Vom See aus führen etliche Wanderwege auf die Berge rundherum. Es geht entlang uralter, moosbewachsener Bäume hinauf auf die Gipfel, von denen man gigantische Aussichten genießen kann.

Rosstrappe

Entlang der Bode

Die Rosstrappe ist ein markanter Granitfelsen im Harz, von dem aus man einen gigantischen Blick über das Bodetal und auf den berühmten Hexentanzplatz genießen kann. Der Weg hinauf auf den Felsen startet an der Talstation der Seilbahn und windet sich entlang der Bode. Es geht durch einen lichten Wald, vorbei an knorrigen Eichen und entlang tiefer Taleinschnitte – hier ist Schwindelfreiheit gefragt!

Nationalpark Hainich

Durch den herbstlichen Wald

Über 20 markierte Wanderwege führen durch den Nationalpark Hainich in Thüringen – das größte zusammenhängende Laubwaldgebiet Deutschands. Da ein großer Teil des Nationalparks aus Urwald besteht, kann man hier Wald in seiner urwüchsigen Form erleben und Natur pur genießen. Der dichte Buchenwald erstrahlt im Herbst in den großartigsten Farben. Ein besonderes Highlight ist der Baumkronenpfad, auf dem man bis in die Wipfel der Bäume spazieren kann.

Hoher Ifen

Hohe Ifen

Die grüne Hochfläche des Hohen Ifen stürzt an allen vier Seiten senkrecht ab – das macht ihn zu einem der markantesten Berge der Allgäuer Alpen und zu einem einzigartigen Wanderziel. Die Strecke ist anspruchsvoll und sollte nur von erfahrenen Wanderern gewandert werden. Im Herbst hat man nicht nur Chancen auf eine besonders gute Weitsicht, sondern auch auf etwas mehr Ruhe am Gipfel, denn die meisten machen die Wanderung im Sommer.

Nationalpark Jasmund

Entlang der Kreideküste auf Rügen

Am Meer zeigt sich der Herbst noch einmal von einer ganz anderen Seite. Im Nationalpark Jasmund auf Rügen sollte man zu dieser Jahreszeit unbedingt wandern gehen. Wenn sich die Rotbuchen herbstlich verfärben und einen Kontrast zum Weiß der Kreidefelsen und zum Eisblau des Meeres bieten, kann man hier den Herbst in vollen Zügen genießen. Dazu gibt es einzigartige Ausblicke über die Steilküste der Kreisfelsen und die Ostsee.

Veröffentlicht am: 1 October 2018
Letzte aktualisierung: 1 October 2018
Autor: Charlotte Bodinek
Empfohlene Artikel:
Natur pur erleben
Der Trend ist eindeutig: Wir entwickeln uns immer mehr zu Stubenhockern und verbringen jeden Tag mehr Zeit am Smartphone als draußen und in der Natur. 80 bis 90 Prozent unserer Zeit halten wir uns, laut Umweltbundesamt, in geschlossenen Räumen auf. Und das, obwohl wir wissen, dass Aktivitäten an der frischen Luft sich deutlich auf unser Wohlbefinden auswirken und Stress und Depressionen reduzieren können. Zeit also, endlich mal wieder Natur pur zu erleben, an diesen zehn Orten gelingt das besonders gut …
Weihnachten mal anders: Weihnachtsbräuche aus aller Welt
Weihnachten ist ein Fest der Traditionen. Doch während bei uns der Weihnachtsmann oder das Christkind am Heiligen Abend die Geschenke bringt, läuft das Fest der Liebe in anderen Ländern ganz anders ab. Warum also nicht einfach mal den Koffer packen und Weihnachten woanders ganz neu erleben? Travel-Tip stellt euch acht Weihnachtsbräuche aus anderen Ländern vor.
Zu Fuß durchs Reich der Mitte – die besten Wanderungen in China
Wer nach China reist, denkt meist zuerst an die Chinesische Mauer und Millionenmetropolen wie Peking oder Shanghai. Woran die wenigsten denken, sind großartige Wandertouren. Dabei ist China mit seiner atemberaubenden Landschaft, Wäldern, wie wir sie hier nicht kennen, Schroffen Gebirgen und einzigartigen Gesteinsformationen eine absolute Traumdestination, wenn es ums Wandern geht.
Die großartigsten Erlebnisse am Matterhorn
Es ist der markanteste Berggipfel der Schweiz: Das Matterhorn. Die auffällige pyramidenförmige Spitze hat dank ihrer charakteristischen Form weltweite Berühmtheit erlangt und es bis in Freizeitparks wie das Disneyland oder den Europa-Park geschafft. Rund 4.478 Meter ragt der Gipfel in den Himmel und ist damit einer der höchsten Berge der Alpen. Und ob man ihn nun erklimmen, oder aus der Ferne genießen will: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Matterhorn zu erleben.
Finnland – Urlaub wie im Wintermärchen
In Finnland ist es im Winter dunkel und kalt – warum also sollte man dort Urlaub machen wollen? Ganz einfach: Finnland verwandelt sich in der kalten Jahreszeit in einen magischen Ort. Dann liegt über allem eine dicke weiße Schneedecke, die Sonne taucht den Himmel jeden Tag für wenige Stunden in ein traumhaft-schönes rot-oranges Licht, den dunklen Himmel schmücken die Polarlichter mit ihren bunten Bändern und brennenden Kerzen dekorieren jedes Fenster.
Die besten Reiseziele für Single-Reisen 2019
Die Welt im ganz eigenen Tempo bereisen und genau die Orte sehen, die einen am meisten interessieren – alleine zu reisen kann ein richtiges Vergnügen sein. Weder die Pläne, noch die Launen der anderen können einem dann einen Strich durch die Rechnung machen. Und zum Glück gibt es viele wunderschöne und sichere Orte, die man im Alleingang bereisen kann und die nur darauf warten, entdeckt zu werden.
twitter linkedin xing mail facebook computer